Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Lessing, Gotthold Ephraim: Fabeln. Berlin, 1759.

Bild:
<< vorherige Seite

Ich danke dir, Schwester, für diese weise Ein-
schränkung: versetzte die erste Feye. Es ist wahr;
viele würden weit grössere Könige gewesen seyn,
wenn sie sich weniger mit ihrem durchdringenden
Verstande bis zu den kleinsten Angelegenheiten
hätten erniedrigen wollen.



V. Das

Ich danke dir, Schweſter, für dieſe weiſe Ein-
ſchränkung: verſetzte die erſte Feye. Es iſt wahr;
viele würden weit gröſſere Könige geweſen ſeyn,
wenn ſie ſich weniger mit ihrem durchdringenden
Verſtande bis zu den kleinſten Angelegenheiten
hätten erniedrigen wollen.



V. Das
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0100" n="80"/>
          <p>Ich danke dir, Schwe&#x017F;ter, für die&#x017F;e wei&#x017F;e Ein-<lb/>
&#x017F;chränkung: ver&#x017F;etzte die er&#x017F;te Feye. Es i&#x017F;t wahr;<lb/>
viele würden weit grö&#x017F;&#x017F;ere Könige gewe&#x017F;en &#x017F;eyn,<lb/>
wenn &#x017F;ie &#x017F;ich weniger mit ihrem durchdringenden<lb/>
Ver&#x017F;tande bis zu den klein&#x017F;ten Angelegenheiten<lb/>
hätten erniedrigen wollen.</p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <fw place="bottom" type="catch"><hi rendition="#aq">V.</hi> Das</fw><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[80/0100] Ich danke dir, Schweſter, für dieſe weiſe Ein- ſchränkung: verſetzte die erſte Feye. Es iſt wahr; viele würden weit gröſſere Könige geweſen ſeyn, wenn ſie ſich weniger mit ihrem durchdringenden Verſtande bis zu den kleinſten Angelegenheiten hätten erniedrigen wollen. V. Das

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/lessing_fabeln_1759
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/lessing_fabeln_1759/100
Zitationshilfe: Lessing, Gotthold Ephraim: Fabeln. Berlin, 1759, S. 80. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/lessing_fabeln_1759/100>, abgerufen am 27.06.2022.