Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Kotzebue, August von: Menschenhaß und Reue. Berlin, 1790.

Bild:
<< vorherige Seite
Bitterm. (tritt herein) Der fremde Herr will die
Ehre haben aufzuwarten.
Graf. Herzlich willkommen! Immer herein!
Zehnter Auftritt.
Der Unbekannte. Die Vorigen.
Unbek. (tritt mit einer ernsthaften Verbeugung in das
Zimmer.)
Graf. (geht mit offenen Armen auf ihn zu.)
Eulal. (erblickt ihn, stößt einen lauten Schrey aus, und
fällt in Ohnmacht.)
Unbek. (wirft einen Blick auf sie; Schrecken und Stau-
nen in seinen Gebehrden, rennt er schleunig zur Thüre hinaus.)
Graf. (sieht ihm voll Verwunderung nach.)
Gräfin und der Major. (beschäftigen sich um Eu-
lalien.)

Ende des vierten Aufzugs.


J 5
Bitterm. (tritt herein) Der fremde Herr will die
Ehre haben aufzuwarten.
Graf. Herzlich willkommen! Immer herein!
Zehnter Auftritt.
Der Unbekannte. Die Vorigen.
Unbek. (tritt mit einer ernſthaften Verbeugung in das
Zimmer.)
Graf. (geht mit offenen Armen auf ihn zu.)
Eulal. (erblickt ihn, ſtößt einen lauten Schrey aus, und
fällt in Ohnmacht.)
Unbek. (wirft einen Blick auf ſie; Schrecken und Stau-
nen in ſeinen Gebehrden, rennt er ſchleunig zur Thüre hinaus.)
Graf. (ſieht ihm voll Verwunderung nach.)
Graͤfin und der Major. (beſchäftigen ſich um Eu-
lalien.)

Ende des vierten Aufzugs.


J 5
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0145" n="137"/>
            <sp who="#BITTER">
              <speaker> <hi rendition="#fr">Bitterm.</hi> </speaker>
              <stage>(tritt herein)</stage>
              <p>Der fremde Herr will die<lb/>
Ehre haben aufzuwarten.</p>
            </sp><lb/>
            <sp who="#GRAF">
              <speaker> <hi rendition="#fr">Graf.</hi> </speaker>
              <p>Herzlich willkommen! Immer herein!</p>
            </sp>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Zehnter Auftritt</hi>.</hi> </head><lb/>
            <stage>Der Unbekannte. Die Vorigen.</stage><lb/>
            <sp who="#UNBE">
              <speaker> <hi rendition="#fr">Unbek.</hi> </speaker>
              <stage>(tritt mit einer ern&#x017F;thaften Verbeugung in das<lb/>
Zimmer.)</stage>
            </sp><lb/>
            <sp who="#GRAF">
              <speaker> <hi rendition="#fr">Graf.</hi> </speaker>
              <stage>(geht mit offenen Armen auf ihn zu.)</stage>
            </sp><lb/>
            <sp who="#EUL">
              <speaker> <hi rendition="#fr">Eulal.</hi> </speaker>
              <stage>(erblickt ihn, &#x017F;tößt einen lauten Schrey aus, und<lb/>
fällt in Ohnmacht.)</stage>
            </sp><lb/>
            <sp who="#UNBE">
              <speaker> <hi rendition="#fr">Unbek.</hi> </speaker>
              <stage>(wirft einen Blick auf &#x017F;ie; Schrecken und Stau-<lb/>
nen in &#x017F;einen Gebehrden, rennt er &#x017F;chleunig zur Thüre hinaus.)</stage>
            </sp><lb/>
            <sp who="#GRAF">
              <speaker> <hi rendition="#fr">Graf.</hi> </speaker>
              <stage>(&#x017F;ieht ihm voll Verwunderung nach.)</stage>
            </sp><lb/>
            <sp who="#GRAFINMAJ">
              <speaker> <hi rendition="#fr">Gra&#x0364;fin und der Major.</hi> </speaker>
              <stage>(<choice><corr>be&#x017F;chäftigen</corr><sic>be&#x017F;chä&#x017F;tigen</sic></choice> &#x017F;ich um Eu-<lb/>
lalien.)</stage><lb/>
              <p> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#b">Ende des vierten Aufzugs.</hi> </hi> </p>
            </sp>
          </div>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <fw place="bottom" type="sig">J 5</fw><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[137/0145] Bitterm. (tritt herein) Der fremde Herr will die Ehre haben aufzuwarten. Graf. Herzlich willkommen! Immer herein! Zehnter Auftritt. Der Unbekannte. Die Vorigen. Unbek. (tritt mit einer ernſthaften Verbeugung in das Zimmer.) Graf. (geht mit offenen Armen auf ihn zu.) Eulal. (erblickt ihn, ſtößt einen lauten Schrey aus, und fällt in Ohnmacht.) Unbek. (wirft einen Blick auf ſie; Schrecken und Stau- nen in ſeinen Gebehrden, rennt er ſchleunig zur Thüre hinaus.) Graf. (ſieht ihm voll Verwunderung nach.) Graͤfin und der Major. (beſchäftigen ſich um Eu- lalien.) Ende des vierten Aufzugs. J 5

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/kotzebue_menschenhass_1790
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/kotzebue_menschenhass_1790/145
Zitationshilfe: Kotzebue, August von: Menschenhaß und Reue. Berlin, 1790, S. 137. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/kotzebue_menschenhass_1790/145>, abgerufen am 15.04.2021.