Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Kortum, Carl Arnold: Die Jobsiade. Bd. 2. Dortmund, 1799.

Bild:
<< vorherige Seite
Vier und zwanzigstes Kapitel.

Wie Hieronimo aufgetragen ward, zum Spaß
eine Reisekarte nach dem Plan des Schulmei-
sters anzufertigen; welche hier im saubern
Kupferstich mitgetheilet wird.


1. Hierauf wurde Hieronimo aufgetragen
Den Homannschen Atlas nachzuschlagen,
Und zum Spaß, nach des Schulmeisters
Plan,
Eine Reisekarte zu fertigen an.
2. Sobald man sich also von der Tafel erhube
Ging Hieronimus auf seine Studierstube,
Verfertigte die Zeichnung ohne Müh
Und überreichte des andern Morgens sie.
3. Herr von Ohnwitz ward davon ausserordent-
lich munter
Und sein Frühstück ging desto besser herunter;
Ich aber habe dies saubere Stück
Ex post erhalten im Original, zum Glück.
4. Ich will sie im Kupferstiche beifügen,
So wohl zum Nutzen als auch zum Vergnü-
gen
Aller etwa künftig Reisenden,
Welche Europia wollen besehn.
5. Sie
Vier und zwanzigſtes Kapitel.

Wie Hieronimo aufgetragen ward, zum Spaß
eine Reiſekarte nach dem Plan des Schulmei-
ſters anzufertigen; welche hier im ſaubern
Kupferſtich mitgetheilet wird.


1. Hierauf wurde Hieronimo aufgetragen
Den Homannſchen Atlas nachzuſchlagen,
Und zum Spaß, nach des Schulmeiſters
Plan,
Eine Reiſekarte zu fertigen an.
2. Sobald man ſich alſo von der Tafel erhube
Ging Hieronimus auf ſeine Studierſtube,
Verfertigte die Zeichnung ohne Muͤh
Und uͤberreichte des andern Morgens ſie.
3. Herr von Ohnwitz ward davon auſſerordent-
lich munter
Und ſein Fruͤhſtuͤck ging deſto beſſer herunter;
Ich aber habe dies ſaubere Stuͤck
Ex poſt erhalten im Original, zum Gluͤck.
4. Ich will ſie im Kupferſtiche beifuͤgen,
So wohl zum Nutzen als auch zum Vergnuͤ-
gen
Aller etwa kuͤnftig Reiſenden,
Welche Europia wollen beſehn.
5. Sie
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0155" n="133"/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b">Vier und zwanzig&#x017F;tes Kapitel.</hi> </head><lb/>
        <argument>
          <p>Wie Hieronimo aufgetragen ward, zum Spaß<lb/>
eine Rei&#x017F;ekarte nach dem Plan des Schulmei-<lb/>
&#x017F;ters anzufertigen; welche hier im &#x017F;aubern<lb/>
Kupfer&#x017F;tich mitgetheilet wird.</p>
        </argument><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <lg type="poem">
          <lg n="1">
            <l>1. <hi rendition="#in">H</hi>ierauf wurde Hieronimo aufgetragen</l><lb/>
            <l>Den Homann&#x017F;chen Atlas nachzu&#x017F;chlagen,</l><lb/>
            <l>Und zum Spaß, nach des Schulmei&#x017F;ters</l><lb/>
            <l>Plan,</l><lb/>
            <l>Eine Rei&#x017F;ekarte zu fertigen an.</l>
          </lg><lb/>
          <lg n="2">
            <l>2. Sobald man &#x017F;ich al&#x017F;o von der Tafel erhube</l><lb/>
            <l>Ging Hieronimus auf &#x017F;eine Studier&#x017F;tube,</l><lb/>
            <l>Verfertigte die Zeichnung ohne Mu&#x0364;h</l><lb/>
            <l>Und u&#x0364;berreichte des andern Morgens &#x017F;ie.</l>
          </lg><lb/>
          <lg n="3">
            <l>3. Herr von Ohnwitz ward davon au&#x017F;&#x017F;erordent-</l><lb/>
            <l>lich munter</l><lb/>
            <l>Und &#x017F;ein Fru&#x0364;h&#x017F;tu&#x0364;ck ging de&#x017F;to be&#x017F;&#x017F;er herunter;</l><lb/>
            <l>Ich aber habe dies &#x017F;aubere Stu&#x0364;ck</l><lb/>
            <l>Ex po&#x017F;t erhalten im Original, zum Glu&#x0364;ck.</l>
          </lg><lb/>
          <lg n="4">
            <l>4. Ich will &#x017F;ie im Kupfer&#x017F;tiche beifu&#x0364;gen,</l><lb/>
            <l>So wohl zum Nutzen als auch zum Vergnu&#x0364;-</l><lb/>
            <l>gen</l><lb/>
            <l>Aller etwa ku&#x0364;nftig Rei&#x017F;enden,</l><lb/>
            <l>Welche Europia wollen be&#x017F;ehn.</l>
          </lg><lb/>
          <fw place="bottom" type="catch">5. Sie</fw><lb/>
        </lg>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[133/0155] Vier und zwanzigſtes Kapitel. Wie Hieronimo aufgetragen ward, zum Spaß eine Reiſekarte nach dem Plan des Schulmei- ſters anzufertigen; welche hier im ſaubern Kupferſtich mitgetheilet wird. 1. Hierauf wurde Hieronimo aufgetragen Den Homannſchen Atlas nachzuſchlagen, Und zum Spaß, nach des Schulmeiſters Plan, Eine Reiſekarte zu fertigen an. 2. Sobald man ſich alſo von der Tafel erhube Ging Hieronimus auf ſeine Studierſtube, Verfertigte die Zeichnung ohne Muͤh Und uͤberreichte des andern Morgens ſie. 3. Herr von Ohnwitz ward davon auſſerordent- lich munter Und ſein Fruͤhſtuͤck ging deſto beſſer herunter; Ich aber habe dies ſaubere Stuͤck Ex poſt erhalten im Original, zum Gluͤck. 4. Ich will ſie im Kupferſtiche beifuͤgen, So wohl zum Nutzen als auch zum Vergnuͤ- gen Aller etwa kuͤnftig Reiſenden, Welche Europia wollen beſehn. 5. Sie

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/kortum_jobsiade02_1799
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/kortum_jobsiade02_1799/155
Zitationshilfe: Kortum, Carl Arnold: Die Jobsiade. Bd. 2. Dortmund, 1799, S. 133. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/kortum_jobsiade02_1799/155>, abgerufen am 11.05.2021.