Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Möser, Justus: Patriotische Phantasien. Bd. 2. Berlin, 1776.

Bild:
<< vorherige Seite

der Landleute Kinder.
Acker zu meiden -- -- Was die Mädgen betrift, o ich
möchte keines heyrathen das lesen und schreiben kan. Wissen
sie das, so wissen sie auch ........



LXXX.
Zufällige Gedanken bey Durchlesung
alter Bruchregister.

Die Strafgesetze und Strafregister dienen ungemein den
Charakter einer Nation in gewissen Zeitpunkten zu be-
stimmen. Man gehe ein Straf- oder wie wir sprechen Bruch-
register
von hundert Jahren durch: so wird man mit Ver-
gnügen bemerken, wie gewisse Verbrechen zu einer Zeit sehr
häufig vorkommen, die sich zu einer andern ganz verlohren
haben; nicht so wohl weil der Mensch tugendhafter gewor-
den, denn sonst würde ein solches Register gegen Rousseau
beweisen, daß die Wissenschaften die Menschen frömmer ge-
macht hätten; sondern weil die Leidenschaften einen feinern
Weg zum Ausbruche genommen haben.

In dem Register des Oßnabr. Amts Fürstenau von den
Jahren 1550 bis 1600 sind im Durchschnitte jährlich 120
blutige Schlägereyen oder wie es heißt Blutrunnen, und
zwey Todtschläge, oder nach der damahligen Sprache, Ned-
derschläge
, bestraft, und diese Zeugnisse einer Wildheit neh-
men immer mehr und mehr ab, so daß sie in den neuern Zei-
ten, ohnerachtet sich die Einwohner gewiß dreyfach vermehret
haben, nicht den zwanzigsten Theil der alten Zahl aus-
machen.

Von

der Landleute Kinder.
Acker zu meiden — — Was die Maͤdgen betrift, o ich
moͤchte keines heyrathen das leſen und ſchreiben kan. Wiſſen
ſie das, ſo wiſſen ſie auch ........



LXXX.
Zufaͤllige Gedanken bey Durchleſung
alter Bruchregiſter.

Die Strafgeſetze und Strafregiſter dienen ungemein den
Charakter einer Nation in gewiſſen Zeitpunkten zu be-
ſtimmen. Man gehe ein Straf- oder wie wir ſprechen Bruch-
regiſter
von hundert Jahren durch: ſo wird man mit Ver-
gnuͤgen bemerken, wie gewiſſe Verbrechen zu einer Zeit ſehr
haͤufig vorkommen, die ſich zu einer andern ganz verlohren
haben; nicht ſo wohl weil der Menſch tugendhafter gewor-
den, denn ſonſt wuͤrde ein ſolches Regiſter gegen Rouſſeau
beweiſen, daß die Wiſſenſchaften die Menſchen froͤmmer ge-
macht haͤtten; ſondern weil die Leidenſchaften einen feinern
Weg zum Ausbruche genommen haben.

In dem Regiſter des Oßnabr. Amts Fuͤrſtenau von den
Jahren 1550 bis 1600 ſind im Durchſchnitte jaͤhrlich 120
blutige Schlaͤgereyen oder wie es heißt Blutrunnen, und
zwey Todtſchlaͤge, oder nach der damahligen Sprache, Ned-
derſchläge
, beſtraft, und dieſe Zeugniſſe einer Wildheit neh-
men immer mehr und mehr ab, ſo daß ſie in den neuern Zei-
ten, ohnerachtet ſich die Einwohner gewiß dreyfach vermehret
haben, nicht den zwanzigſten Theil der alten Zahl aus-
machen.

Von
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0461" n="443"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">der Landleute Kinder.</hi></fw><lb/>
Acker zu meiden &#x2014; &#x2014; Was die Ma&#x0364;dgen betrift, o ich<lb/>
mo&#x0364;chte keines heyrathen das le&#x017F;en und &#x017F;chreiben kan. Wi&#x017F;&#x017F;en<lb/>
&#x017F;ie das, &#x017F;o wi&#x017F;&#x017F;en &#x017F;ie auch ........</p>
      </div><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">LXXX.</hi><lb/>
Zufa&#x0364;llige Gedanken bey Durchle&#x017F;ung<lb/>
alter Bruchregi&#x017F;ter.</hi> </head><lb/>
        <p>Die Strafge&#x017F;etze und Strafregi&#x017F;ter dienen ungemein den<lb/>
Charakter einer Nation in gewi&#x017F;&#x017F;en Zeitpunkten zu be-<lb/>
&#x017F;timmen. Man gehe ein Straf- oder wie wir &#x017F;prechen <hi rendition="#fr">Bruch-<lb/>
regi&#x017F;ter</hi> von hundert Jahren durch: &#x017F;o wird man mit Ver-<lb/>
gnu&#x0364;gen bemerken, wie gewi&#x017F;&#x017F;e Verbrechen zu einer Zeit &#x017F;ehr<lb/>
ha&#x0364;ufig vorkommen, die &#x017F;ich zu einer andern ganz verlohren<lb/>
haben; nicht &#x017F;o wohl weil der Men&#x017F;ch tugendhafter gewor-<lb/>
den, denn &#x017F;on&#x017F;t wu&#x0364;rde ein &#x017F;olches Regi&#x017F;ter gegen <hi rendition="#fr">Rou&#x017F;&#x017F;eau</hi><lb/>
bewei&#x017F;en, daß die Wi&#x017F;&#x017F;en&#x017F;chaften die Men&#x017F;chen fro&#x0364;mmer ge-<lb/>
macht ha&#x0364;tten; &#x017F;ondern weil die Leiden&#x017F;chaften einen feinern<lb/>
Weg zum Ausbruche genommen haben.</p><lb/>
        <p>In dem Regi&#x017F;ter des Oßnabr. Amts Fu&#x0364;r&#x017F;tenau von den<lb/>
Jahren 1550 bis 1600 &#x017F;ind im Durch&#x017F;chnitte ja&#x0364;hrlich 120<lb/>
blutige Schla&#x0364;gereyen oder wie es heißt <hi rendition="#fr">Blutrunnen</hi>, und<lb/>
zwey Todt&#x017F;chla&#x0364;ge, oder nach der damahligen Sprache, <hi rendition="#fr">Ned-<lb/>
der&#x017F;chläge</hi>, be&#x017F;traft, und die&#x017F;e Zeugni&#x017F;&#x017F;e einer Wildheit neh-<lb/>
men immer mehr und mehr ab, &#x017F;o daß &#x017F;ie in den neuern Zei-<lb/>
ten, ohnerachtet &#x017F;ich die Einwohner gewiß dreyfach vermehret<lb/>
haben, nicht den zwanzig&#x017F;ten Theil der alten Zahl aus-<lb/>
machen.</p><lb/>
        <fw place="bottom" type="catch">Von</fw><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[443/0461] der Landleute Kinder. Acker zu meiden — — Was die Maͤdgen betrift, o ich moͤchte keines heyrathen das leſen und ſchreiben kan. Wiſſen ſie das, ſo wiſſen ſie auch ........ LXXX. Zufaͤllige Gedanken bey Durchleſung alter Bruchregiſter. Die Strafgeſetze und Strafregiſter dienen ungemein den Charakter einer Nation in gewiſſen Zeitpunkten zu be- ſtimmen. Man gehe ein Straf- oder wie wir ſprechen Bruch- regiſter von hundert Jahren durch: ſo wird man mit Ver- gnuͤgen bemerken, wie gewiſſe Verbrechen zu einer Zeit ſehr haͤufig vorkommen, die ſich zu einer andern ganz verlohren haben; nicht ſo wohl weil der Menſch tugendhafter gewor- den, denn ſonſt wuͤrde ein ſolches Regiſter gegen Rouſſeau beweiſen, daß die Wiſſenſchaften die Menſchen froͤmmer ge- macht haͤtten; ſondern weil die Leidenſchaften einen feinern Weg zum Ausbruche genommen haben. In dem Regiſter des Oßnabr. Amts Fuͤrſtenau von den Jahren 1550 bis 1600 ſind im Durchſchnitte jaͤhrlich 120 blutige Schlaͤgereyen oder wie es heißt Blutrunnen, und zwey Todtſchlaͤge, oder nach der damahligen Sprache, Ned- derſchläge, beſtraft, und dieſe Zeugniſſe einer Wildheit neh- men immer mehr und mehr ab, ſo daß ſie in den neuern Zei- ten, ohnerachtet ſich die Einwohner gewiß dreyfach vermehret haben, nicht den zwanzigſten Theil der alten Zahl aus- machen. Von

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/moeser_phantasien02_1776
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/moeser_phantasien02_1776/461
Zitationshilfe: Möser, Justus: Patriotische Phantasien. Bd. 2. Berlin, 1776, S. 443. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/moeser_phantasien02_1776/461>, abgerufen am 14.04.2021.