Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Lerchenfeld, Leonhard: Wegweiser Zur Christlichen Vollkommenheit. Ingolstadt, 1644.

Bild:
<< vorherige Seite
wider die Sündt.

6. Wider den Neyd. Gedencke an
das liebreiche Hertz Christi. Jtem/ daß
kein Neydischer GOttes Freund seyn
könne.

7. Wider die Trägheit. Gedenck
Christi Arbeiten deiner Seel zu gutem.
2. Den Lohn aller guten Werck. 3. wz
die im Fegfewr thun wurden/ wann
jhnen ein Stundt zur Bueß vergunt
würde.

Christliche Erinnerung
deß vnvermeidenlichen

Todts.

1. O Armseligkeit meines Lebens/
vom ersten Augenblich an da
ich bin in die Welt kommen/
hab ich angefangen zu sterben/ vnd lauffe
nun Tag vnd Nacht meiner gruben zu.
Ach wann werd ich etwan darein fallen?
Vielleicht dieses Jahr/ diesen Monat/
disen Tag/ dise Stund.

2. Wann ich jetzt sterben solt/ wie
wolte ich daß ich gelebt hette.

3.
wider die Sündt.

6. Wider den Neyd. Gedencke an
das liebreiche Hertz Chriſti. Jtem/ daß
kein Neydiſcher GOttes Freund ſeyn
koͤnne.

7. Wider die Traͤgheit. Gedenck
Chꝛiſti Arbeiten deiner Seel zu gutem.
2. Den Lohn aller guten Werck. 3. wz
die im Fegfewr thun wurden/ wann
jhnen ein Stundt zur Bueß vergunt
wuͤrde.

Chriſtliche Erinnerung
deß vnvermeidenlichen

Todts.

1. O Armſeligkeit meines Lebens/
vom erſten Augenblich an da
ich bin in die Welt kommen/
hab ich angefangen zu ſterben/ vñ lauffe
nun Tag vnd Nacht meiner gruben zu.
Ach wañ werd ich etwan darein fallen?
Vielleicht dieſes Jahr/ dieſen Monat/
diſen Tag/ diſe Stund.

2. Wann ich jetzt ſterben ſolt/ wie
wolte ich daß ich gelebt hette.

3.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0063" n="39"/>
          <fw type="header" place="top"> <hi rendition="#b">wider die Sündt.</hi> </fw><lb/>
          <p>6. Wider den Neyd. Gedencke an<lb/>
das liebreiche Hertz Chri&#x017F;ti. Jtem/ daß<lb/>
kein Neydi&#x017F;cher GOttes Freund &#x017F;eyn<lb/>
ko&#x0364;nne.</p><lb/>
          <p>7. Wider die Tra&#x0364;gheit. Gedenck<lb/>
Ch&#xA75B;i&#x017F;ti Arbeiten deiner Seel zu gutem.<lb/>
2. Den Lohn aller guten Werck. 3. wz<lb/>
die im Fegfewr thun wurden/ wann<lb/>
jhnen ein Stundt zur Bueß vergunt<lb/>
wu&#x0364;rde.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#fr">Chri&#x017F;tliche Erinnerung<lb/>
deß vnvermeidenlichen</hi><lb/>
Todts.</head><lb/>
          <p>1. <hi rendition="#in">O</hi> Arm&#x017F;eligkeit meines Lebens/<lb/>
vom er&#x017F;ten Augenblich an da<lb/>
ich bin in die Welt kommen/<lb/>
hab ich angefangen zu &#x017F;terben/ vn&#x0303; lauffe<lb/>
nun Tag vnd Nacht meiner gruben zu.<lb/>
Ach wan&#x0303; werd ich etwan darein fallen?<lb/>
Vielleicht die&#x017F;es Jahr/ die&#x017F;en Monat/<lb/>
di&#x017F;en Tag/ di&#x017F;e Stund.</p><lb/>
          <p>2. Wann ich jetzt &#x017F;terben &#x017F;olt/ wie<lb/>
wolte ich daß ich gelebt hette.</p><lb/>
          <fw type="catch" place="bottom">3.</fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[39/0063] wider die Sündt. 6. Wider den Neyd. Gedencke an das liebreiche Hertz Chriſti. Jtem/ daß kein Neydiſcher GOttes Freund ſeyn koͤnne. 7. Wider die Traͤgheit. Gedenck Chꝛiſti Arbeiten deiner Seel zu gutem. 2. Den Lohn aller guten Werck. 3. wz die im Fegfewr thun wurden/ wann jhnen ein Stundt zur Bueß vergunt wuͤrde. Chriſtliche Erinnerung deß vnvermeidenlichen Todts. 1. O Armſeligkeit meines Lebens/ vom erſten Augenblich an da ich bin in die Welt kommen/ hab ich angefangen zu ſterben/ vñ lauffe nun Tag vnd Nacht meiner gruben zu. Ach wañ werd ich etwan darein fallen? Vielleicht dieſes Jahr/ dieſen Monat/ diſen Tag/ diſe Stund. 2. Wann ich jetzt ſterben ſolt/ wie wolte ich daß ich gelebt hette. 3.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Weitere Informationen:

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/lerchenfeld_wegweiser_1644
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/lerchenfeld_wegweiser_1644/63
Zitationshilfe: Lerchenfeld, Leonhard: Wegweiser Zur Christlichen Vollkommenheit. Ingolstadt, 1644, S. 39. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/lerchenfeld_wegweiser_1644/63>, abgerufen am 23.07.2024.