Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Klüber, Johann Ludwig: Öffentliches Recht des teutschen Bundes und der Bundesstaaten. Frankfurt (Main), 1817.

Bild:
<< vorherige Seite
Ehrenzeichen-, Rang- u. StandesErh.Recht.
3, §. 10, vier lehnbare ReichsKronämter angeordnet:
Obersthofmeister (OettingenWallenstein), Oberstkäm-
merer (FuggerBabenhausen), Oberstmarschall (noch
unbesetzt), OberstPostmeister (Thurn u. Taxis). Rhein.
Bund, XIX. 8. Reglement v. 28. Jul. 1808, die Kron-
ämter des Reichs betr., in d. baier. Regier. Blatt, 1808.
8. 2109. -- Wirtemherg errichtete, im Jun. 1808, vier
lehnbare KronErbhofämter: Erbmarschall (Hohenlohe),
Erbhofmeister (TruchsessWaldburg), Erbkämmerer
(LöwensteinWertheim), ErbPanner (Graf Zeppelin).
b) Mosers Hofrecht, I. 227. Mosers persönl. Staatsr.
II. 88. Ebenders. von Steuersachen, 552.
c) Mosers persönl. Staatsr. II. 91. C. F. v. Mosers
Hofrecht. Th. I. u. II. 1754. 1755. 4. Ceremonial des
cours, par M. Dumont, mis en ordre et augmente par
M. Rousset. T. I--V. Amsterd. 1739. fol. Lünigs
theatrum ceremoniale. -- Nützlich ist, dass der Herr-
scher mit einem gewissen, seiner politischen Grösse
und dem Staatseinkommen angemessenen Glanz (Maje-
stätsNimbus) umgeben sey. Der Aufwand auf seltene,
kostbare Festlichkeiten, wo der Fürst sich dem Volk
und angesehenen Personen mit Würde zeigt, ist nicht
Verschwendung, bei sonst sparsam eingerichtetem Staats-
haushalt. Schädlich nur sind, und den Zweck verfeh-
lend, oft wiederholte grosse Festlichkeiten, übertrie-
bene Hofüppigkeit und tägliche Verschwendung.
d) Mosers Staatsr. XXXV. 484. Klübers Lit. §. 1006.
-- Baierische Verordn. wegen der Excellenz, v. Febr.
1812.
c) Moser von Gnadensachen, 23. Schriften in Pütters
Lit. III. 327. Klübers Lit. 300. -- Für Reichshe-
rold-, Adels- und WappenprüfungsGeschäfte, ist in
Baiern ein eigenes ReichsHeroldenAmt angeordnet, durch
ein Edict v. 1. Nov. 1808.
Ehrenzeichen-, Rang- u. StandesErh.Recht.
3, §. 10, vier lehnbare ReichsKronämter angeordnet:
Obersthofmeister (OettingenWallenstein), Oberstkäm-
merer (FuggerBabenhausen), Oberstmarschall (noch
unbesetzt), OberstPostmeister (Thurn u. Taxis). Rhein.
Bund, XIX. 8. Reglement v. 28. Jul. 1808, die Kron-
ämter des Reichs betr., in d. baier. Regier. Blatt, 1808.
8. 2109. — Wirtemherg errichtete, im Jun. 1808, vier
lehnbare KronErbhofämter: Erbmarschall (Hohenlohe),
Erbhofmeister (TruchseſsWaldburg), Erbkämmerer
(LöwensteinWertheim), ErbPanner (Graf Zeppelin).
b) Mosers Hofrecht, I. 227. Mosers persönl. Staatsr.
II. 88. Ebenders. von Steuersachen, 552.
c) Mosers persönl. Staatsr. II. 91. C. F. v. Mosers
Hofrecht. Th. I. u. II. 1754. 1755. 4. Cérémonial des
cours, par M. Dumont, mis en ordre et augmenté par
M. Rousset. T. I—V. Amsterd. 1739. fol. Lünigs
theatrum ceremoniale. — Nützlich ist, daſs der Herr-
scher mit einem gewissen, seiner politischen Gröſse
und dem Staatseinkommen angemessenen Glanz (Maje-
stätsNimbus) umgeben sey. Der Aufwand auf seltene,
kostbare Festlichkeiten, wo der Fürst sich dem Volk
und angesehenen Personen mit Würde zeigt, ist nicht
Verschwendung, bei sonst sparsam eingerichtetem Staats-
haushalt. Schädlich nur sind, und den Zweck verfeh-
lend, oft wiederholte groſse Festlichkeiten, übertrie-
bene Hofüppigkeit und tägliche Verschwendung.
d) Mosers Staatsr. XXXV. 484. Klübers Lit. §. 1006.
Baierische Verordn. wegen der Excellenz, v. Febr.
1812.
c) Moser von Gnadensachen, 23. Schriften in Pütters
Lit. III. 327. Klübers Lit. 300. — Für Reichshe-
rold-, Adels- und WappenprüfungsGeschäfte, ist in
Baiern ein eigenes ReichsHeroldenAmt angeordnet, durch
ein Edict v. 1. Nov. 1808.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <note place="end" n="a)"><pb facs="#f0701" n="677"/><fw place="top" type="header">Ehrenzeichen-, Rang- u. StandesErh.Recht.</fw><lb/>
3, §. 10, vier lehnbare ReichsKronämter angeordnet:<lb/>
Obersthofmeister (OettingenWallenstein), Oberstkäm-<lb/>
merer (FuggerBabenhausen), Oberstmarschall (noch<lb/>
unbesetzt), OberstPostmeister (Thurn u. Taxis). Rhein.<lb/>
Bund, XIX. 8. Reglement v. 28. Jul. 1808, die Kron-<lb/>
ämter des Reichs betr., in d. baier. Regier. Blatt, 1808.<lb/>
8. 2109. &#x2014; <hi rendition="#i">Wirtemherg</hi> errichtete, im Jun. 1808, vier<lb/>
lehnbare KronErbhofämter: Erbmarschall (Hohenlohe),<lb/>
Erbhofmeister (Truchse&#x017F;sWaldburg), Erbkämmerer<lb/>
(LöwensteinWertheim), ErbPanner (Graf Zeppelin).</note><lb/>
            <note place="end" n="b)"><hi rendition="#k">Mosers</hi> Hofrecht, I. 227. <hi rendition="#k">Mosers</hi> persönl. Staatsr.<lb/>
II. 88. <hi rendition="#i">Ebenders</hi>. von Steuersachen, 552.</note><lb/>
            <note place="end" n="c)"><hi rendition="#k">Mosers</hi> persönl. Staatsr. II. 91. C. F. v. <hi rendition="#k">Mosers</hi><lb/>
Hofrecht. Th. I. u. II. 1754. 1755. 4. Cérémonial des<lb/>
cours, par M. <hi rendition="#k">Dumont</hi>, mis en ordre et augmenté par<lb/>
M. <hi rendition="#k">Rousset</hi>. T. I&#x2014;V. Amsterd. 1739. fol. <hi rendition="#k">Lünigs</hi><lb/>
theatrum ceremoniale. &#x2014; Nützlich ist, da&#x017F;s der Herr-<lb/>
scher mit einem gewissen, seiner politischen Grö&#x017F;se<lb/>
und dem Staatseinkommen angemessenen Glanz (Maje-<lb/>
stätsNimbus) umgeben sey. Der Aufwand auf seltene,<lb/>
kostbare Festlichkeiten, wo der Fürst sich dem Volk<lb/>
und angesehenen Personen mit Würde zeigt, ist nicht<lb/>
Verschwendung, bei sonst sparsam eingerichtetem Staats-<lb/>
haushalt. Schädlich nur sind, und den Zweck verfeh-<lb/>
lend, oft wiederholte gro&#x017F;se Festlichkeiten, übertrie-<lb/>
bene Hofüppigkeit und tägliche Verschwendung.</note><lb/>
            <note place="end" n="d)"><hi rendition="#k">Mosers</hi> Staatsr. XXXV. 484. <hi rendition="#k">Klübers</hi> Lit. §. 1006.<lb/>
&#x2014; <hi rendition="#i">Baierische</hi> Verordn. wegen der Excellenz, v. Febr.<lb/>
1812.</note><lb/>
            <note place="end" n="c)"><hi rendition="#k">Moser</hi> von Gnadensachen, 23. Schriften in <hi rendition="#k">Pütters</hi><lb/>
Lit. III. 327. <hi rendition="#k">Klübers</hi> Lit. 300. &#x2014; Für Reichshe-<lb/>
rold-, Adels- und WappenprüfungsGeschäfte, ist in<lb/><hi rendition="#i">Baiern</hi> ein eigenes <hi rendition="#i">ReichsHeroldenAmt</hi> angeordnet, durch<lb/>
ein Edict v. 1. Nov. 1808.</note><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[677/0701] Ehrenzeichen-, Rang- u. StandesErh.Recht. a⁾ 3, §. 10, vier lehnbare ReichsKronämter angeordnet: Obersthofmeister (OettingenWallenstein), Oberstkäm- merer (FuggerBabenhausen), Oberstmarschall (noch unbesetzt), OberstPostmeister (Thurn u. Taxis). Rhein. Bund, XIX. 8. Reglement v. 28. Jul. 1808, die Kron- ämter des Reichs betr., in d. baier. Regier. Blatt, 1808. 8. 2109. — Wirtemherg errichtete, im Jun. 1808, vier lehnbare KronErbhofämter: Erbmarschall (Hohenlohe), Erbhofmeister (TruchseſsWaldburg), Erbkämmerer (LöwensteinWertheim), ErbPanner (Graf Zeppelin). b⁾ Mosers Hofrecht, I. 227. Mosers persönl. Staatsr. II. 88. Ebenders. von Steuersachen, 552. c⁾ Mosers persönl. Staatsr. II. 91. C. F. v. Mosers Hofrecht. Th. I. u. II. 1754. 1755. 4. Cérémonial des cours, par M. Dumont, mis en ordre et augmenté par M. Rousset. T. I—V. Amsterd. 1739. fol. Lünigs theatrum ceremoniale. — Nützlich ist, daſs der Herr- scher mit einem gewissen, seiner politischen Gröſse und dem Staatseinkommen angemessenen Glanz (Maje- stätsNimbus) umgeben sey. Der Aufwand auf seltene, kostbare Festlichkeiten, wo der Fürst sich dem Volk und angesehenen Personen mit Würde zeigt, ist nicht Verschwendung, bei sonst sparsam eingerichtetem Staats- haushalt. Schädlich nur sind, und den Zweck verfeh- lend, oft wiederholte groſse Festlichkeiten, übertrie- bene Hofüppigkeit und tägliche Verschwendung. d⁾ Mosers Staatsr. XXXV. 484. Klübers Lit. §. 1006. — Baierische Verordn. wegen der Excellenz, v. Febr. 1812. c⁾ Moser von Gnadensachen, 23. Schriften in Pütters Lit. III. 327. Klübers Lit. 300. — Für Reichshe- rold-, Adels- und WappenprüfungsGeschäfte, ist in Baiern ein eigenes ReichsHeroldenAmt angeordnet, durch ein Edict v. 1. Nov. 1808.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817/701
Zitationshilfe: Klüber, Johann Ludwig: Öffentliches Recht des teutschen Bundes und der Bundesstaaten. Frankfurt (Main), 1817, S. 677. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817/701>, abgerufen am 07.02.2023.