Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Möser, Justus: Patriotische Phantasien. Bd. 1. Berlin, 1775.

Bild:
<< vorherige Seite


XXXXIII.
Also sollen die deutschen Städte sich mit Ge-
nehmigung ihrer Landesherrn wiederum
zur Handlung vereinigen?

Deutschland hat seine Häfen wie andre Reiche, und es
ist zur Handlung so gut gelegen als das beste. Allein
so lange seine gegenwärtige Regierungs-Verfassung dauret,
wird es nie zu der Größe in der Handlung gelangen, wozu es
nach seinen Kräften gelangen könnte.

Schon in der Taufe, wie unsre Vorfahren aus dem
Heydenthum bekehret wurden, mußten sie nicht blos dem Teu-
fel, sondern auch den Teufelgilden, das ist, allen den großen
Verbindungen entsagen, welche sie in Ermanglung einer voll-
kommenen Oberherrschaft nach dem Exempel aller freyen
Völker unter dem Schutze einer irrdischen Gottheit zu ihrer
Vertheidigung und Aufnahme errichtet hatten. Die besorgte
Eyfersucht Carls des Großen verstattete ihnen kaum ihre Schif-
und Brandassecurations-Gesellschaften beyzubehalten. Alle
übrigen Verbindungen wurden aufgehoben.

De Sacramentis pro Gildonia invicem conjuranti-
bus ut nemofacere praesumat. Alio vero modo de
eorum eleemosynis aut de incendio aut de nau-
fragiis
, quamvis convenientiam faciant, nemo in
hoc jurare praesumat.
Capit. Caroli M. de 779.

Auf dem Reichstage zu Worms von 1231 ward die Frage
aufgeworfen: ob eine Stadt oder Gemeinheit mit andern

Ver-
Mösers patr. Phantas. I. Th. R


XXXXIII.
Alſo ſollen die deutſchen Staͤdte ſich mit Ge-
nehmigung ihrer Landesherrn wiederum
zur Handlung vereinigen?

Deutſchland hat ſeine Haͤfen wie andre Reiche, und es
iſt zur Handlung ſo gut gelegen als das beſte. Allein
ſo lange ſeine gegenwaͤrtige Regierungs-Verfaſſung dauret,
wird es nie zu der Groͤße in der Handlung gelangen, wozu es
nach ſeinen Kraͤften gelangen koͤnnte.

Schon in der Taufe, wie unſre Vorfahren aus dem
Heydenthum bekehret wurden, mußten ſie nicht blos dem Teu-
fel, ſondern auch den Teufelgilden, das iſt, allen den großen
Verbindungen entſagen, welche ſie in Ermanglung einer voll-
kommenen Oberherrſchaft nach dem Exempel aller freyen
Voͤlker unter dem Schutze einer irrdiſchen Gottheit zu ihrer
Vertheidigung und Aufnahme errichtet hatten. Die beſorgte
Eyferſucht Carls des Großen verſtattete ihnen kaum ihre Schif-
und Brandaſſecurations-Geſellſchaften beyzubehalten. Alle
uͤbrigen Verbindungen wurden aufgehoben.

De Sacramentis pro Gildonia invicem conjuranti-
bus ut nemofacere praeſumat. Alio vero modo de
eorum eleemoſynis aut de incendio aut de nau-
fragiis
, quamvis convenientiam faciant, nemo in
hoc jurare præſumat.
Capit. Caroli M. de 779.

Auf dem Reichstage zu Worms von 1231 ward die Frage
aufgeworfen: ob eine Stadt oder Gemeinheit mit andern

Ver-
Möſers patr. Phantaſ. I. Th. R
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0275" n="257"/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">XXXXIII.</hi><lb/>
Al&#x017F;o &#x017F;ollen die deut&#x017F;chen Sta&#x0364;dte &#x017F;ich mit Ge-<lb/>
nehmigung ihrer Landesherrn wiederum<lb/>
zur Handlung vereinigen?</hi> </head><lb/>
        <p>Deut&#x017F;chland hat &#x017F;eine Ha&#x0364;fen wie andre Reiche, und es<lb/>
i&#x017F;t zur Handlung &#x017F;o gut gelegen als das be&#x017F;te. Allein<lb/>
&#x017F;o lange &#x017F;eine gegenwa&#x0364;rtige Regierungs-Verfa&#x017F;&#x017F;ung dauret,<lb/>
wird es nie zu der Gro&#x0364;ße in der Handlung gelangen, wozu es<lb/>
nach &#x017F;einen Kra&#x0364;ften gelangen ko&#x0364;nnte.</p><lb/>
        <p>Schon in der Taufe, wie un&#x017F;re Vorfahren aus dem<lb/>
Heydenthum bekehret wurden, mußten &#x017F;ie nicht blos dem Teu-<lb/>
fel, &#x017F;ondern auch den Teufelgilden, das i&#x017F;t, allen den großen<lb/>
Verbindungen ent&#x017F;agen, welche &#x017F;ie in Ermanglung einer voll-<lb/>
kommenen Oberherr&#x017F;chaft nach dem Exempel aller freyen<lb/>
Vo&#x0364;lker unter dem Schutze einer irrdi&#x017F;chen Gottheit zu ihrer<lb/>
Vertheidigung und Aufnahme errichtet hatten. Die be&#x017F;orgte<lb/>
Eyfer&#x017F;ucht Carls des Großen ver&#x017F;tattete ihnen kaum ihre Schif-<lb/>
und Branda&#x017F;&#x017F;ecurations-Ge&#x017F;ell&#x017F;chaften beyzubehalten. Alle<lb/>
u&#x0364;brigen Verbindungen wurden aufgehoben.</p><lb/>
        <cit>
          <quote> <hi rendition="#aq">De Sacramentis pro <hi rendition="#k">Gildonia</hi> invicem conjuranti-<lb/>
bus ut nemofacere prae&#x017F;umat. Alio vero modo de<lb/>
eorum eleemo&#x017F;ynis aut de <hi rendition="#k">incendio</hi> aut de <hi rendition="#k">nau-<lb/>
fragiis</hi>, quamvis convenientiam faciant, nemo in<lb/>
hoc jurare præ&#x017F;umat.<lb/><hi rendition="#et"><hi rendition="#k">Capit</hi>. Caroli M. de 779.</hi></hi> </quote>
          <bibl/>
        </cit><lb/>
        <p>Auf dem Reichstage zu Worms von 1231 ward die Frage<lb/>
aufgeworfen: ob eine Stadt oder Gemeinheit mit andern<lb/>
<fw place="bottom" type="sig"><hi rendition="#fr">&#x017F;ers patr. Phanta&#x017F;.</hi><hi rendition="#aq">I.</hi><hi rendition="#fr">Th.</hi> R</fw><fw place="bottom" type="catch">Ver-</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[257/0275] XXXXIII. Alſo ſollen die deutſchen Staͤdte ſich mit Ge- nehmigung ihrer Landesherrn wiederum zur Handlung vereinigen? Deutſchland hat ſeine Haͤfen wie andre Reiche, und es iſt zur Handlung ſo gut gelegen als das beſte. Allein ſo lange ſeine gegenwaͤrtige Regierungs-Verfaſſung dauret, wird es nie zu der Groͤße in der Handlung gelangen, wozu es nach ſeinen Kraͤften gelangen koͤnnte. Schon in der Taufe, wie unſre Vorfahren aus dem Heydenthum bekehret wurden, mußten ſie nicht blos dem Teu- fel, ſondern auch den Teufelgilden, das iſt, allen den großen Verbindungen entſagen, welche ſie in Ermanglung einer voll- kommenen Oberherrſchaft nach dem Exempel aller freyen Voͤlker unter dem Schutze einer irrdiſchen Gottheit zu ihrer Vertheidigung und Aufnahme errichtet hatten. Die beſorgte Eyferſucht Carls des Großen verſtattete ihnen kaum ihre Schif- und Brandaſſecurations-Geſellſchaften beyzubehalten. Alle uͤbrigen Verbindungen wurden aufgehoben. De Sacramentis pro Gildonia invicem conjuranti- bus ut nemofacere praeſumat. Alio vero modo de eorum eleemoſynis aut de incendio aut de nau- fragiis, quamvis convenientiam faciant, nemo in hoc jurare præſumat. Capit. Caroli M. de 779. Auf dem Reichstage zu Worms von 1231 ward die Frage aufgeworfen: ob eine Stadt oder Gemeinheit mit andern Ver- Möſers patr. Phantaſ. I. Th. R

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/moeser_phantasien01_1775
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/moeser_phantasien01_1775/275
Zitationshilfe: Möser, Justus: Patriotische Phantasien. Bd. 1. Berlin, 1775, S. 257. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/moeser_phantasien01_1775/275>, abgerufen am 18.04.2021.