Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Kuczynski, Jürgen: Tagebuch. Berlin, 1987.

Bild:
<< vorherige Seite

N001
Max Schäfer besuchte mich vor ein paar Tagen. Machte einen N002
sehr müden Eindruck - aber die Situation in Westdeutschland ist N003
auch für die Partei nicht sehr aufmunternd. Die Besetzung von N004
Kambodscha hat uns auch nicht geholfen, insbesondere natürlich N005
unter den nicht-Pakt-Gebundenen Ländern. Ein gewisser Trost ist N006
die"objektive Entwicklung" A etwa im Iran sowie zwischen Israel N007
und Ägypten. Erschreckend dagegen weiter das Verhältnis Sowjet- N008
union und China.

N001
24.3.1979

N001
Hatte an Erich nur eine kurze Mitteilung gemacht, daß Donda N002
doch nicht gewählt werden kann, worauf er durohgriff. Furchtbarer N003
Zorn von Hannes Hürnig auf mich, da er gegen Donda bzw. stellver- N004
tretende Minister in der Akademie war, weil er fürchtete, sie N005
könnten uns dominieren. Der Gute hat keine Ahnung, wie wenig stell- N006
vertretende Minister uns als Autorität erscheinen. Es wäre ein N007
Jammer, wenn das gute Verhältnis zwischen Hannas und mir gestört N008
bliebey*

N001
Oskar Neumann hatte eine sehr schöne Besprechung von Bd4ftin N002
der Deutschen Volkszeitung.

N001
Bin mit dem Rohmanuskript von Bd.2 fertig. Jetzt kommen die N002
Korrekturen von dem Bd* meiner gesammelten Artikel zur Wirtschafts- N003
geschichte und Politischen Ökonomie.

N001
Sprach in Leipzig auf der Eröffnung der Buchmesse, Merkwürdig N001
freundliche Aufnahme meiner Rede auch im Westen, obgleich iah N001
doch gleioh sehr deutlich begann.

N001
Haben heute einen großen Tee* Hara^y und Siegrid Maier, N002
mann. Seit Jahren nicht eine so große Gesellschaft gehabt. N001
Hermann und Annelies Klenner, Liesl Markowski und Marianne Linde-

N001
Max Schäfer besuchte mich vor ein paar Tagen. Machte einen N002
sehr müden Eindruck - aber die Situation in Westdeutschland ist N003
auch für die Partei nicht sehr aufmunternd. Die Besetzung von N004
Kambodscha hat uns auch nicht geholfen, insbesondere natürlich N005
unter den nicht-Pakt-Gebundenen Ländern. Ein gewisser Trost ist N006
die"objektive Entwicklung" A etwa im Iran sowie zwischen Israel N007
und Ägypten. Erschreckend dagegen weiter das Verhältnis Sowjet- N008
union und China.

N001
24.3.1979

N001
Hatte an Erich nur eine kurze Mitteilung gemacht, daß Donda N002
doch nicht gewählt werden kann, worauf er durohgriff. Furchtbarer N003
Zorn von Hannes Hürnig auf mich, da er gegen Donda bzw. stellver- N004
tretende Minister in der Akademie war, weil er fürchtete, sie N005
könnten uns dominieren. Der Gute hat keine Ahnung, wie wenig stell- N006
vertretende Minister uns als Autorität erscheinen. Es wäre ein N007
Jammer, wenn das gute Verhältnis zwischen Hannas und mir gestört N008
bliebey*

N001
Oskar Neumann hatte eine sehr schöne Besprechung von Bd4ftin N002
der Deutschen Volkszeitung.

N001
Bin mit dem Rohmanuskript von Bd.2 fertig. Jetzt kommen die N002
Korrekturen von dem Bd* meiner gesammelten Artikel zur Wirtschafts- N003
geschichte und Politischen Ökonomie.

N001
Sprach in Leipzig auf der Eröffnung der Buchmesse, Merkwürdig N001
freundliche Aufnahme meiner Rede auch im Westen, obgleich iah N001
doch gleioh sehr deutlich begann.

N001
Haben heute einen großen Tee* Hara^y und Siegrid Maier, N002
mann. Seit Jahren nicht eine so große Gesellschaft gehabt. N001
Hermann und Annelies Klenner, Liesl Markowski und Marianne Linde-

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="chapter">
        <pb facs="#f0699" n="2"/>
        <p><lb n="N001"/>
Max Schäfer besuchte mich vor ein paar Tagen. Machte einen     <lb n="N002"/>
sehr müden Eindruck - aber die Situation in Westdeutschland ist     <lb n="N003"/>
auch für die Partei nicht sehr aufmunternd. Die Besetzung von     <lb n="N004"/>
Kambodscha hat uns auch nicht geholfen, insbesondere natürlich     <lb n="N005"/>
unter den nicht-Pakt-Gebundenen Ländern. Ein gewisser Trost ist     <lb n="N006"/>
die"objektive Entwicklung" A etwa im Iran sowie zwischen Israel     <lb n="N007"/>
und Ägypten. Erschreckend dagegen weiter das Verhältnis Sowjet-     <lb n="N008"/>
union und China.</p>
        <p><lb n="N001"/>
24.3.1979</p>
        <p><lb n="N001"/>
Hatte an Erich nur eine kurze Mitteilung gemacht, daß Donda     <lb n="N002"/>
doch nicht gewählt werden kann, worauf er durohgriff. Furchtbarer     <lb n="N003"/>
Zorn von Hannes Hürnig auf mich, da er gegen Donda bzw. stellver-     <lb n="N004"/>
tretende Minister in der Akademie war, weil er fürchtete, sie     <lb n="N005"/>
könnten uns dominieren. Der Gute hat keine Ahnung, wie wenig stell-     <lb n="N006"/>
vertretende Minister uns als Autorität erscheinen. Es wäre ein     <lb n="N007"/>
Jammer, wenn das gute Verhältnis zwischen Hannas und mir gestört     <lb n="N008"/>
bliebey*</p>
        <p><lb n="N001"/>
Oskar Neumann hatte eine sehr schöne Besprechung von Bd4ftin     <lb n="N002"/>
der Deutschen Volkszeitung.</p>
        <p><lb n="N001"/>
Bin mit dem Rohmanuskript von Bd.2 fertig. Jetzt kommen die     <lb n="N002"/>
Korrekturen von dem Bd* meiner gesammelten Artikel zur Wirtschafts-     <lb n="N003"/>
geschichte und Politischen Ökonomie.</p>
        <p><lb n="N001"/>
Sprach in Leipzig auf der Eröffnung der Buchmesse, Merkwürdig     <lb n="N001"/>
freundliche Aufnahme meiner Rede auch im Westen, obgleich iah     <lb n="N001"/>
doch gleioh sehr deutlich begann.</p>
        <p><lb n="N001"/>
Haben heute einen großen Tee* Hara^y und Siegrid Maier,     <lb n="N002"/>
mann. Seit Jahren nicht eine so große Gesellschaft gehabt.     <lb n="N001"/>
Hermann und Annelies Klenner, Liesl Markowski und Marianne Linde-</p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[2/0699] N001 Max Schäfer besuchte mich vor ein paar Tagen. Machte einen N002 sehr müden Eindruck - aber die Situation in Westdeutschland ist N003 auch für die Partei nicht sehr aufmunternd. Die Besetzung von N004 Kambodscha hat uns auch nicht geholfen, insbesondere natürlich N005 unter den nicht-Pakt-Gebundenen Ländern. Ein gewisser Trost ist N006 die"objektive Entwicklung" A etwa im Iran sowie zwischen Israel N007 und Ägypten. Erschreckend dagegen weiter das Verhältnis Sowjet- N008 union und China. N001 24.3.1979 N001 Hatte an Erich nur eine kurze Mitteilung gemacht, daß Donda N002 doch nicht gewählt werden kann, worauf er durohgriff. Furchtbarer N003 Zorn von Hannes Hürnig auf mich, da er gegen Donda bzw. stellver- N004 tretende Minister in der Akademie war, weil er fürchtete, sie N005 könnten uns dominieren. Der Gute hat keine Ahnung, wie wenig stell- N006 vertretende Minister uns als Autorität erscheinen. Es wäre ein N007 Jammer, wenn das gute Verhältnis zwischen Hannas und mir gestört N008 bliebey* N001 Oskar Neumann hatte eine sehr schöne Besprechung von Bd4ftin N002 der Deutschen Volkszeitung. N001 Bin mit dem Rohmanuskript von Bd.2 fertig. Jetzt kommen die N002 Korrekturen von dem Bd* meiner gesammelten Artikel zur Wirtschafts- N003 geschichte und Politischen Ökonomie. N001 Sprach in Leipzig auf der Eröffnung der Buchmesse, Merkwürdig N001 freundliche Aufnahme meiner Rede auch im Westen, obgleich iah N001 doch gleioh sehr deutlich begann. N001 Haben heute einen großen Tee* Hara^y und Siegrid Maier, N002 mann. Seit Jahren nicht eine so große Gesellschaft gehabt. N001 Hermann und Annelies Klenner, Liesl Markowski und Marianne Linde-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Archiv der Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften: Bereitstellung der Texttranskription. (2020-01-09T11:07:09Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Matthias Boenig: Bearbeitung der digitalen Edition. (2020-01-09T11:07:09Z)

Weitere Informationen:

Bogensignaturen: keine Angabe; Druckfehler: dokumentiert; fremdsprachliches Material: nicht gekennzeichnet; Hervorhebungen (Antiqua, Sperrschrift, Kursive etc.): keine Angabe; Seitenumbrüche markiert: ja; Silbentrennung: wie Vorlage; Vollständigkeit: vollständig erfasst; Zeichensetzung: wie Vorlage; Zeilenumbrüche markiert: ja;




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/kuczynski_tagebuch_1987
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/kuczynski_tagebuch_1987/699
Zitationshilfe: Kuczynski, Jürgen: Tagebuch. Berlin, 1987, S. 2. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/kuczynski_tagebuch_1987/699>, abgerufen am 07.08.2022.