Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Lerchenfeld, Leonhard: Wegweiser Zur Christlichen Vollkommenheit. Ingolstadt, 1644.

Bild:
<< vorherige Seite

deß zarten Fronleichnambs.
fen zerrissen wärest worden/ wann er dich
nit auß jhren Zhänen hett erledigt.

8. Gehe zu CHristo als wie ein
Bettler zu einem mildreichen Almusen-
geber/ vnd gedenck/ daß vnter dem H.
H. Sacrament alle Schätz der Gott-
heit/ verborgen. 2. Wie freygebig dieser
Herr sey/ der vns den Himmmel/ sein
offenes Hertz/ vnnd sich gantz vnnd gar
darraichet. 3. Klage jhm deiner Selen
Armut/ vnd greiffe mit dem H. Thoma
wol tieff inn die Seiten Christi/ als die
wahre Schatzkammer der Seellen.

Dritte Theil
Erwegung der Himmli-
schen Frewden.

HEiligster Engel vnnd Him-
mels-Fürst/ Sant Michael/
den Gott zu empfahung aller
frommen Seelen/ vnd jhre Verdienst
auff der Waag der gerechtigkeit außzu-
wegen verordnet/ vergunne mir auff
eben selbiger vngefälschten Waag/ die

ewi-

deß zarten Fronleichnambs.
fen zerriſſen waͤreſt worden/ wañ er dich
nit auß jhren Zhaͤnen hett erledigt.

8. Gehe zu CHriſto als wie ein
Bettler zu einem mildreichen Almuſen-
geber/ vnd gedenck/ daß vnter dem H.
H. Sacrament alle Schaͤtz der Gott-
heit/ verborgen. 2. Wie freygebig dieſer
Herr ſey/ der vns den Him̃mel/ ſein
offenes Hertz/ vnnd ſich gantz vnnd gar
darraichet. 3. Klage jhm deiner Selen
Armut/ vnd greiffe mit dem H. Thoma
wol tieff inn die Seiten Chriſti/ als die
wahre Schatzkammer der Seellen.

Dritte Theil
Erwegung der Him̃li-
ſchen Frewden.

HEiligſter Engel vnnd Him-
mels-Fuͤrſt/ Sant Michael/
den Gott zu empfahung aller
frommen Seelen/ vnd jhre Verdienſt
auff der Waag der gerechtigkeit außzu-
wegen verordnet/ vergunne mir auff
eben ſelbiger vngefaͤlſchten Waag/ die

ewi-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0131" n="107"/><fw type="header" place="top"><hi rendition="#b">deß zarten Fronleichnambs.</hi></fw><lb/>
fen zerri&#x017F;&#x017F;en wa&#x0364;re&#x017F;t worden/ wan&#x0303; er dich<lb/>
nit auß jhren Zha&#x0364;nen hett erledigt.</p><lb/>
          <p>8. Gehe zu CHri&#x017F;to als wie ein<lb/>
Bettler zu einem mildreichen Almu&#x017F;en-<lb/>
geber/ vnd gedenck/ daß vnter dem H.<lb/>
H. Sacrament alle Scha&#x0364;tz der Gott-<lb/>
heit/ verborgen. 2. Wie freygebig die&#x017F;er<lb/>
H<hi rendition="#k">err</hi> &#x017F;ey/ der vns den Him&#x0303;mel/ &#x017F;ein<lb/>
offenes Hertz/ vnnd &#x017F;ich gantz vnnd gar<lb/>
darraichet. 3. Klage jhm deiner Selen<lb/>
Armut/ vnd greiffe mit dem H. Thoma<lb/>
wol tieff inn die Seiten Chri&#x017F;ti/ als die<lb/>
wahre Schatzkammer der Seellen.</p>
        </div>
      </div><lb/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b">Dritte Theil</hi> </head><lb/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#b">Erwegung der Him&#x0303;li-</hi><lb/>
&#x017F;chen Frewden.</head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">H</hi>Eilig&#x017F;ter Engel vnnd Him-<lb/>
mels-Fu&#x0364;r&#x017F;t/ Sant Michael/<lb/>
den G<hi rendition="#k">ott</hi> zu empfahung aller<lb/>
frommen Seelen/ vnd jhre Verdien&#x017F;t<lb/>
auff der Waag der gerechtigkeit außzu-<lb/>
wegen verordnet/ vergunne mir auff<lb/>
eben &#x017F;elbiger vngefa&#x0364;l&#x017F;chten Waag/ die<lb/>
<fw type="catch" place="bottom">ewi-</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[107/0131] deß zarten Fronleichnambs. fen zerriſſen waͤreſt worden/ wañ er dich nit auß jhren Zhaͤnen hett erledigt. 8. Gehe zu CHriſto als wie ein Bettler zu einem mildreichen Almuſen- geber/ vnd gedenck/ daß vnter dem H. H. Sacrament alle Schaͤtz der Gott- heit/ verborgen. 2. Wie freygebig dieſer Herr ſey/ der vns den Him̃mel/ ſein offenes Hertz/ vnnd ſich gantz vnnd gar darraichet. 3. Klage jhm deiner Selen Armut/ vnd greiffe mit dem H. Thoma wol tieff inn die Seiten Chriſti/ als die wahre Schatzkammer der Seellen. Dritte Theil Erwegung der Him̃li- ſchen Frewden. HEiligſter Engel vnnd Him- mels-Fuͤrſt/ Sant Michael/ den Gott zu empfahung aller frommen Seelen/ vnd jhre Verdienſt auff der Waag der gerechtigkeit außzu- wegen verordnet/ vergunne mir auff eben ſelbiger vngefaͤlſchten Waag/ die ewi-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Weitere Informationen:

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/lerchenfeld_wegweiser_1644
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/lerchenfeld_wegweiser_1644/131
Zitationshilfe: Lerchenfeld, Leonhard: Wegweiser Zur Christlichen Vollkommenheit. Ingolstadt, 1644, S. 107. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/lerchenfeld_wegweiser_1644/131>, abgerufen am 23.07.2024.