Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Lerchenfeld, Leonhard: Wegweiser Zur Christlichen Vollkommenheit. Ingolstadt, 1644.

Bild:
<< vorherige Seite

deß Menschen.
fen; verzeyhe mir/ daß ich solchem biß-
hero nit nachkommen/ die Geschöpff
vor meinem Schöpffer geliebt. Verley-
he mir Gnadt dich (wie ich mir es dann
kräfftig fürnimb) vor allem/ vnd alles
allein von deinetwegen zulieben vnnd
zuhassen/ damit ich die Seeligkeit/ zu
der du mich erschaffen/ erlange. Amen.

Vatter vnser. Aue Maria.

Betrachtung
Von Straff der frembden
Sünden.
Das gewohnliche Gebett soll
vorher gehn.

1. O Mein Gott vnd Herr/
wie wundbar vnd erschröck-
lich seyn deine Vrthail!
Die Englische so adeliche Natur/ wel-
che du mit sonderlich grossen vnnd vi-
len so wol natürlichen als vbernatürli-
chen Gaben also gezieret/ wirdt in dem

Luci-
A iiij

deß Menſchen.
fen; verzeyhe mir/ daß ich ſolchem biß-
hero nit nachkommen/ die Geſchoͤpff
vor meinem Schoͤpffer geliebt. Verley-
he mir Gnadt dich (wie ich mir es dañ
kraͤfftig fuͤrnimb) vor allem/ vnd alles
allein von deinetwegen zulieben vnnd
zuhaſſen/ damit ich die Seeligkeit/ zu
der du mich erſchaffen/ erlange. Amen.

Vatter vnſer. Aue Maria.

Betrachtung
Von Straff der frembden
Sünden.
Das gewohnliche Gebett ſoll
vorher gehn.

1. O Mein Gott vnd Herꝛ/
wie wundbar vnd erſchroͤck-
lich ſeyn deine Vrthail!
Die Engliſche ſo adeliche Natur/ wel-
che du mit ſonderlich groſſen vnnd vi-
len ſo wol natuͤrlichen als vbernatuͤrli-
chen Gaben alſo gezieret/ wirdt in dem

Luci-
A iiij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0031" n="7"/><fw type="header" place="top">deß Men&#x017F;chen.</fw><lb/>
fen; verzeyhe mir/ daß ich &#x017F;olchem biß-<lb/>
hero nit nachkommen/ die Ge&#x017F;cho&#x0364;pff<lb/>
vor meinem Scho&#x0364;pffer geliebt. Verley-<lb/>
he mir Gnadt dich (wie ich mir es dan&#x0303;<lb/>
kra&#x0364;fftig fu&#x0364;rnimb) vor allem/ vnd alles<lb/>
allein von deinetwegen zulieben vnnd<lb/>
zuha&#x017F;&#x017F;en/ damit ich die Seeligkeit/ zu<lb/>
der du mich er&#x017F;chaffen/ erlange. Amen.</p><lb/>
            <p>Vatter vn&#x017F;er. Aue Maria.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b">Betrachtung<lb/>
Von Straff der frembden<lb/>
Sünden.</hi> </head><lb/>
            <div n="4">
              <head>Das gewohnliche Gebett &#x017F;oll<lb/><hi rendition="#b">vorher gehn.</hi></head><lb/>
              <p>1. <hi rendition="#in">O</hi> Mein <hi rendition="#k">Gott</hi> vnd <hi rendition="#k">Her&#xA75B;</hi>/<lb/>
wie wundbar vnd er&#x017F;chro&#x0364;ck-<lb/>
lich &#x017F;eyn deine Vrthail!<lb/>
Die Engli&#x017F;che &#x017F;o adeliche Natur/ wel-<lb/>
che du mit &#x017F;onderlich gro&#x017F;&#x017F;en vnnd vi-<lb/>
len &#x017F;o wol natu&#x0364;rlichen als vbernatu&#x0364;rli-<lb/>
chen Gaben al&#x017F;o gezieret/ wirdt in dem<lb/>
<fw type="sig" place="bottom">A iiij</fw><fw type="catch" place="bottom">Luci-</fw><lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[7/0031] deß Menſchen. fen; verzeyhe mir/ daß ich ſolchem biß- hero nit nachkommen/ die Geſchoͤpff vor meinem Schoͤpffer geliebt. Verley- he mir Gnadt dich (wie ich mir es dañ kraͤfftig fuͤrnimb) vor allem/ vnd alles allein von deinetwegen zulieben vnnd zuhaſſen/ damit ich die Seeligkeit/ zu der du mich erſchaffen/ erlange. Amen. Vatter vnſer. Aue Maria. Betrachtung Von Straff der frembden Sünden. Das gewohnliche Gebett ſoll vorher gehn. 1. O Mein Gott vnd Herꝛ/ wie wundbar vnd erſchroͤck- lich ſeyn deine Vrthail! Die Engliſche ſo adeliche Natur/ wel- che du mit ſonderlich groſſen vnnd vi- len ſo wol natuͤrlichen als vbernatuͤrli- chen Gaben alſo gezieret/ wirdt in dem Luci- A iiij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Weitere Informationen:

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/lerchenfeld_wegweiser_1644
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/lerchenfeld_wegweiser_1644/31
Zitationshilfe: Lerchenfeld, Leonhard: Wegweiser Zur Christlichen Vollkommenheit. Ingolstadt, 1644, S. 7. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/lerchenfeld_wegweiser_1644/31>, abgerufen am 23.07.2024.