Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Laßwitz, Kurd: Seifenblasen. Hamburg, 1890.

Bild:
<< vorherige Seite

Aus dem Tagebuche einer Ameise.
endlich mit seinen blöden Augen die Kapsel erkannte,
stürzte er freudig darauf zu und hob sie auf; doch schien
er äußerst enttäuscht, als er die Locke nicht darin fand.
Die Götzenbilder beachtete er merkwürdiger Weise gar-
nicht. Endlich entdeckte er die Locke, wo wir sie verlassen
hatten. Er nahm sie auf und drückte sie wiederholt an
seine Lippen, dann barg er sie samt der Kapsel sorgfältig
in einer Falte seiner Haut. Diesen Vorgang kann ich mir
nicht erklären. Was konnte dem Menschen an dem biß-
chen Haar liegen, da er selbst einen ganzen Schopf besaß?
Es müssen im Menschen noch Vorgänge stattfinden, welche
uns unerklärlich sind. Jnstinkt oder Überlegung?

Die Götzenbilder schafften wir später mit großer
Mühe in unsern Bau, wo sie den Grundstock eines
Menschenmuseums bilden sollen.

Puppensonne 14.

Nachrichten von der Expedition. Es sind ganz un-
geahnte Entdeckungen gemacht worden. Die Menschen
haben außer dem Verkehrsmittel der Tinte in der That
noch eine andere Sprache mit Hilfe ihrer Kiefern. Die-
selben sind bei den älteren Weibchen stärker entwickelt
als bei den Männchen. Die beiden eigentümlichen
Hervorragungen an den Seiten ihres Kopfes dienen
dazu, die Sprache zu verstehen. Wir allerdings können
diese nicht wahrnehmen, aber unsere berühmten Physiker
Hlmz und Krch haben ein Jnstrument erfunden, welches
die von den menschlichen Kiefern der Luft mitgeteilten
Schwingungen in Tastervibrationen umsetzt und uns
dadurch verständlich macht. Nun ist alle Aussicht vor-

Aus dem Tagebuche einer Ameiſe.
endlich mit ſeinen blöden Augen die Kapſel erkannte,
ſtürzte er freudig darauf zu und hob ſie auf; doch ſchien
er äußerſt enttäuſcht, als er die Locke nicht darin fand.
Die Götzenbilder beachtete er merkwürdiger Weiſe gar-
nicht. Endlich entdeckte er die Locke, wo wir ſie verlaſſen
hatten. Er nahm ſie auf und drückte ſie wiederholt an
ſeine Lippen, dann barg er ſie ſamt der Kapſel ſorgfältig
in einer Falte ſeiner Haut. Dieſen Vorgang kann ich mir
nicht erklären. Was konnte dem Menſchen an dem biß-
chen Haar liegen, da er ſelbſt einen ganzen Schopf beſaß?
Es müſſen im Menſchen noch Vorgänge ſtattfinden, welche
uns unerklärlich ſind. Jnſtinkt oder Überlegung?

Die Götzenbilder ſchafften wir ſpäter mit großer
Mühe in unſern Bau, wo ſie den Grundſtock eines
Menſchenmuſeums bilden ſollen.

Puppenſonne 14.

Nachrichten von der Expedition. Es ſind ganz un-
geahnte Entdeckungen gemacht worden. Die Menſchen
haben außer dem Verkehrsmittel der Tinte in der That
noch eine andere Sprache mit Hilfe ihrer Kiefern. Die-
ſelben ſind bei den älteren Weibchen ſtärker entwickelt
als bei den Männchen. Die beiden eigentümlichen
Hervorragungen an den Seiten ihres Kopfes dienen
dazu, die Sprache zu verſtehen. Wir allerdings können
dieſe nicht wahrnehmen, aber unſere berühmten Phyſiker
Hlmz und Krch haben ein Jnſtrument erfunden, welches
die von den menſchlichen Kiefern der Luft mitgeteilten
Schwingungen in Taſtervibrationen umſetzt und uns
dadurch verſtändlich macht. Nun iſt alle Ausſicht vor-

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0095" n="89"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Aus dem Tagebuche einer Amei&#x017F;e.</hi></fw><lb/>
endlich mit &#x017F;einen blöden Augen die Kap&#x017F;el erkannte,<lb/>
&#x017F;türzte er freudig darauf zu und hob &#x017F;ie auf; doch &#x017F;chien<lb/>
er äußer&#x017F;t enttäu&#x017F;cht, als er die Locke nicht darin fand.<lb/>
Die Götzenbilder beachtete er merkwürdiger Wei&#x017F;e gar-<lb/>
nicht. Endlich entdeckte er die Locke, wo wir &#x017F;ie verla&#x017F;&#x017F;en<lb/>
hatten. Er nahm &#x017F;ie auf und drückte &#x017F;ie wiederholt an<lb/>
&#x017F;eine Lippen, dann barg er &#x017F;ie &#x017F;amt der Kap&#x017F;el &#x017F;orgfältig<lb/>
in einer Falte &#x017F;einer Haut. Die&#x017F;en Vorgang kann ich mir<lb/>
nicht erklären. Was konnte dem Men&#x017F;chen an dem biß-<lb/>
chen Haar liegen, da er &#x017F;elb&#x017F;t einen ganzen Schopf be&#x017F;aß?<lb/>
Es mü&#x017F;&#x017F;en im Men&#x017F;chen noch Vorgänge &#x017F;tattfinden, welche<lb/>
uns unerklärlich &#x017F;ind. Jn&#x017F;tinkt oder Überlegung?</p><lb/>
            <p>Die Götzenbilder &#x017F;chafften wir &#x017F;päter mit großer<lb/>
Mühe in un&#x017F;ern Bau, wo &#x017F;ie den Grund&#x017F;tock eines<lb/>
Men&#x017F;chenmu&#x017F;eums bilden &#x017F;ollen.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b">Puppen&#x017F;onne 14.</hi> </head><lb/>
            <p>Nachrichten von der Expedition. Es &#x017F;ind ganz un-<lb/>
geahnte Entdeckungen gemacht worden. Die Men&#x017F;chen<lb/>
haben außer dem Verkehrsmittel der Tinte in der That<lb/>
noch eine andere Sprache mit Hilfe ihrer Kiefern. Die-<lb/>
&#x017F;elben &#x017F;ind bei den älteren Weibchen &#x017F;tärker entwickelt<lb/>
als bei den Männchen. Die beiden eigentümlichen<lb/>
Hervorragungen an den Seiten ihres Kopfes dienen<lb/>
dazu, die Sprache zu ver&#x017F;tehen. Wir allerdings können<lb/>
die&#x017F;e nicht wahrnehmen, aber un&#x017F;ere berühmten Phy&#x017F;iker<lb/>
Hlmz und Krch haben ein Jn&#x017F;trument erfunden, welches<lb/>
die von den men&#x017F;chlichen Kiefern der Luft mitgeteilten<lb/>
Schwingungen in Ta&#x017F;tervibrationen um&#x017F;etzt und uns<lb/>
dadurch ver&#x017F;tändlich macht. Nun i&#x017F;t alle Aus&#x017F;icht vor-<lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[89/0095] Aus dem Tagebuche einer Ameiſe. endlich mit ſeinen blöden Augen die Kapſel erkannte, ſtürzte er freudig darauf zu und hob ſie auf; doch ſchien er äußerſt enttäuſcht, als er die Locke nicht darin fand. Die Götzenbilder beachtete er merkwürdiger Weiſe gar- nicht. Endlich entdeckte er die Locke, wo wir ſie verlaſſen hatten. Er nahm ſie auf und drückte ſie wiederholt an ſeine Lippen, dann barg er ſie ſamt der Kapſel ſorgfältig in einer Falte ſeiner Haut. Dieſen Vorgang kann ich mir nicht erklären. Was konnte dem Menſchen an dem biß- chen Haar liegen, da er ſelbſt einen ganzen Schopf beſaß? Es müſſen im Menſchen noch Vorgänge ſtattfinden, welche uns unerklärlich ſind. Jnſtinkt oder Überlegung? Die Götzenbilder ſchafften wir ſpäter mit großer Mühe in unſern Bau, wo ſie den Grundſtock eines Menſchenmuſeums bilden ſollen. Puppenſonne 14. Nachrichten von der Expedition. Es ſind ganz un- geahnte Entdeckungen gemacht worden. Die Menſchen haben außer dem Verkehrsmittel der Tinte in der That noch eine andere Sprache mit Hilfe ihrer Kiefern. Die- ſelben ſind bei den älteren Weibchen ſtärker entwickelt als bei den Männchen. Die beiden eigentümlichen Hervorragungen an den Seiten ihres Kopfes dienen dazu, die Sprache zu verſtehen. Wir allerdings können dieſe nicht wahrnehmen, aber unſere berühmten Phyſiker Hlmz und Krch haben ein Jnſtrument erfunden, welches die von den menſchlichen Kiefern der Luft mitgeteilten Schwingungen in Taſtervibrationen umſetzt und uns dadurch verſtändlich macht. Nun iſt alle Ausſicht vor-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/lasswitz_seife_1890
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/lasswitz_seife_1890/95
Zitationshilfe: Laßwitz, Kurd: Seifenblasen. Hamburg, 1890, S. 89. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/lasswitz_seife_1890/95>, abgerufen am 12.08.2022.