Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Kortum, Carl Arnold: Die Jobsiade. Bd. 2. Dortmund, 1799.

Bild:
<< vorherige Seite
10. Wer sich das Gegentheil läßt kommen zu
Schulden,
Soll gestraft werden um 14 Goldgulden,
Und dieses verwürkte Strafgeld sey
Dann fürs Aerarium der Kämmerei.
11. Damit es zu jedermanns Kenntniß mög
gelangen
Soll man dies ander Rathhausthür festhangen,
Imgleichen noch sonst hier und dort,
An den Kirchen und andern öffentlichen Ort.
12. Auf daß jeder Bürger dasselbe sehe
Und sich nach dem Inhalte pünktlich begehe,
'S findet folglich bei diesem Plakat
Keine Exküse der Unwissenheit statt.
13. Datum im völligen plenissimo magistratu
Coram sämmtlichen gegenwärtigen Senatu.
Affigatur et bublicetur
Et ad Prutacollum notetur.
[Abbildung]

Fünf-
Jobsiade 2ter Thl B
10. Wer ſich das Gegentheil laͤßt kommen zu
Schulden,
Soll geſtraft werden um 14 Goldgulden,
Und dieſes verwuͤrkte Strafgeld ſey
Dann fuͤrs Aerarium der Kaͤmmerei.
11. Damit es zu jedermanns Kenntniß moͤg
gelangen
Soll man dies ander Rathhausthuͤr feſthangen,
Imgleichen noch ſonſt hier und dort,
An den Kirchen und andern oͤffentlichen Ort.
12. Auf daß jeder Buͤrger daſſelbe ſehe
Und ſich nach dem Inhalte puͤnktlich begehe,
’S findet folglich bei dieſem Plakat
Keine Exkuͤſe der Unwiſſenheit ſtatt.
13. Datum im voͤlligen pleniſſimo magiſtratu
Coram ſaͤmmtlichen gegenwaͤrtigen Senatu.
Affigatur et bublicetur
Et ad Prutacollum notetur.
[Abbildung]

Fuͤnf-
Jobſiade 2ter Thl B
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <lg type="poem">
          <pb facs="#f0039" n="17"/>
          <lg n="10">
            <l>10. <hi rendition="#fr">Wer &#x017F;ich das Gegentheil la&#x0364;ßt kommen zu</hi></l><lb/>
            <l> <hi rendition="#fr">Schulden,</hi> </l><lb/>
            <l> <hi rendition="#fr">Soll ge&#x017F;traft werden um 14 Goldgulden,</hi> </l><lb/>
            <l> <hi rendition="#fr">Und die&#x017F;es verwu&#x0364;rkte Strafgeld &#x017F;ey</hi> </l><lb/>
            <l><hi rendition="#fr">Dann fu&#x0364;rs</hi><hi rendition="#aq">Aerarium</hi><hi rendition="#fr">der Ka&#x0364;mmerei</hi>.</l>
          </lg><lb/>
          <lg n="11">
            <l>11. <hi rendition="#fr">Damit es zu jedermanns Kenntniß mo&#x0364;g</hi></l><lb/>
            <l> <hi rendition="#fr">gelangen</hi> </l><lb/>
            <l> <hi rendition="#fr">Soll man dies ander Rathhausthu&#x0364;r fe&#x017F;thangen,</hi> </l><lb/>
            <l> <hi rendition="#fr">Imgleichen noch &#x017F;on&#x017F;t hier und dort,</hi> </l><lb/>
            <l><hi rendition="#fr">An den Kirchen und andern o&#x0364;ffentlichen Ort</hi>.</l>
          </lg><lb/>
          <lg n="12">
            <l>12. <hi rendition="#fr">Auf daß jeder Bu&#x0364;rger da&#x017F;&#x017F;elbe &#x017F;ehe</hi></l><lb/>
            <l> <hi rendition="#fr">Und &#x017F;ich nach dem Inhalte pu&#x0364;nktlich begehe,</hi> </l><lb/>
            <l> <hi rendition="#fr">&#x2019;S findet folglich bei die&#x017F;em Plakat</hi> </l><lb/>
            <l><hi rendition="#fr">Keine Exku&#x0364;&#x017F;e der Unwi&#x017F;&#x017F;enheit &#x017F;tatt</hi>.</l>
          </lg><lb/>
          <lg n="13">
            <l>13. <hi rendition="#aq">Datum</hi> im vo&#x0364;lligen <hi rendition="#aq">pleni&#x017F;&#x017F;imo magi&#x017F;tratu</hi></l><lb/>
            <l><hi rendition="#aq">Coram</hi> &#x017F;a&#x0364;mmtlichen gegenwa&#x0364;rtigen <hi rendition="#aq">Senatu.</hi></l><lb/>
            <l> <hi rendition="#aq">Affigatur et bublicetur</hi> </l><lb/>
            <l> <hi rendition="#aq">Et ad Prutacollum notetur.</hi> </l>
          </lg>
        </lg><lb/>
        <figure/>
      </div>
      <fw place="bottom" type="sig">Job&#x017F;iade 2ter Thl B</fw>
      <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#b">Fu&#x0364;nf-</hi> </fw><lb/>
    </body>
  </text>
</TEI>
[17/0039] 10. Wer ſich das Gegentheil laͤßt kommen zu Schulden, Soll geſtraft werden um 14 Goldgulden, Und dieſes verwuͤrkte Strafgeld ſey Dann fuͤrs Aerarium der Kaͤmmerei. 11. Damit es zu jedermanns Kenntniß moͤg gelangen Soll man dies ander Rathhausthuͤr feſthangen, Imgleichen noch ſonſt hier und dort, An den Kirchen und andern oͤffentlichen Ort. 12. Auf daß jeder Buͤrger daſſelbe ſehe Und ſich nach dem Inhalte puͤnktlich begehe, ’S findet folglich bei dieſem Plakat Keine Exkuͤſe der Unwiſſenheit ſtatt. 13. Datum im voͤlligen pleniſſimo magiſtratu Coram ſaͤmmtlichen gegenwaͤrtigen Senatu. Affigatur et bublicetur Et ad Prutacollum notetur. [Abbildung] Fuͤnf- Jobſiade 2ter Thl B

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/kortum_jobsiade02_1799
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/kortum_jobsiade02_1799/39
Zitationshilfe: Kortum, Carl Arnold: Die Jobsiade. Bd. 2. Dortmund, 1799, S. 17. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/kortum_jobsiade02_1799/39>, abgerufen am 10.05.2021.