Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Kortum, Carl Arnold: Die Jobsiade. Bd. 1. Dortmund, 1799.

Bild:
<< vorherige Seite
Sieben und zwanzigstes Kapitel.

Wie Hieronimus vergnügt zu Ohnewitz ankam,
und wie er da Schulmeister ward, in einer
Schule von kleinen Knäblein und Mägdlein.

[Abbildung]
1. Derjenige Herr und die junge Dame,
Zu deren Rettung Hieronimus herbei kame,
Waren ein liebes artiges Paar,
Welches kürzlich erst getrauet war.
2. Der Herr hatte unter sein adliches Gebiete
Dörfer und Schlösser von mancherlei Güte,
Aber im Dörflein Ohnewitz
Ware eigentlich sein Rittersitz.
3. Um
Sieben und zwanzigſtes Kapitel.

Wie Hieronimus vergnuͤgt zu Ohnewitz ankam,
und wie er da Schulmeiſter ward, in einer
Schule von kleinen Knaͤblein und Maͤgdlein.

[Abbildung]
1. Derjenige Herr und die junge Dame,
Zu deren Rettung Hieronimus herbei kame,
Waren ein liebes artiges Paar,
Welches kuͤrzlich erſt getrauet war.
2. Der Herr hatte unter ſein adliches Gebiete
Doͤrfer und Schloͤſſer von mancherlei Guͤte,
Aber im Doͤrflein Ohnewitz
Ware eigentlich ſein Ritterſitz.
3. Um
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0154" n="130"/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Sieben und zwanzig&#x017F;tes Kapitel</hi>.</hi> </head><lb/>
        <argument>
          <p>Wie Hieronimus vergnu&#x0364;gt zu Ohnewitz ankam,<lb/>
und wie er da Schulmei&#x017F;ter ward, in einer<lb/>
Schule von kleinen Kna&#x0364;blein und Ma&#x0364;gdlein.</p>
        </argument><lb/>
        <figure/>
        <lg type="poem">
          <lg n="1">
            <l>1. <hi rendition="#in">D</hi>erjenige Herr und die junge Dame,</l><lb/>
            <l>Zu deren Rettung Hieronimus herbei kame,</l><lb/>
            <l>Waren ein liebes artiges Paar,</l><lb/>
            <l>Welches ku&#x0364;rzlich er&#x017F;t getrauet war.</l>
          </lg><lb/>
          <lg n="2">
            <l>2. Der Herr hatte unter &#x017F;ein adliches Gebiete</l><lb/>
            <l>Do&#x0364;rfer und Schlo&#x0364;&#x017F;&#x017F;er von mancherlei Gu&#x0364;te,</l><lb/>
            <l>Aber im Do&#x0364;rflein <hi rendition="#g">Ohnewitz</hi></l><lb/>
            <l>Ware eigentlich &#x017F;ein Ritter&#x017F;itz.</l>
          </lg><lb/>
          <fw place="bottom" type="catch">3. Um</fw><lb/>
        </lg>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[130/0154] Sieben und zwanzigſtes Kapitel. Wie Hieronimus vergnuͤgt zu Ohnewitz ankam, und wie er da Schulmeiſter ward, in einer Schule von kleinen Knaͤblein und Maͤgdlein. [Abbildung] 1. Derjenige Herr und die junge Dame, Zu deren Rettung Hieronimus herbei kame, Waren ein liebes artiges Paar, Welches kuͤrzlich erſt getrauet war. 2. Der Herr hatte unter ſein adliches Gebiete Doͤrfer und Schloͤſſer von mancherlei Guͤte, Aber im Doͤrflein Ohnewitz Ware eigentlich ſein Ritterſitz. 3. Um

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/kortum_jobsiade01_1799
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/kortum_jobsiade01_1799/154
Zitationshilfe: Kortum, Carl Arnold: Die Jobsiade. Bd. 1. Dortmund, 1799, S. 130. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/kortum_jobsiade01_1799/154>, abgerufen am 11.04.2021.