Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[Klopstock, Friedrich Gottlieb]: Oden. Hamburg, 1771.

Bild:
<< vorherige Seite
Unsre Fürsten.
[Abbildung]
Von der Palmenhöhe, dem Hain Siona's,
Kommen wir her, wir des Harfengesangs
Geweihte, daß Christen noch einst
Wir entflammen mit dem Feuer,
Das zu Gott steigt! Hier in dem Hain, wo Eichen
Schatten, erschallst schöner, Telyn, auch du,
Wenn Schöne des Herzens voran
Vor der Schönheit des Gesangs fleugt!
Mit Entzückung, wall' ich im Hain der Palmen,
Dichter, mit Lust, hier, wo Eich' und ihr Graun
Uns dämmert, das Vaterland euch,
Mich hinauf rief, ihm zu singen.
O bekränzet froh euch das Haupt, Thuiskons
Enkel! empfangt Braga's heiliges Laub!
Er bringt es den Hügel herab,
Wie es glanzvoll von dem Quell träuft!
Mit
Unſre Fuͤrſten.
[Abbildung]
Von der Palmenhoͤhe, dem Hain Siona’s,
Kommen wir her, wir des Harfengeſangs
Geweihte, daß Chriſten noch einſt
Wir entflammen mit dem Feuer,
Das zu Gott ſteigt! Hier in dem Hain, wo Eichen
Schatten, erſchallſt ſchoͤner, Telyn, auch du,
Wenn Schoͤne des Herzens voran
Vor der Schoͤnheit des Geſangs fleugt!
Mit Entzuͤckung, wall’ ich im Hain der Palmen,
Dichter, mit Luſt, hier, wo Eich’ und ihr Graun
Uns daͤmmert, das Vaterland euch,
Mich hinauf rief, ihm zu ſingen.
O bekraͤnzet froh euch das Haupt, Thuiskons
Enkel! empfangt Braga’s heiliges Laub!
Er bringt es den Huͤgel herab,
Wie es glanzvoll von dem Quell traͤuft!
Mit
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0179" n="171"/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Un&#x017F;re Fu&#x0364;r&#x017F;ten.</hi> </head><lb/>
          <figure/>
          <lg>
            <lg n="219">
              <l>Von der Palmenho&#x0364;he, dem Hain Siona&#x2019;s,</l><lb/>
              <l>Kommen wir her, wir des Harfenge&#x017F;angs</l><lb/>
              <l>Geweihte, daß Chri&#x017F;ten noch ein&#x017F;t</l><lb/>
              <l>Wir entflammen mit dem Feuer,</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="220">
              <l>Das zu Gott &#x017F;teigt! Hier in dem Hain, wo Eichen</l><lb/>
              <l>Schatten, er&#x017F;chall&#x017F;t &#x017F;cho&#x0364;ner, Telyn, auch du,</l><lb/>
              <l>Wenn Scho&#x0364;ne des Herzens voran</l><lb/>
              <l>Vor der Scho&#x0364;nheit des Ge&#x017F;angs fleugt!</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="221">
              <l>Mit Entzu&#x0364;ckung, wall&#x2019; ich im Hain der Palmen,</l><lb/>
              <l>Dichter, mit Lu&#x017F;t, hier, wo Eich&#x2019; und ihr Graun</l><lb/>
              <l>Uns da&#x0364;mmert, das Vaterland euch,</l><lb/>
              <l>Mich hinauf rief, ihm zu &#x017F;ingen.</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="222">
              <l>O bekra&#x0364;nzet froh euch das Haupt, Thuiskons</l><lb/>
              <l>Enkel! empfangt Braga&#x2019;s heiliges Laub!</l><lb/>
              <l>Er bringt es den Hu&#x0364;gel herab,</l><lb/>
              <l>Wie es glanzvoll von dem Quell tra&#x0364;uft!</l>
            </lg><lb/>
            <fw place="bottom" type="catch">Mit</fw><lb/>
          </lg>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[171/0179] Unſre Fuͤrſten. [Abbildung] Von der Palmenhoͤhe, dem Hain Siona’s, Kommen wir her, wir des Harfengeſangs Geweihte, daß Chriſten noch einſt Wir entflammen mit dem Feuer, Das zu Gott ſteigt! Hier in dem Hain, wo Eichen Schatten, erſchallſt ſchoͤner, Telyn, auch du, Wenn Schoͤne des Herzens voran Vor der Schoͤnheit des Geſangs fleugt! Mit Entzuͤckung, wall’ ich im Hain der Palmen, Dichter, mit Luſt, hier, wo Eich’ und ihr Graun Uns daͤmmert, das Vaterland euch, Mich hinauf rief, ihm zu ſingen. O bekraͤnzet froh euch das Haupt, Thuiskons Enkel! empfangt Braga’s heiliges Laub! Er bringt es den Huͤgel herab, Wie es glanzvoll von dem Quell traͤuft! Mit

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/klopstock_oden_1771
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/klopstock_oden_1771/179
Zitationshilfe: [Klopstock, Friedrich Gottlieb]: Oden. Hamburg, 1771, S. 171. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/klopstock_oden_1771/179>, abgerufen am 18.04.2021.