Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Klinger, Friedrich Maximilian von: Die Zwillinge. Hannover, 1796.

Bild:
<< vorherige Seite
zu Dir! Erbarm Dich, zartes Mädchen! -- So!
schlage Deine Augen auf! Wein' nicht! -- O ich
danke Dir! -- Sieh mich an!
Kamilla. Jst er noch nicht da?
Amalia. Ein Pferd!
Kamilla. Mein Ferdinando!
Amalia. Ritter Guelfo sprengt wütend her-
ein. Stürz' nicht! Ha! Halt Dich! -- Guelfo,
wo ist Ferdinando?
Kamilla. Rust ihm der Vater zu?
Amalia. Ja, ja. -- Er lacht bitter. --
Was weiß ich! sagt er.
Kamilla. (aus dem Fenster) Guelfo, wo
ist er! -- Nicht so unfreundlich, Guelfo! -- Wo
ist Ferdinando? Gib mir das Leben mit einer
Antwort!
Amalia. Noch nicht? -- Mein Sohn! --
Er ist weg.
Kamilla. Er kömmt herauf.
(laufen nach
der Thür.)
Vierter Auftritt.
Ritter Guelfo. Kamilla. Amalia.
Guelfo. Hi! hi! was weiß ich! Bin ich
Häter Deines Bräutigams, schönes Mädchen?
Bin
zu Dir! Erbarm Dich, zartes Maͤdchen! — So!
ſchlage Deine Augen auf! Wein’ nicht! — O ich
danke Dir! — Sieh mich an!
Kamilla. Jſt er noch nicht da?
Amalia. Ein Pferd!
Kamilla. Mein Ferdinando!
Amalia. Ritter Guelfo ſprengt wuͤtend her-
ein. Stuͤrz’ nicht! Ha! Halt Dich! — Guelfo,
wo iſt Ferdinando?
Kamilla. Ruſt ihm der Vater zu?
Amalia. Ja, ja. — Er lacht bitter. —
Was weiß ich! ſagt er.
Kamilla. (aus dem Fenſter) Guelfo, wo
iſt er! — Nicht ſo unfreundlich, Guelfo! — Wo
iſt Ferdinando? Gib mir das Leben mit einer
Antwort!
Amalia. Noch nicht? — Mein Sohn! —
Er iſt weg.
Kamilla. Er koͤmmt herauf.
(laufen nach
der Thuͤr.)
Vierter Auftritt.
Ritter Guelfo. Kamilla. Amalia.
Guelfo. Hi! hi! was weiß ich! Bin ich
Haͤter Deines Braͤutigams, ſchoͤnes Maͤdchen?
Bin
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <sp>
              <p><pb facs="#f0102" n="96"/>
zu Dir! Erbarm Dich, zartes Ma&#x0364;dchen! &#x2014; So!<lb/>
&#x017F;chlage Deine Augen auf! Wein&#x2019; nicht! &#x2014; O ich<lb/>
danke Dir! &#x2014; Sieh mich an!</p>
            </sp><lb/>
            <sp>
              <speaker> <hi rendition="#fr">Kamilla.</hi> </speaker>
              <p>J&#x017F;t er noch nicht da?</p>
            </sp><lb/>
            <sp>
              <speaker> <hi rendition="#fr">Amalia.</hi> </speaker>
              <p>Ein Pferd!</p>
            </sp><lb/>
            <sp>
              <speaker> <hi rendition="#fr">Kamilla.</hi> </speaker>
              <p>Mein Ferdinando!</p>
            </sp><lb/>
            <sp>
              <speaker> <hi rendition="#fr">Amalia.</hi> </speaker>
              <p>Ritter Guelfo &#x017F;prengt wu&#x0364;tend her-<lb/>
ein. Stu&#x0364;rz&#x2019; nicht! Ha! Halt Dich! &#x2014; Guelfo,<lb/>
wo i&#x017F;t Ferdinando?</p>
            </sp><lb/>
            <sp>
              <speaker> <hi rendition="#fr">Kamilla.</hi> </speaker>
              <p>Ru&#x017F;t ihm der Vater zu?</p>
            </sp><lb/>
            <sp>
              <speaker> <hi rendition="#fr">Amalia.</hi> </speaker>
              <p>Ja, ja. &#x2014; Er lacht bitter. &#x2014;<lb/>
Was weiß ich! &#x017F;agt er.</p>
            </sp><lb/>
            <sp>
              <speaker> <hi rendition="#fr">Kamilla.</hi> </speaker>
              <stage>(aus dem Fen&#x017F;ter)</stage>
              <p>Guelfo, wo<lb/>
i&#x017F;t er! &#x2014; Nicht &#x017F;o unfreundlich, Guelfo! &#x2014; Wo<lb/>
i&#x017F;t Ferdinando? Gib mir das Leben mit einer<lb/>
Antwort!</p>
            </sp><lb/>
            <sp>
              <speaker> <hi rendition="#fr">Amalia.</hi> </speaker>
              <p>Noch nicht? &#x2014; Mein Sohn! &#x2014;<lb/>
Er i&#x017F;t weg.</p>
            </sp><lb/>
            <sp>
              <speaker> <hi rendition="#fr">Kamilla.</hi> </speaker>
              <p>Er ko&#x0364;mmt herauf.</p>
            </sp>
            <stage>(laufen nach<lb/>
der Thu&#x0364;r.)</stage>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#g">Vierter Auftritt.</hi> </hi> </head><lb/>
            <stage> <hi rendition="#b">Ritter Guelfo. Kamilla. Amalia.</hi> </stage><lb/>
            <sp>
              <speaker> <hi rendition="#fr">Guelfo.</hi> </speaker>
              <p>Hi! hi! was weiß ich! Bin ich<lb/>
Ha&#x0364;ter Deines Bra&#x0364;utigams, &#x017F;cho&#x0364;nes Ma&#x0364;dchen?<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">Bin</fw><lb/></p>
            </sp>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[96/0102] zu Dir! Erbarm Dich, zartes Maͤdchen! — So! ſchlage Deine Augen auf! Wein’ nicht! — O ich danke Dir! — Sieh mich an! Kamilla. Jſt er noch nicht da? Amalia. Ein Pferd! Kamilla. Mein Ferdinando! Amalia. Ritter Guelfo ſprengt wuͤtend her- ein. Stuͤrz’ nicht! Ha! Halt Dich! — Guelfo, wo iſt Ferdinando? Kamilla. Ruſt ihm der Vater zu? Amalia. Ja, ja. — Er lacht bitter. — Was weiß ich! ſagt er. Kamilla. (aus dem Fenſter) Guelfo, wo iſt er! — Nicht ſo unfreundlich, Guelfo! — Wo iſt Ferdinando? Gib mir das Leben mit einer Antwort! Amalia. Noch nicht? — Mein Sohn! — Er iſt weg. Kamilla. Er koͤmmt herauf. (laufen nach der Thuͤr.) Vierter Auftritt. Ritter Guelfo. Kamilla. Amalia. Guelfo. Hi! hi! was weiß ich! Bin ich Haͤter Deines Braͤutigams, ſchoͤnes Maͤdchen? Bin

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/klinger_zwillinge_1796
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/klinger_zwillinge_1796/102
Zitationshilfe: Klinger, Friedrich Maximilian von: Die Zwillinge. Hannover, 1796, S. 96. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/klinger_zwillinge_1796/102>, abgerufen am 17.04.2021.