Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Lenz, Jakob Michael Reinhold: Anmerkungen übers Theater, nebst angehängten übersetzten Stück Shakespears. Leipzig, 1774.

Bild:
<< vorherige Seite


Erster Akt.
Erste Scene.
König. Biron. Longaville. Dümain.
König.
Der Ruhm, dem so viel ihr Leben wey-
hen, soll unser Grab überleben, laßt uns
zum Trotz des grossen fräßigen Raben Zeit,
uns um diesen Ruhm bewerben, welcher des-
sen scharfen Raubschnabel stumpf und uns zu
Erben einer ganzen Ewigkeit machen kann.
Daher, brave Ritter! Krieg sey angekün-
digt den Affekten und dem furchtbaren Heer
der Vergnügungen, Navarra das Wunder
der Welt, unser Hof eine kleine Akademie,
der Betrachtung und den Künsten geheiligt.
Biron, Dümain, Longaville, meine Schul-
kameraden, ihr habt einen Eid gethan, die-
se drey Jahre mit mir die Statuten heilig
zu beobachten, die auf diesem Zettel stehen:
wohlan, seyd ihr jetzo so bearmt, als ihr
vorhin bemault wart, so unterschreibt nun
eure Namen, damit der, welcher auch nur
den kleinsten drin enthaltenen Punkt über-
schreitet, sich hiemit zum voraus gleichsam
unehrlich mache und selber den Stab breche.
Lon-


Erſter Akt.
Erſte Scene.
Koͤnig. Biron. Longaville. Duͤmain.
Koͤnig.
Der Ruhm, dem ſo viel ihr Leben wey-
hen, ſoll unſer Grab uͤberleben, laßt uns
zum Trotz des groſſen fraͤßigen Raben Zeit,
uns um dieſen Ruhm bewerben, welcher deſ-
ſen ſcharfen Raubſchnabel ſtumpf und uns zu
Erben einer ganzen Ewigkeit machen kann.
Daher, brave Ritter! Krieg ſey angekuͤn-
digt den Affekten und dem furchtbaren Heer
der Vergnuͤgungen, Navarra das Wunder
der Welt, unſer Hof eine kleine Akademie,
der Betrachtung und den Kuͤnſten geheiligt.
Biron, Duͤmain, Longaville, meine Schul-
kameraden, ihr habt einen Eid gethan, die-
ſe drey Jahre mit mir die Statuten heilig
zu beobachten, die auf dieſem Zettel ſtehen:
wohlan, ſeyd ihr jetzo ſo bearmt, als ihr
vorhin bemault wart, ſo unterſchreibt nun
eure Namen, damit der, welcher auch nur
den kleinſten drin enthaltenen Punkt uͤber-
ſchreitet, ſich hiemit zum voraus gleichſam
unehrlich mache und ſelber den Stab breche.
Lon-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0065" n="59"/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#g">Er&#x017F;ter Akt</hi>.</head><lb/>
          <div n="3">
            <head><hi rendition="#g">Er&#x017F;te Scene</hi>.</head><lb/>
            <stage> <hi rendition="#c">Ko&#x0364;nig. Biron. Longaville. Du&#x0364;main.</hi> </stage><lb/>
            <sp>
              <speaker> <hi rendition="#c"><hi rendition="#g">Ko&#x0364;nig</hi>.</hi> </speaker><lb/>
              <p><hi rendition="#in">D</hi>er Ruhm, dem &#x017F;o viel ihr Leben wey-<lb/>
hen, &#x017F;oll un&#x017F;er Grab u&#x0364;berleben, laßt uns<lb/>
zum Trotz des gro&#x017F;&#x017F;en fra&#x0364;ßigen Raben Zeit,<lb/>
uns um die&#x017F;en Ruhm bewerben, welcher de&#x017F;-<lb/>
&#x017F;en &#x017F;charfen Raub&#x017F;chnabel &#x017F;tumpf und uns zu<lb/>
Erben einer ganzen Ewigkeit machen kann.<lb/>
Daher, brave Ritter! Krieg &#x017F;ey angeku&#x0364;n-<lb/>
digt den Affekten und dem furchtbaren Heer<lb/>
der Vergnu&#x0364;gungen, Navarra das Wunder<lb/>
der Welt, un&#x017F;er Hof eine kleine Akademie,<lb/>
der Betrachtung und den Ku&#x0364;n&#x017F;ten geheiligt.<lb/>
Biron, Du&#x0364;main, Longaville, meine Schul-<lb/>
kameraden, ihr habt einen Eid gethan, die-<lb/>
&#x017F;e drey Jahre mit mir die Statuten heilig<lb/>
zu beobachten, die auf die&#x017F;em Zettel &#x017F;tehen:<lb/>
wohlan, &#x017F;eyd ihr jetzo &#x017F;o bearmt, als ihr<lb/>
vorhin bemault wart, &#x017F;o unter&#x017F;chreibt nun<lb/>
eure Namen, damit der, welcher auch nur<lb/>
den klein&#x017F;ten drin enthaltenen Punkt u&#x0364;ber-<lb/>
&#x017F;chreitet, &#x017F;ich hiemit zum voraus gleich&#x017F;am<lb/>
unehrlich mache und &#x017F;elber den Stab breche.</p>
            </sp><lb/>
            <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#g">Lon-</hi> </fw><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[59/0065] Erſter Akt. Erſte Scene. Koͤnig. Biron. Longaville. Duͤmain. Koͤnig. Der Ruhm, dem ſo viel ihr Leben wey- hen, ſoll unſer Grab uͤberleben, laßt uns zum Trotz des groſſen fraͤßigen Raben Zeit, uns um dieſen Ruhm bewerben, welcher deſ- ſen ſcharfen Raubſchnabel ſtumpf und uns zu Erben einer ganzen Ewigkeit machen kann. Daher, brave Ritter! Krieg ſey angekuͤn- digt den Affekten und dem furchtbaren Heer der Vergnuͤgungen, Navarra das Wunder der Welt, unſer Hof eine kleine Akademie, der Betrachtung und den Kuͤnſten geheiligt. Biron, Duͤmain, Longaville, meine Schul- kameraden, ihr habt einen Eid gethan, die- ſe drey Jahre mit mir die Statuten heilig zu beobachten, die auf dieſem Zettel ſtehen: wohlan, ſeyd ihr jetzo ſo bearmt, als ihr vorhin bemault wart, ſo unterſchreibt nun eure Namen, damit der, welcher auch nur den kleinſten drin enthaltenen Punkt uͤber- ſchreitet, ſich hiemit zum voraus gleichſam unehrlich mache und ſelber den Stab breche. Lon-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/lenz_anmerkungen_1774
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/lenz_anmerkungen_1774/65
Zitationshilfe: Lenz, Jakob Michael Reinhold: Anmerkungen übers Theater, nebst angehängten übersetzten Stück Shakespears. Leipzig, 1774, S. 59. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/lenz_anmerkungen_1774/65>, abgerufen am 16.08.2022.