Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Kortum, Carl Arnold: Die Jobsiade. Bd. 2. Dortmund, 1799.

Bild:
<< vorherige Seite
Neuntes Kapitel.

Wie der Jobsische Proceß geführet ward. Ein
Kapitel, welches man überschlagen kann, weil
es nur den gewöhnlichen Weg Rechtens ent-
hält.


1. Diese waren dann die beiden Advokaten,
Welche die Jobsische Processe führen thaten.
Sein Assistent war Herr Schluck, der Dick-
bauch,
Und seiner Gegner Assistent war Herr
Schlauch.
2. Die Sachen wurden getrieben anfangs sehr
hitzig;
Die Gründe pro et contra waren erbaulich und
witzig,
Und vielleicht giebt Herr Schlauch oder
Herr Schluck
Einst noch den ganzen Proceß im Druck.
3. Beide Herren waren im Grunde gute Freunde,
Nur in ihren Schriften agirten sie als Feinde;
Fochte dann einer recht mit Chikane und
Grimm
So dacht der Klient froh: Ha seht, der
kanns ihm!
4. Es war eine Lust zu sehn in den Akten,
Wie sich beide Gegner bissen und packten.
Ich
Neuntes Kapitel.

Wie der Jobſiſche Proceß gefuͤhret ward. Ein
Kapitel, welches man uͤberſchlagen kann, weil
es nur den gewoͤhnlichen Weg Rechtens ent-
haͤlt.


1. Dieſe waren dann die beiden Advokaten,
Welche die Jobſiſche Proceſſe fuͤhren thaten.
Sein Aſſiſtent war Herr Schluck, der Dick-
bauch,
Und ſeiner Gegner Aſſiſtent war Herr
Schlauch.
2. Die Sachen wurden getrieben anfangs ſehr
hitzig;
Die Gruͤnde pro et contra waren erbaulich und
witzig,
Und vielleicht giebt Herr Schlauch oder
Herr Schluck
Einſt noch den ganzen Proceß im Druck.
3. Beide Herren waren im Grunde gute Freunde,
Nur in ihren Schriften agirten ſie als Feinde;
Fochte dann einer recht mit Chikane und
Grimm
So dacht der Klient froh: Ha ſeht, der
kanns ihm!
4. Es war eine Luſt zu ſehn in den Akten,
Wie ſich beide Gegner biſſen und packten.
Ich
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0072" n="50"/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b">Neuntes Kapitel.</hi> </head><lb/>
        <argument>
          <p>Wie der Job&#x017F;i&#x017F;che Proceß gefu&#x0364;hret ward. Ein<lb/>
Kapitel, welches man u&#x0364;ber&#x017F;chlagen kann, weil<lb/>
es nur den gewo&#x0364;hnlichen Weg Rechtens ent-<lb/>
ha&#x0364;lt.</p>
        </argument><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <lg type="poem">
          <lg n="1">
            <l>1. <hi rendition="#in">D</hi>ie&#x017F;e waren dann die beiden Advokaten,</l><lb/>
            <l>Welche die Job&#x017F;i&#x017F;che Proce&#x017F;&#x017F;e fu&#x0364;hren thaten.</l><lb/>
            <l>Sein A&#x017F;&#x017F;i&#x017F;tent war Herr <hi rendition="#g">Schluck</hi>, der Dick-</l><lb/>
            <l>bauch,</l><lb/>
            <l>Und &#x017F;einer Gegner A&#x017F;&#x017F;i&#x017F;tent war Herr</l><lb/>
            <l><hi rendition="#g">Schlauch</hi>.</l>
          </lg><lb/>
          <lg n="2">
            <l>2. Die Sachen wurden getrieben anfangs &#x017F;ehr</l><lb/>
            <l>hitzig;</l><lb/>
            <l>Die Gru&#x0364;nde pro et contra waren erbaulich und</l><lb/>
            <l>witzig,</l><lb/>
            <l>Und vielleicht giebt Herr Schlauch oder</l><lb/>
            <l>Herr Schluck</l><lb/>
            <l>Ein&#x017F;t noch den ganzen Proceß im Druck.</l>
          </lg><lb/>
          <lg n="3">
            <l>3. Beide Herren waren im Grunde gute Freunde,</l><lb/>
            <l>Nur in ihren Schriften agirten &#x017F;ie als Feinde;</l><lb/>
            <l>Fochte dann einer recht mit Chikane und</l><lb/>
            <l>Grimm</l><lb/>
            <l>So dacht der Klient froh: Ha &#x017F;eht, der</l><lb/>
            <l>kanns ihm!</l>
          </lg><lb/>
          <lg n="4">
            <l>4. Es war eine Lu&#x017F;t zu &#x017F;ehn in den Akten,</l><lb/>
            <l>Wie &#x017F;ich beide Gegner bi&#x017F;&#x017F;en und packten.</l><lb/>
            <fw place="bottom" type="catch">Ich</fw><lb/>
          </lg>
        </lg>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[50/0072] Neuntes Kapitel. Wie der Jobſiſche Proceß gefuͤhret ward. Ein Kapitel, welches man uͤberſchlagen kann, weil es nur den gewoͤhnlichen Weg Rechtens ent- haͤlt. 1. Dieſe waren dann die beiden Advokaten, Welche die Jobſiſche Proceſſe fuͤhren thaten. Sein Aſſiſtent war Herr Schluck, der Dick- bauch, Und ſeiner Gegner Aſſiſtent war Herr Schlauch. 2. Die Sachen wurden getrieben anfangs ſehr hitzig; Die Gruͤnde pro et contra waren erbaulich und witzig, Und vielleicht giebt Herr Schlauch oder Herr Schluck Einſt noch den ganzen Proceß im Druck. 3. Beide Herren waren im Grunde gute Freunde, Nur in ihren Schriften agirten ſie als Feinde; Fochte dann einer recht mit Chikane und Grimm So dacht der Klient froh: Ha ſeht, der kanns ihm! 4. Es war eine Luſt zu ſehn in den Akten, Wie ſich beide Gegner biſſen und packten. Ich

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/kortum_jobsiade02_1799
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/kortum_jobsiade02_1799/72
Zitationshilfe: Kortum, Carl Arnold: Die Jobsiade. Bd. 2. Dortmund, 1799, S. 50. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/kortum_jobsiade02_1799/72>, abgerufen am 17.04.2021.