Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Kramer, Matthias: Allgemeiner Schau-Platz [...] die Teutsche und Italiänische Benennung aller Haupt-Dinge der Welt. Nürnberg, 1672.

Bild:
<< vorherige Seite
[Spaltenumbruch]

die Kriegs-Bau-Kunst.

Von der Stadt-Bau-Kunst.

Wie mancherley ist die Stadt-Bau-Kunst?

die Gemeine.

die Toscanische.

die Dorische.

die Jonische.

die Corintische.

die Zusammgestellte.

Was seyn die Theil eines Gebäus?

der Grund.

der Boden.

die Maur.

die Wand.

der Bogen/ Gewölb.

die Seule.

die herausstehende Steine an einer Mauren/ daß eine andere/ Mauer daran kan geschlossen werden.

der Trager/ das Portal.

das Vorgebäu.

der Gade/ Stock-Werck.

die Cupul.

[Spaltenumbruch]

la Militare.

Dell' Architettura Civile.

Di quanti sorti e la Civile.

la Rustica, la Commune.

la Toscana.

la Dorica.

la Jonica.

la Corintia.

la Composita.

Quali sono le parti di una Fabrica?

il Fondamento.

il Suolo.

il Muro.

la Parete.

l' Arco, Volto.

la Colonna.

la Morsa.

l' Imposta, il Portale.

il Frontispicio, la Facci[unleserliches Material]ta.

il Compartimento.

la Copola.

[Spaltenumbruch]

die Kriegs-Bau-Kunst.

Võ der Stadt-Bau-Kunst.

Wie mancherley ist die Stadt-Bau-Kunst?

die Gemeine.

die Toscanische.

die Dorische.

die Jonische.

die Corintische.

die Zusammgestellte.

Was seyn die Theil eines Gebäus?

der Grund.

der Boden.

die Maur.

die Wand.

der Bogen/ Gewölb.

die Seule.

die herausstehende Steine an einer Mauren/ daß eine andere/ Mauer daran kan geschlossen werden.

der Trager/ das Portal.

das Vorgebäu.

der Gade/ Stock-Werck.

die Cupul.

[Spaltenumbruch]

la Militáre.

Dell' Architettúra Civíle.

Di quanti sorti e la Civíle.

la Rústica, la Commúne.

la Toscána.

la Dórica.

la Jónica.

la Corintía.

la Compósita.

Quali sono le parti di una Fabrica?

il Fondaménto.

il Suolo.

il Muro.

la Paréte.

l' Arco, Volto.

la Colónna.

la Morsa.

l' Impósta, il Portále.

il Frontispício, la Facci[unleserliches Material]ta.

il Compartiménto.

la Cópola.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div>
        <pb facs="#f0169" n="151"/>
        <cb n="1"/>
        <p>die Kriegs-Bau-Kunst.</p>
      </div>
      <div>
        <head>Vo&#x0303; der Stadt-Bau-Kunst.</head>
        <p>Wie mancherley ist die Stadt-Bau-Kunst?</p>
        <p>die Gemeine.</p>
        <p>die Toscanische.</p>
        <p>die Dorische.</p>
        <p>die Jonische.</p>
        <p>die Corintische.</p>
        <p>die Zusammgestellte.</p>
        <p>Was seyn die Theil eines Gebäus?</p>
        <p>der Grund.</p>
        <p>der Boden.</p>
        <p>die Maur.</p>
        <p>die Wand.</p>
        <p>der Bogen/ Gewölb.</p>
        <p>die Seule.</p>
        <p>die herausstehende Steine an einer Mauren/ daß eine andere/ Mauer daran kan                      geschlossen werden.</p>
        <p>der Trager/ das Portal.</p>
        <p>das Vorgebäu.</p>
        <p>der Gade/ Stock-Werck.</p>
        <p>die Cupul.</p>
        <cb n="2"/>
        <p>la Militáre.</p>
        <p>Dell' Architettúra Civíle.</p>
        <p>Di quanti sorti e la Civíle.</p>
        <p>la Rústica, la Commúne.</p>
        <p>la Toscána.</p>
        <p>la Dórica.</p>
        <p>la Jónica.</p>
        <p>la Corintía.</p>
        <p>la Compósita.</p>
        <p>Quali sono le parti di una Fabrica?</p>
        <p>il Fondaménto.</p>
        <p>il Suolo.</p>
        <p>il Muro.</p>
        <p>la Paréte.</p>
        <p>l' Arco, Volto.</p>
        <p>la Colónna.</p>
        <p>la Morsa.</p>
        <p>l' Impósta, il Portále.</p>
        <p>il Frontispício, la Facci<gap reason="illegible"/>ta.</p>
        <p>il Compartiménto.</p>
        <p>la Cópola.</p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[151/0169] die Kriegs-Bau-Kunst. Võ der Stadt-Bau-Kunst. Wie mancherley ist die Stadt-Bau-Kunst? die Gemeine. die Toscanische. die Dorische. die Jonische. die Corintische. die Zusammgestellte. Was seyn die Theil eines Gebäus? der Grund. der Boden. die Maur. die Wand. der Bogen/ Gewölb. die Seule. die herausstehende Steine an einer Mauren/ daß eine andere/ Mauer daran kan geschlossen werden. der Trager/ das Portal. das Vorgebäu. der Gade/ Stock-Werck. die Cupul. la Militáre. Dell' Architettúra Civíle. Di quanti sorti e la Civíle. la Rústica, la Commúne. la Toscána. la Dórica. la Jónica. la Corintía. la Compósita. Quali sono le parti di una Fabrica? il Fondaménto. il Suolo. il Muro. la Paréte. l' Arco, Volto. la Colónna. la Morsa. l' Impósta, il Portále. il Frontispício, la Facci_ ta. il Compartiménto. la Cópola.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Theatrum-Literatur der Frühen Neuzeit: Bereitstellung der Texttranskription und Auszeichnung in XML/TEI. (2013-11-26T12:54:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme entsprechen muss.
Wolfenbütteler Digitale Bibliothek: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2013-11-26T12:54:31Z)
Arne Binder: Konvertierung nach XML gemäß DTA-Basisformat, Tagging der Titelblätter, Korrekturen der Transkription. (2013-11-26T12:54:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Langes s (ſ) wird als rundes s (s) wiedergegeben.
  • Rundes r (ꝛ) wird als normales r (r) wiedergegeben bzw. in der Kombination ꝛc. als et (etc.) aufgelöst.
  • Die Majuskel J im Frakturdruck wird in der Transkription je nach Lautwert als I bzw. J wiedergegeben.
  • Übergeschriebenes „e“ über „a“, „o“ und „u“ wird als „ä“, „ö“, „ü“ transkribiert.
  • Ligaturen werden aufgelöst.
  • Silbentrennungen über Zeilengrenzen hinweg werden aufgelöst.
  • Silbentrennungen über Seitengrenzen hinweg werden beibehalten.
  • Kolumnentitel, Bogensignaturen und Kustoden werden nicht erfasst.
  • Griechische Schrift wird nicht transkribiert, sondern im XML mit <foreign xml:lang="el"><gap reason="fm"/></foreign> vermerkt.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/kramer_schauplatz_1672
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/kramer_schauplatz_1672/169
Zitationshilfe: Kramer, Matthias: Allgemeiner Schau-Platz [...] die Teutsche und Italiänische Benennung aller Haupt-Dinge der Welt. Nürnberg, 1672, S. 151. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/kramer_schauplatz_1672/169>, abgerufen am 07.02.2023.