Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[Klopstock, Friedrich Gottlieb]: Oden. Hamburg, 1771.

Bild:
<< vorherige Seite
Schlachtgesang.
Mit unserm Arm ist nichts gethan;
Steht uns der Mächtige nicht bey,
Der Alles ausführt!
Umsonst entflammt uns kühner Muth;
Wenn uns der Sieg von dem nicht wird,
Der Alles ausführt!
Vergebens fliesset unser Blut
Fürs Vaterland; wenn der nicht hilft,
Der Alles ausführt!
Vergebens sterben wir den Tod
Fürs Vaterland; wenn der nicht hilft,
Der Alles ausführt!
Ström' hin, o Blut, und tödt', o Tod
Fürs Vaterland! Wir trauen dem,
Der Alles ausführt!
Auf! in den Flammendampf hinein!
Wir lächelten dem Tode zu,
Und lächeln, Feind', euch zu!
Der Tanz, den unsre Trommel schlägt,
Der laute schöne Kriegestanz
Er tanzet hin nach euch!
Die
D 3
Schlachtgeſang.
Mit unſerm Arm iſt nichts gethan;
Steht uns der Maͤchtige nicht bey,
Der Alles ausfuͤhrt!
Umſonſt entflammt uns kuͤhner Muth;
Wenn uns der Sieg von dem nicht wird,
Der Alles ausfuͤhrt!
Vergebens flieſſet unſer Blut
Fuͤrs Vaterland; wenn der nicht hilft,
Der Alles ausfuͤhrt!
Vergebens ſterben wir den Tod
Fuͤrs Vaterland; wenn der nicht hilft,
Der Alles ausfuͤhrt!
Stroͤm’ hin, o Blut, und toͤdt’, o Tod
Fuͤrs Vaterland! Wir trauen dem,
Der Alles ausfuͤhrt!
Auf! in den Flammendampf hinein!
Wir laͤchelten dem Tode zu,
Und laͤcheln, Feind’, euch zu!
Der Tanz, den unſre Trommel ſchlaͤgt,
Der laute ſchoͤne Kriegestanz
Er tanzet hin nach euch!
Die
D 3
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0061" n="53"/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Schlachtge&#x017F;ang.</hi> </head><lb/>
          <lg>
            <lg n="20">
              <l>Mit un&#x017F;erm Arm i&#x017F;t nichts gethan;</l><lb/>
              <l>Steht uns der Ma&#x0364;chtige nicht bey,</l><lb/>
              <l>Der Alles ausfu&#x0364;hrt!</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="21">
              <l>Um&#x017F;on&#x017F;t entflammt uns ku&#x0364;hner Muth;</l><lb/>
              <l>Wenn uns der Sieg von dem nicht wird,</l><lb/>
              <l>Der Alles ausfu&#x0364;hrt!</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="22">
              <l>Vergebens flie&#x017F;&#x017F;et un&#x017F;er Blut</l><lb/>
              <l>Fu&#x0364;rs Vaterland; wenn der nicht hilft,</l><lb/>
              <l>Der Alles ausfu&#x0364;hrt!</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="23">
              <l>Vergebens &#x017F;terben wir den Tod</l><lb/>
              <l>Fu&#x0364;rs Vaterland; wenn der nicht hilft,</l><lb/>
              <l>Der Alles ausfu&#x0364;hrt!</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="24">
              <l>Stro&#x0364;m&#x2019; hin, o Blut, und to&#x0364;dt&#x2019;, o Tod</l><lb/>
              <l>Fu&#x0364;rs Vaterland! Wir trauen dem,</l><lb/>
              <l>Der Alles ausfu&#x0364;hrt!</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="25">
              <l>Auf! in den Flammendampf hinein!</l><lb/>
              <l>Wir la&#x0364;chelten dem Tode zu,</l><lb/>
              <l>Und la&#x0364;cheln, Feind&#x2019;, euch zu!</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="26">
              <l>Der Tanz, den un&#x017F;re Trommel &#x017F;chla&#x0364;gt,</l><lb/>
              <l>Der laute &#x017F;cho&#x0364;ne Kriegestanz</l><lb/>
              <l>Er tanzet hin nach euch!</l>
            </lg><lb/>
            <fw place="bottom" type="sig">D 3</fw>
            <fw place="bottom" type="catch">Die</fw><lb/>
          </lg>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[53/0061] Schlachtgeſang. Mit unſerm Arm iſt nichts gethan; Steht uns der Maͤchtige nicht bey, Der Alles ausfuͤhrt! Umſonſt entflammt uns kuͤhner Muth; Wenn uns der Sieg von dem nicht wird, Der Alles ausfuͤhrt! Vergebens flieſſet unſer Blut Fuͤrs Vaterland; wenn der nicht hilft, Der Alles ausfuͤhrt! Vergebens ſterben wir den Tod Fuͤrs Vaterland; wenn der nicht hilft, Der Alles ausfuͤhrt! Stroͤm’ hin, o Blut, und toͤdt’, o Tod Fuͤrs Vaterland! Wir trauen dem, Der Alles ausfuͤhrt! Auf! in den Flammendampf hinein! Wir laͤchelten dem Tode zu, Und laͤcheln, Feind’, euch zu! Der Tanz, den unſre Trommel ſchlaͤgt, Der laute ſchoͤne Kriegestanz Er tanzet hin nach euch! Die D 3

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/klopstock_oden_1771
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/klopstock_oden_1771/61
Zitationshilfe: [Klopstock, Friedrich Gottlieb]: Oden. Hamburg, 1771, S. 53. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/klopstock_oden_1771/61>, abgerufen am 17.04.2021.