Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[Klopstock, Friedrich Gottlieb]: Der Messias. Bd. 3. Halle, 1769.

Bild:
<< vorherige Seite


Der Messias.
Dreyzehnter Gesang
.


Jesus Väter freueten sich der Auferstehung
Jn der Gräber Gefilde, wo sie vor kurzem noch schliefen.
Aber die Engel umwallten die Erde, die Menschen zu sehen,
Die der Versöhner dem Schöpfer von neuem geheiliget hatte.
Ach, die Freude der Zeugen verdrang oft Wehmut; eilend
Schwangen sie oft die Purpurflügel, daß ihnen der Erde
Lüfte, wie Staub, den vom Fuß der Bote schüttelt, entwehten.
Gabriel war noch am Grab': auf einer der Sonnen, von denen,
Die den Himmel umgeben, Eloa. Dort wartet' Eloa,
Daß herunter stiege die Herrlichkeit Jesus. Des Grabes
Engel schwebt' in die Schöpfung empor, der Auferstehung
Himmlisches Zeichen zu sehn. Auf einen der Orionen
Hatt'
G 3


Der Meſſias.
Dreyzehnter Geſang
.


Jeſus Vaͤter freueten ſich der Auferſtehung
Jn der Graͤber Gefilde, wo ſie vor kurzem noch ſchliefen.
Aber die Engel umwallten die Erde, die Menſchen zu ſehen,
Die der Verſoͤhner dem Schoͤpfer von neuem geheiliget hatte.
Ach, die Freude der Zeugen verdrang oft Wehmut; eilend
Schwangen ſie oft die Purpurfluͤgel, daß ihnen der Erde
Luͤfte, wie Staub, den vom Fuß der Bote ſchuͤttelt, entwehten.
Gabriel war noch am Grab’: auf einer der Sonnen, von denen,
Die den Himmel umgeben, Eloa. Dort wartet’ Eloa,
Daß herunter ſtiege die Herrlichkeit Jeſus. Des Grabes
Engel ſchwebt’ in die Schoͤpfung empor, der Auferſtehung
Himmliſches Zeichen zu ſehn. Auf einen der Orionen
Hatt’
G 3
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0117" n="[101]"/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#fr"><hi rendition="#g">Der Me&#x017F;&#x017F;ias.<lb/>
Dreyzehnter Ge&#x017F;ang</hi>.</hi> </hi> </head><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <lg type="poem">
          <l/>
          <lg n="1">
            <l><hi rendition="#in">J</hi>e&#x017F;us Va&#x0364;ter freueten &#x017F;ich der Aufer&#x017F;tehung</l><lb/>
            <l>Jn der Gra&#x0364;ber Gefilde, wo &#x017F;ie vor kurzem noch &#x017F;chliefen.</l><lb/>
            <l>Aber die Engel umwallten die Erde, die Men&#x017F;chen zu &#x017F;ehen,</l><lb/>
            <l>Die der Ver&#x017F;o&#x0364;hner dem Scho&#x0364;pfer von neuem geheiliget hatte.</l><lb/>
            <l>Ach, die Freude der Zeugen verdrang oft Wehmut; eilend</l><lb/>
            <l>Schwangen &#x017F;ie oft die Purpurflu&#x0364;gel, daß ihnen der Erde</l><lb/>
            <l>Lu&#x0364;fte, wie Staub, den vom Fuß der Bote &#x017F;chu&#x0364;ttelt, entwehten.</l>
          </lg><lb/>
          <lg n="2">
            <l>Gabriel war noch am Grab&#x2019;: auf einer der Sonnen, von denen,</l><lb/>
            <l>Die den Himmel umgeben, Eloa. Dort wartet&#x2019; Eloa,</l><lb/>
            <l>Daß herunter &#x017F;tiege die Herrlichkeit Je&#x017F;us. Des Grabes</l><lb/>
            <l>Engel &#x017F;chwebt&#x2019; in die Scho&#x0364;pfung empor, der Aufer&#x017F;tehung</l><lb/>
            <l>Himmli&#x017F;ches Zeichen zu &#x017F;ehn. Auf einen der Orionen</l><lb/>
            <fw place="bottom" type="sig">G 3</fw>
            <fw place="bottom" type="catch">Hatt&#x2019;</fw><lb/>
          </lg>
        </lg>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[101]/0117] Der Meſſias. Dreyzehnter Geſang. Jeſus Vaͤter freueten ſich der Auferſtehung Jn der Graͤber Gefilde, wo ſie vor kurzem noch ſchliefen. Aber die Engel umwallten die Erde, die Menſchen zu ſehen, Die der Verſoͤhner dem Schoͤpfer von neuem geheiliget hatte. Ach, die Freude der Zeugen verdrang oft Wehmut; eilend Schwangen ſie oft die Purpurfluͤgel, daß ihnen der Erde Luͤfte, wie Staub, den vom Fuß der Bote ſchuͤttelt, entwehten. Gabriel war noch am Grab’: auf einer der Sonnen, von denen, Die den Himmel umgeben, Eloa. Dort wartet’ Eloa, Daß herunter ſtiege die Herrlichkeit Jeſus. Des Grabes Engel ſchwebt’ in die Schoͤpfung empor, der Auferſtehung Himmliſches Zeichen zu ſehn. Auf einen der Orionen Hatt’ G 3

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/klopstock_messias03_1769
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/klopstock_messias03_1769/117
Zitationshilfe: [Klopstock, Friedrich Gottlieb]: Der Messias. Bd. 3. Halle, 1769, S. [101]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/klopstock_messias03_1769/117>, abgerufen am 05.03.2021.