Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Kölliker, Albert von: Entwicklungsgeschichte des Menschen und der höheren Thiere. Leipzig, 1861.

Bild:
<< vorherige Seite

Siebenunddreissigste Vorlesung.
hung der Blutkörperchen der Säugethiere und des Menschen ange-
stellt haben (Mikr. Anat. II. 2, Gewebel. 3. Aufl. St. 608).

Lymphgefässe.Von der Entwicklung der Lymphgefässe ist bis jetzt nur
das Wenige bekannt, was ich von den Anfängen dieser Kanäle bei
Froschlarven mitgetheilt habe (siehe Gewebelehre 3. Aufl.) und hat
auch dieses mehr histologisches als morphologisches Interesse. Von
den Lymphdrüsen weiss man, dass sie erst um die Mitte der
Fötalzeit erscheinen. Nach Brechet sind dieselben anfänglich ein-
fache Lymphgefässplexus (Le systeme lymphatique. Paris 1836. pag.
185) und nach Engel gehen dieselben aus sprossentreibenden und
vielfach sich windenden Lymphgefässen hervor (Prag. Viertelj. 1850.
II. pag. 111).



Siebenunddreissigste Vorlesung.
hung der Blutkörperchen der Säugethiere und des Menschen ange-
stellt haben (Mikr. Anat. II. 2, Gewebel. 3. Aufl. St. 608).

Lymphgefässe.Von der Entwicklung der Lymphgefässe ist bis jetzt nur
das Wenige bekannt, was ich von den Anfängen dieser Kanäle bei
Froschlarven mitgetheilt habe (siehe Gewebelehre 3. Aufl.) und hat
auch dieses mehr histologisches als morphologisches Interesse. Von
den Lymphdrüsen weiss man, dass sie erst um die Mitte der
Fötalzeit erscheinen. Nach Brechet sind dieselben anfänglich ein-
fache Lymphgefässplexus (Le système lymphatique. Paris 1836. pag.
185) und nach Engel gehen dieselben aus sprossentreibenden und
vielfach sich windenden Lymphgefässen hervor (Prag. Viertelj. 1850.
II. pag. 111).



<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0446" n="430"/><fw place="top" type="header">Siebenunddreissigste Vorlesung.</fw><lb/>
hung der Blutkörperchen der Säugethiere und des Menschen ange-<lb/>
stellt haben (Mikr. Anat. II. 2, Gewebel. 3. Aufl. St. 608).</p><lb/>
        <p><note place="left">Lymphgefässe.</note>Von der Entwicklung der <hi rendition="#g">Lymphgefässe</hi> ist bis jetzt nur<lb/>
das Wenige bekannt, was ich von den Anfängen dieser Kanäle bei<lb/>
Froschlarven mitgetheilt habe (siehe Gewebelehre 3. Aufl.) und hat<lb/>
auch dieses mehr histologisches als morphologisches Interesse. Von<lb/>
den <hi rendition="#g">Lymphdrüsen</hi> weiss man, dass sie erst um die Mitte der<lb/>
Fötalzeit erscheinen. Nach <hi rendition="#k">Brechet</hi> sind dieselben anfänglich ein-<lb/>
fache Lymphgefässplexus (<hi rendition="#i">Le système lymphatique</hi>. Paris 1836. pag.<lb/>
185) und nach <hi rendition="#k">Engel</hi> gehen dieselben aus sprossentreibenden und<lb/>
vielfach sich windenden Lymphgefässen hervor (Prag. Viertelj. 1850.<lb/>
II. pag. 111).</p>
      </div><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
    </body>
  </text>
</TEI>
[430/0446] Siebenunddreissigste Vorlesung. hung der Blutkörperchen der Säugethiere und des Menschen ange- stellt haben (Mikr. Anat. II. 2, Gewebel. 3. Aufl. St. 608). Von der Entwicklung der Lymphgefässe ist bis jetzt nur das Wenige bekannt, was ich von den Anfängen dieser Kanäle bei Froschlarven mitgetheilt habe (siehe Gewebelehre 3. Aufl.) und hat auch dieses mehr histologisches als morphologisches Interesse. Von den Lymphdrüsen weiss man, dass sie erst um die Mitte der Fötalzeit erscheinen. Nach Brechet sind dieselben anfänglich ein- fache Lymphgefässplexus (Le système lymphatique. Paris 1836. pag. 185) und nach Engel gehen dieselben aus sprossentreibenden und vielfach sich windenden Lymphgefässen hervor (Prag. Viertelj. 1850. II. pag. 111). Lymphgefässe.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/koelliker_entwicklungs_1861
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/koelliker_entwicklungs_1861/446
Zitationshilfe: Kölliker, Albert von: Entwicklungsgeschichte des Menschen und der höheren Thiere. Leipzig, 1861, S. 430. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/koelliker_entwicklungs_1861/446>, abgerufen am 27.09.2022.