Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Kürnberger, Ferdinand: Der Amerika-Müde. Frankfurt (Main), 1855.

Bild:
<< vorherige Seite
Im Verlag von Hermann Costenoble in Leipzig erschien:

Nach Amerika!
Ein Volksbuch
von
Friedrich Gerstäcker.
Illustrirt von Theodor Hosemann.
In 12 Heften. Jedes Heft mit 2 Illustrationen.
Preis für jedes Heft 16 Sgr.

Alljährlich verlassen mehr und mehr Deutsche aus allen Ländern das
Vaterland um "Nach Amerika" zu gehen und sich dort eine neue Hei¬
math zu gründen; es gibt jetzt fast keine Familie, von der nicht irgend
ein Glied in der neuen Welt sein Heil gesucht, wenn auch nicht immer
gefunden hätte.

Das Interesse für Amerika, wie für das Schicksal unserer Landsleute
dort, wächst dadurch fast täglich in allen Kreisen des Vaterlandes, und
doch ist dies Interesse noch recht selten zur Unterhaltung, Belehrung und
Aufklärung des deutschen Publikums benutzt werden.

Der allgemein beliebte und an eignen interessanten Erlebnissen un¬
zweifelhaft reichste und dazu geeignetste
Schriftsteller Deutsch¬
lands hat es deßhalb unternommen, uns eine treue Schilderung von Per¬
sonen und Zuständen aus allen Klassen der Gesellschaft, in
unterhaltender erzählender Form zu geben, welche aus den verschieden¬
artigsten Gründen das Vaterland verließen.

Wir werden diese Leute mit ihren sich oft kreuzenden Interessen aus
der Heimath in die deutsche Hafenstadt und auf das Schiff begleiten, um
sie endlich in den häufig entgegengesetztesten Situationen und Verhältnissen
in Amerika wieder zu finden. Wir werden sie begleiten mit unserer Auf¬
merksamkeit bis in den fernen Westen Amerika's, auf ihre Farm, in die
stille Werkstatt des Handwerkers, in die geräuschvolle Fabrikstadt der Union,
oder wohin sonst unsere Landsleute das Schicksal und ihre eigne Hand¬
lungsweise sie führen werden.



In der Dieterichschen Buchhandlung in Göttingen ist erschienen
und als Weihnachtsgeschenk besonders zu empfehlen:

Hogarth's Werke
von H. Riepenhausen.
Neue Ausgabe von H. Lödel.
Mit Lichtenberg's Text.
Liefrg. 1-12. Subscriptionspreis 10 Rthlr.

Die reichen, charaktervollen, ewig wahren Lebensbilder dieses See¬
len-Malers werden überall lebhaftes Interesse erregen. Die gefällige Aus¬
stattung und der mäßige Preis macht die Werke Hogarth's zu einem Ge¬
meingut der gebildeten Welt.



Druck von August Osterrieth in Frankfurt a. M.

Im Verlag von Hermann Coſtenoble in Leipzig erſchien:

Nach Amerika!
Ein Volksbuch
von
Friedrich Gerſtäcker.
Illuſtrirt von Theodor Hoſemann.
In 12 Heften. Jedes Heft mit 2 Illuſtrationen.
Preis für jedes Heft 16 Sgr.

Alljährlich verlaſſen mehr und mehr Deutſche aus allen Ländern das
Vaterland um „Nach Amerika“ zu gehen und ſich dort eine neue Hei¬
math zu gründen; es gibt jetzt faſt keine Familie, von der nicht irgend
ein Glied in der neuen Welt ſein Heil geſucht, wenn auch nicht immer
gefunden hätte.

Das Intereſſe für Amerika, wie für das Schickſal unſerer Landsleute
dort, wächſt dadurch faſt täglich in allen Kreiſen des Vaterlandes, und
doch iſt dies Intereſſe noch recht ſelten zur Unterhaltung, Belehrung und
Aufklärung des deutſchen Publikums benutzt werden.

Der allgemein beliebte und an eignen intereſſanten Erlebniſſen un¬
zweifelhaft reichſte und dazu geeignetſte
Schriftſteller Deutſch¬
lands hat es deßhalb unternommen, uns eine treue Schilderung von Per¬
ſonen und Zuſtänden aus allen Klaſſen der Geſellſchaft, in
unterhaltender erzählender Form zu geben, welche aus den verſchieden¬
artigſten Gründen das Vaterland verließen.

Wir werden dieſe Leute mit ihren ſich oft kreuzenden Intereſſen aus
der Heimath in die deutſche Hafenſtadt und auf das Schiff begleiten, um
ſie endlich in den häufig entgegengeſetzteſten Situationen und Verhältniſſen
in Amerika wieder zu finden. Wir werden ſie begleiten mit unſerer Auf¬
merkſamkeit bis in den fernen Weſten Amerika's, auf ihre Farm, in die
ſtille Werkſtatt des Handwerkers, in die geräuſchvolle Fabrikſtadt der Union,
oder wohin ſonſt unſere Landsleute das Schickſal und ihre eigne Hand¬
lungsweiſe ſie führen werden.



In der Dieterichſchen Buchhandlung in Göttingen iſt erſchienen
und als Weihnachtsgeſchenk beſonders zu empfehlen:

Hogarth's Werke
von H. Riepenhauſen.
Neue Ausgabe von H. Lödel.
Mit Lichtenberg's Text.
Liefrg. 1–12. Subſcriptionspreis 10 Rthlr.

Die reichen, charaktervollen, ewig wahren Lebensbilder dieſes See¬
len-Malers werden überall lebhaftes Intereſſe erregen. Die gefällige Aus¬
ſtattung und der mäßige Preis macht die Werke Hogarth's zu einem Ge¬
meingut der gebildeten Welt.



Druck von Auguſt Oſterrieth in Frankfurt a. M.

<TEI>
  <text>
    <back>
      <pb facs="#f0524"/>
      <div type="advertisement">
        <head>Im Verlag von <hi rendition="#b">Hermann Co&#x017F;tenoble</hi> in Leipzig er&#x017F;chien:</head><lb/>
        <p rendition="#c"><hi rendition="#b #g">Nach Amerika!</hi><lb/>
Ein Volksbuch<lb/>
von<lb/><hi rendition="#g">Friedrich Ger&#x017F;täcker.</hi><lb/>
Illu&#x017F;trirt von <hi rendition="#b">Theodor Ho&#x017F;emann</hi>.<lb/>
In 12 Heften. Jedes Heft mit 2 Illu&#x017F;trationen.<lb/>
Preis für jedes Heft 16 Sgr.</p><lb/>
        <p>Alljährlich verla&#x017F;&#x017F;en mehr und mehr Deut&#x017F;che aus allen Ländern das<lb/>
Vaterland um &#x201E;<hi rendition="#g">Nach Amerika</hi>&#x201C; zu gehen und &#x017F;ich dort eine neue Hei¬<lb/>
math zu gründen; es gibt jetzt fa&#x017F;t <hi rendition="#g">keine Familie</hi>, von der nicht irgend<lb/>
ein Glied in der neuen Welt &#x017F;ein Heil ge&#x017F;ucht, wenn auch nicht immer<lb/>
gefunden hätte.</p><lb/>
        <p>Das Intere&#x017F;&#x017F;e für Amerika, wie für das Schick&#x017F;al un&#x017F;erer Landsleute<lb/>
dort, wäch&#x017F;t dadurch fa&#x017F;t täglich in allen Krei&#x017F;en des Vaterlandes, und<lb/>
doch i&#x017F;t dies Intere&#x017F;&#x017F;e noch recht &#x017F;elten zur Unterhaltung, Belehrung und<lb/>
Aufklärung des deut&#x017F;chen Publikums benutzt werden.</p><lb/>
        <p>Der allgemein beliebte und an eignen intere&#x017F;&#x017F;anten Erlebni&#x017F;&#x017F;en <hi rendition="#g">un¬<lb/>
zweifelhaft reich&#x017F;te und dazu geeignet&#x017F;te</hi> Schrift&#x017F;teller Deut&#x017F;ch¬<lb/>
lands hat es deßhalb unternommen, uns eine treue Schilderung von Per¬<lb/>
&#x017F;onen und Zu&#x017F;tänden aus <hi rendition="#g">allen Kla&#x017F;&#x017F;en der Ge&#x017F;ell&#x017F;chaft</hi>, in<lb/>
unterhaltender erzählender Form zu geben, welche aus den ver&#x017F;chieden¬<lb/>
artig&#x017F;ten Gründen das Vaterland verließen.</p><lb/>
        <p>Wir werden die&#x017F;e Leute mit ihren &#x017F;ich oft kreuzenden Intere&#x017F;&#x017F;en aus<lb/>
der Heimath in die deut&#x017F;che Hafen&#x017F;tadt und auf das Schiff begleiten, um<lb/>
&#x017F;ie endlich in den häufig entgegenge&#x017F;etzte&#x017F;ten Situationen und Verhältni&#x017F;&#x017F;en<lb/>
in Amerika wieder zu finden. Wir werden &#x017F;ie begleiten mit un&#x017F;erer Auf¬<lb/>
merk&#x017F;amkeit bis in den fernen We&#x017F;ten Amerika's, auf ihre Farm, in die<lb/>
&#x017F;tille Werk&#x017F;tatt des Handwerkers, in die geräu&#x017F;chvolle Fabrik&#x017F;tadt der Union,<lb/>
oder wohin &#x017F;on&#x017F;t un&#x017F;ere Landsleute das Schick&#x017F;al und ihre eigne Hand¬<lb/>
lungswei&#x017F;e &#x017F;ie führen werden.</p><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <p>In der <hi rendition="#b">Dieterich&#x017F;chen Buchhandlung</hi> in Göttingen i&#x017F;t er&#x017F;chienen<lb/>
und als <hi rendition="#b">Weihnachtsge&#x017F;chenk</hi> be&#x017F;onders zu empfehlen:</p><lb/>
        <p rendition="#c"><hi rendition="#b #g">Hogarth's Werke</hi><lb/>
von <hi rendition="#b">H. Riepenhau&#x017F;en.</hi><lb/><hi rendition="#g">Neue Ausgabe von</hi> <hi rendition="#b #fr #g">H. Lödel</hi>.<lb/><hi rendition="#b">Mit Lichtenberg's Text.</hi><lb/>
Liefrg. 1&#x2013;12. Sub&#x017F;criptionspreis 10 Rthlr.</p><lb/>
        <p>Die reichen, charaktervollen, ewig wahren Lebensbilder die&#x017F;es See¬<lb/>
len-Malers werden überall lebhaftes Intere&#x017F;&#x017F;e erregen. Die gefällige Aus¬<lb/>
&#x017F;tattung und der mäßige Preis macht die Werke <hi rendition="#g">Hogarth's</hi> zu einem Ge¬<lb/>
meingut der gebildeten Welt.</p><lb/>
      </div>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div type="imprint">
        <p rendition="#c">Druck von <hi rendition="#g">Augu&#x017F;t O&#x017F;terrieth</hi> in Frankfurt a. M.</p><lb/>
      </div>
    </back>
  </text>
</TEI>
[0524] Im Verlag von Hermann Coſtenoble in Leipzig erſchien: Nach Amerika! Ein Volksbuch von Friedrich Gerſtäcker. Illuſtrirt von Theodor Hoſemann. In 12 Heften. Jedes Heft mit 2 Illuſtrationen. Preis für jedes Heft 16 Sgr. Alljährlich verlaſſen mehr und mehr Deutſche aus allen Ländern das Vaterland um „Nach Amerika“ zu gehen und ſich dort eine neue Hei¬ math zu gründen; es gibt jetzt faſt keine Familie, von der nicht irgend ein Glied in der neuen Welt ſein Heil geſucht, wenn auch nicht immer gefunden hätte. Das Intereſſe für Amerika, wie für das Schickſal unſerer Landsleute dort, wächſt dadurch faſt täglich in allen Kreiſen des Vaterlandes, und doch iſt dies Intereſſe noch recht ſelten zur Unterhaltung, Belehrung und Aufklärung des deutſchen Publikums benutzt werden. Der allgemein beliebte und an eignen intereſſanten Erlebniſſen un¬ zweifelhaft reichſte und dazu geeignetſte Schriftſteller Deutſch¬ lands hat es deßhalb unternommen, uns eine treue Schilderung von Per¬ ſonen und Zuſtänden aus allen Klaſſen der Geſellſchaft, in unterhaltender erzählender Form zu geben, welche aus den verſchieden¬ artigſten Gründen das Vaterland verließen. Wir werden dieſe Leute mit ihren ſich oft kreuzenden Intereſſen aus der Heimath in die deutſche Hafenſtadt und auf das Schiff begleiten, um ſie endlich in den häufig entgegengeſetzteſten Situationen und Verhältniſſen in Amerika wieder zu finden. Wir werden ſie begleiten mit unſerer Auf¬ merkſamkeit bis in den fernen Weſten Amerika's, auf ihre Farm, in die ſtille Werkſtatt des Handwerkers, in die geräuſchvolle Fabrikſtadt der Union, oder wohin ſonſt unſere Landsleute das Schickſal und ihre eigne Hand¬ lungsweiſe ſie führen werden. In der Dieterichſchen Buchhandlung in Göttingen iſt erſchienen und als Weihnachtsgeſchenk beſonders zu empfehlen: Hogarth's Werke von H. Riepenhauſen. Neue Ausgabe von H. Lödel. Mit Lichtenberg's Text. Liefrg. 1–12. Subſcriptionspreis 10 Rthlr. Die reichen, charaktervollen, ewig wahren Lebensbilder dieſes See¬ len-Malers werden überall lebhaftes Intereſſe erregen. Die gefällige Aus¬ ſtattung und der mäßige Preis macht die Werke Hogarth's zu einem Ge¬ meingut der gebildeten Welt. Druck von Auguſt Oſterrieth in Frankfurt a. M.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/kuernberger_amerikamuede_1855
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/kuernberger_amerikamuede_1855/524
Zitationshilfe: Kürnberger, Ferdinand: Der Amerika-Müde. Frankfurt (Main), 1855, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/kuernberger_amerikamuede_1855/524>, abgerufen am 17.04.2021.