Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Lewald, Fanny: Jenny. Bd. 2. Leipzig, 1843.

Bild:
<< vorherige Seite

In Berghoff, dem prächtigen, am Meere
gelegenen Landhause des Kaufmanns Meier,
finden wir Jenny wieder. Neben ihr Clara
Horn, die zu Jenny hinausgefahren war und
nun mit bangem Herzklopfen der Ankunft
Eduard's harrte. Sie hatte ihn noch nicht wie-
dergesehen, und war lange mit sich zu Rathe
gegangen, wie und wann dies erste Begegnen
vor sich gehen könne. Eduard war allerdings
in seinem Berufe bei ihrer Mutter gewesen,
und hatte lange dort verweilt, in der Hoffnung,
Clara werde endlich wieder für ihn sichtbar
werden; aber sie war nicht erschienen. So re-
signirt sie sich fühlte, war sie doch ihrer Fassung

II. 1

In Berghoff, dem prächtigen, am Meere
gelegenen Landhauſe des Kaufmanns Meier,
finden wir Jenny wieder. Neben ihr Clara
Horn, die zu Jenny hinausgefahren war und
nun mit bangem Herzklopfen der Ankunft
Eduard's harrte. Sie hatte ihn noch nicht wie-
dergeſehen, und war lange mit ſich zu Rathe
gegangen, wie und wann dies erſte Begegnen
vor ſich gehen könne. Eduard war allerdings
in ſeinem Berufe bei ihrer Mutter geweſen,
und hatte lange dort verweilt, in der Hoffnung,
Clara werde endlich wieder für ihn ſichtbar
werden; aber ſie war nicht erſchienen. So re-
ſignirt ſie ſich fühlte, war ſie doch ihrer Faſſung

II. 1
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0011" n="[1]"/>
      <div n="1">
        <head/>
        <p><hi rendition="#in">I</hi>n Berghoff, dem prächtigen, am Meere<lb/>
gelegenen Landhau&#x017F;e des Kaufmanns Meier,<lb/>
finden wir Jenny wieder. Neben ihr Clara<lb/>
Horn, die zu Jenny hinausgefahren war und<lb/>
nun mit bangem Herzklopfen der Ankunft<lb/>
Eduard's harrte. Sie hatte ihn noch nicht wie-<lb/>
derge&#x017F;ehen, und war lange mit &#x017F;ich zu Rathe<lb/>
gegangen, wie und wann dies er&#x017F;te Begegnen<lb/>
vor &#x017F;ich gehen könne. Eduard war allerdings<lb/>
in &#x017F;einem Berufe bei ihrer Mutter gewe&#x017F;en,<lb/>
und hatte lange dort verweilt, in der Hoffnung,<lb/>
Clara werde endlich wieder für ihn &#x017F;ichtbar<lb/>
werden; aber &#x017F;ie war nicht er&#x017F;chienen. So re-<lb/>
&#x017F;ignirt &#x017F;ie &#x017F;ich fühlte, war &#x017F;ie doch ihrer Fa&#x017F;&#x017F;ung<lb/>
<fw place="bottom" type="sig"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#b">II.</hi></hi> 1</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[1]/0011] In Berghoff, dem prächtigen, am Meere gelegenen Landhauſe des Kaufmanns Meier, finden wir Jenny wieder. Neben ihr Clara Horn, die zu Jenny hinausgefahren war und nun mit bangem Herzklopfen der Ankunft Eduard's harrte. Sie hatte ihn noch nicht wie- dergeſehen, und war lange mit ſich zu Rathe gegangen, wie und wann dies erſte Begegnen vor ſich gehen könne. Eduard war allerdings in ſeinem Berufe bei ihrer Mutter geweſen, und hatte lange dort verweilt, in der Hoffnung, Clara werde endlich wieder für ihn ſichtbar werden; aber ſie war nicht erſchienen. So re- ſignirt ſie ſich fühlte, war ſie doch ihrer Faſſung II. 1

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/lewald_jenny02_1843
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/lewald_jenny02_1843/11
Zitationshilfe: Lewald, Fanny: Jenny. Bd. 2. Leipzig, 1843, S. [1]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/lewald_jenny02_1843/11>, abgerufen am 18.08.2022.