Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Lessing, Gotthold Ephraim: Fabeln. Berlin, 1759.

Bild:
<< vorherige Seite
"lange! Hinter ihm ertönte die Jagd; seine dürren
"Läufte bringen ihn glücklich ins Gehölze; da ver-
"strickt ihn sein stolzes Geweih; er wird erreicht*. --

Auch hier sehe ich keine Unternehmung, keine Ab-
sicht. Die Jagd ist zwar eine Unternehmung, und
der fliehende Hirsch hat die Absicht sich zu retten;
aber beyde Umstände gehören eigentlich nicht zur
Fabel, weil man sie, ohne Nachtheil derselben,
weglassen und verändern kann. Und dennoch fehlt
es ihr nicht an Handlung. Denn die Handlung
liegt in dem falsch befundenen Urtheile des Hir-
sches. Der Hirsch urtheilet falsch; und lernet gleich
darauf aus der Erfahrung, daß er falsch geurtheilet
habe. Hier ist also eine Folge von Veränderungen,
die einen einzigen anschauenden Begriff in mir er-
wecken. -- Und das ist meine obige Erklärung der
Handlung, von der ich glaube, daß sie auf alle gute
Fabeln passen wird.

Giebt es aber doch wohl Kunstrichter, welche
einen noch engern, und zwar so materiellen Begriff
mit dem Worte Handlung verbinden, daß sie nir-

gends
* Fab. Aesop. 181.
„lange! Hinter ihm ertönte die Jagd; ſeine dürren
„Läufte bringen ihn glücklich ins Gehölze; da ver-
„ſtrickt ihn ſein ſtolzes Geweih; er wird erreicht*. —

Auch hier ſehe ich keine Unternehmung, keine Ab-
ſicht. Die Jagd iſt zwar eine Unternehmung, und
der fliehende Hirſch hat die Abſicht ſich zu retten;
aber beyde Umſtände gehören eigentlich nicht zur
Fabel, weil man ſie, ohne Nachtheil derſelben,
weglaſſen und verändern kann. Und dennoch fehlt
es ihr nicht an Handlung. Denn die Handlung
liegt in dem falſch befundenen Urtheile des Hir-
ſches. Der Hirſch urtheilet falſch; und lernet gleich
darauf aus der Erfahrung, daß er falſch geurtheilet
habe. Hier iſt alſo eine Folge von Veränderungen,
die einen einzigen anſchauenden Begriff in mir er-
wecken. — Und das iſt meine obige Erklärung der
Handlung, von der ich glaube, daß ſie auf alle gute
Fabeln paſſen wird.

Giebt es aber doch wohl Kunſtrichter, welche
einen noch engern, und zwar ſo materiellen Begriff
mit dem Worte Handlung verbinden, daß ſie nir-

gends
* Fab. Aeſop. 181.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <cit>
              <quote><pb facs="#f0166" n="146"/>
&#x201E;lange! Hinter ihm ertönte die Jagd; &#x017F;eine dürren<lb/>
&#x201E;Läufte bringen ihn glücklich ins Gehölze; da ver-<lb/>
&#x201E;&#x017F;trickt ihn &#x017F;ein &#x017F;tolzes Geweih; er wird erreicht<note place="foot" n="*"><hi rendition="#aq">Fab. Ae&#x017F;op.</hi> 181.</note>. &#x2014;</quote>
              <bibl/>
            </cit><lb/>
            <p>Auch hier &#x017F;ehe ich keine Unternehmung, keine Ab-<lb/>
&#x017F;icht. Die Jagd i&#x017F;t zwar eine Unternehmung, und<lb/>
der fliehende Hir&#x017F;ch hat die Ab&#x017F;icht &#x017F;ich zu retten;<lb/>
aber beyde Um&#x017F;tände gehören eigentlich nicht zur<lb/>
Fabel, weil man &#x017F;ie, ohne Nachtheil der&#x017F;elben,<lb/>
wegla&#x017F;&#x017F;en und verändern kann. Und dennoch fehlt<lb/>
es ihr nicht an Handlung. Denn die Handlung<lb/>
liegt in dem <hi rendition="#fr">fal&#x017F;ch befundenen Urtheile</hi> des Hir-<lb/>
&#x017F;ches. Der Hir&#x017F;ch urtheilet fal&#x017F;ch; und lernet gleich<lb/>
darauf aus der Erfahrung, daß er fal&#x017F;ch geurtheilet<lb/>
habe. Hier i&#x017F;t al&#x017F;o eine Folge von Veränderungen,<lb/>
die einen einzigen an&#x017F;chauenden Begriff in mir er-<lb/>
wecken. &#x2014; Und das i&#x017F;t meine obige Erklärung der<lb/>
Handlung, von der ich glaube, daß &#x017F;ie auf alle gute<lb/>
Fabeln pa&#x017F;&#x017F;en wird.</p><lb/>
            <p>Giebt es aber doch wohl Kun&#x017F;trichter, welche<lb/>
einen noch engern, und zwar &#x017F;o materiellen Begriff<lb/>
mit dem Worte <hi rendition="#fr">Handlung</hi> verbinden, daß &#x017F;ie nir-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">gends</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[146/0166] „lange! Hinter ihm ertönte die Jagd; ſeine dürren „Läufte bringen ihn glücklich ins Gehölze; da ver- „ſtrickt ihn ſein ſtolzes Geweih; er wird erreicht *. — Auch hier ſehe ich keine Unternehmung, keine Ab- ſicht. Die Jagd iſt zwar eine Unternehmung, und der fliehende Hirſch hat die Abſicht ſich zu retten; aber beyde Umſtände gehören eigentlich nicht zur Fabel, weil man ſie, ohne Nachtheil derſelben, weglaſſen und verändern kann. Und dennoch fehlt es ihr nicht an Handlung. Denn die Handlung liegt in dem falſch befundenen Urtheile des Hir- ſches. Der Hirſch urtheilet falſch; und lernet gleich darauf aus der Erfahrung, daß er falſch geurtheilet habe. Hier iſt alſo eine Folge von Veränderungen, die einen einzigen anſchauenden Begriff in mir er- wecken. — Und das iſt meine obige Erklärung der Handlung, von der ich glaube, daß ſie auf alle gute Fabeln paſſen wird. Giebt es aber doch wohl Kunſtrichter, welche einen noch engern, und zwar ſo materiellen Begriff mit dem Worte Handlung verbinden, daß ſie nir- gends * Fab. Aeſop. 181.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/lessing_fabeln_1759
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/lessing_fabeln_1759/166
Zitationshilfe: Lessing, Gotthold Ephraim: Fabeln. Berlin, 1759, S. 146. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/lessing_fabeln_1759/166>, abgerufen am 08.08.2022.