Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Liliencron, Detlev von: Adjutantenritte und andere Gedichte. Leipzig, [1883].

Bild:
<< vorherige Seite
Rondel.


Rötliche, schimmernde, krausliche Haare
Spielen im Wind mir um Schläfen und Ohr.
Frühling ist's, bald kommen grämliche Jahre.
Rötliche, schimmernde, krausliche Haare,
Sind eine preisliche, köstliche Ware,
Kaufe sie rasch dir, du närrischer Thor.
Rötliche, schimmernde, krausliche Haare
Spielen im Wind mir um Schläfen und Ohr.
Sieh meine blaugrauen lustigen Augen,
Wie sie sich sehnen nach seliger Stund.
Wollen zur Liebe, zur Liebe nur taugen,
Sieh meine blaugrauen lustigen Augen,
Süßeste Liebe nur wollen sie saugen.
Küsse mich, küsse mir Augen und Mund.
Sieh meine blaugrauen lustigen Augen,
Wie sie sich sehnen nach seliger Stund.
Breite um Nacken und Hals mir die Arme,
Lege dein Haupt an die klopfende Brust.
Daß ich an deinem Herzen erwarme,
Breite um Nacken und Hals mir die Arme,
Siehst du nicht, daß ich vergeh' im Harme
Mächtiger Sehnsucht nach Liebe und Lust.
Breite um Nacken und Hals mir die Arme,
Lege dein Haupt an die klopfende Brust.


Rondel.


Rötliche, ſchimmernde, krausliche Haare
Spielen im Wind mir um Schläfen und Ohr.
Frühling iſt’s, bald kommen grämliche Jahre.
Rötliche, ſchimmernde, krausliche Haare,
Sind eine preisliche, köſtliche Ware,
Kaufe ſie raſch dir, du närriſcher Thor.
Rötliche, ſchimmernde, krausliche Haare
Spielen im Wind mir um Schläfen und Ohr.
Sieh meine blaugrauen luſtigen Augen,
Wie ſie ſich ſehnen nach ſeliger Stund.
Wollen zur Liebe, zur Liebe nur taugen,
Sieh meine blaugrauen luſtigen Augen,
Süßeſte Liebe nur wollen ſie ſaugen.
Küſſe mich, küſſe mir Augen und Mund.
Sieh meine blaugrauen luſtigen Augen,
Wie ſie ſich ſehnen nach ſeliger Stund.
Breite um Nacken und Hals mir die Arme,
Lege dein Haupt an die klopfende Bruſt.
Daß ich an deinem Herzen erwarme,
Breite um Nacken und Hals mir die Arme,
Siehſt du nicht, daß ich vergeh’ im Harme
Mächtiger Sehnſucht nach Liebe und Luſt.
Breite um Nacken und Hals mir die Arme,
Lege dein Haupt an die klopfende Bruſt.


<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0124" n="116"/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b">Rondel.</hi> </head><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <lg type="poem">
          <lg n="1">
            <l><hi rendition="#in">R</hi>ötliche, &#x017F;chimmernde, krausliche Haare</l><lb/>
            <l>Spielen im Wind mir um Schläfen und Ohr.</l><lb/>
            <l>Frühling i&#x017F;t&#x2019;s, bald kommen grämliche Jahre.</l><lb/>
            <l>Rötliche, &#x017F;chimmernde, krausliche Haare,</l><lb/>
            <l>Sind eine preisliche, kö&#x017F;tliche Ware,</l><lb/>
            <l>Kaufe &#x017F;ie ra&#x017F;ch dir, du närri&#x017F;cher Thor.</l><lb/>
            <l>Rötliche, &#x017F;chimmernde, krausliche Haare</l><lb/>
            <l>Spielen im Wind mir um Schläfen und Ohr.</l>
          </lg><lb/>
          <lg n="2">
            <l>Sieh meine blaugrauen lu&#x017F;tigen Augen,</l><lb/>
            <l>Wie &#x017F;ie &#x017F;ich &#x017F;ehnen nach &#x017F;eliger Stund.</l><lb/>
            <l>Wollen zur Liebe, zur Liebe nur taugen,</l><lb/>
            <l>Sieh meine blaugrauen lu&#x017F;tigen Augen,</l><lb/>
            <l>Süße&#x017F;te Liebe nur wollen &#x017F;ie &#x017F;augen.</l><lb/>
            <l>&#x017F;&#x017F;e mich, kü&#x017F;&#x017F;e mir Augen und Mund.</l><lb/>
            <l>Sieh meine blaugrauen lu&#x017F;tigen Augen,</l><lb/>
            <l>Wie &#x017F;ie &#x017F;ich &#x017F;ehnen nach &#x017F;eliger Stund.</l>
          </lg><lb/>
          <lg n="3">
            <l>Breite um Nacken und Hals mir die Arme,</l><lb/>
            <l>Lege dein Haupt an die klopfende Bru&#x017F;t.</l><lb/>
            <l>Daß ich an deinem Herzen erwarme,</l><lb/>
            <l>Breite um Nacken und Hals mir die Arme,</l><lb/>
            <l>Sieh&#x017F;t du nicht, daß ich vergeh&#x2019; im Harme</l><lb/>
            <l>Mächtiger Sehn&#x017F;ucht nach Liebe und Lu&#x017F;t.</l><lb/>
            <l>Breite um Nacken und Hals mir die Arme,</l><lb/>
            <l>Lege dein Haupt an die klopfende Bru&#x017F;t.</l>
          </lg>
        </lg>
      </div><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
    </body>
  </text>
</TEI>
[116/0124] Rondel. Rötliche, ſchimmernde, krausliche Haare Spielen im Wind mir um Schläfen und Ohr. Frühling iſt’s, bald kommen grämliche Jahre. Rötliche, ſchimmernde, krausliche Haare, Sind eine preisliche, köſtliche Ware, Kaufe ſie raſch dir, du närriſcher Thor. Rötliche, ſchimmernde, krausliche Haare Spielen im Wind mir um Schläfen und Ohr. Sieh meine blaugrauen luſtigen Augen, Wie ſie ſich ſehnen nach ſeliger Stund. Wollen zur Liebe, zur Liebe nur taugen, Sieh meine blaugrauen luſtigen Augen, Süßeſte Liebe nur wollen ſie ſaugen. Küſſe mich, küſſe mir Augen und Mund. Sieh meine blaugrauen luſtigen Augen, Wie ſie ſich ſehnen nach ſeliger Stund. Breite um Nacken und Hals mir die Arme, Lege dein Haupt an die klopfende Bruſt. Daß ich an deinem Herzen erwarme, Breite um Nacken und Hals mir die Arme, Siehſt du nicht, daß ich vergeh’ im Harme Mächtiger Sehnſucht nach Liebe und Luſt. Breite um Nacken und Hals mir die Arme, Lege dein Haupt an die klopfende Bruſt.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/liliencron_adjutantenritte_1883
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/liliencron_adjutantenritte_1883/124
Zitationshilfe: Liliencron, Detlev von: Adjutantenritte und andere Gedichte. Leipzig, [1883], S. 116. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/liliencron_adjutantenritte_1883/124>, abgerufen am 14.04.2021.