Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Morhof, Daniel Georg: Unterricht Von Der Teutschen Sprache und Poesie. Kiel, 1682.

Bild:
<< vorherige Seite

Das XIII. Cap. Von den
Sprache ist wegen der weitläufftigen Zu-
sammenfügung nicht woll bequem hiezu.
Dann die Periodi lassen sich wegen der
Hülffwörter/ Articuln, und Pronomi-
num
so enge nicht einschrencken: oder
man mußder Rede einige Gewalt anthun/
und sie wieder ihre natürliche Eygen-
schafft zwingen/ und in kleine Theile zer-
stücken. Die Italiänische Sprache weil
sie so viel unnöthige Wörter nicht hat/
läßt sich unter den gemeinen Sprachen
am besten hiezu gebrauchen/ wovon un-
terschiedliche Exempel in des Boldoni E-
pigraphice
sich befinden.



Das XIII. Cap.
Von den Erfindungen/

Einhalt.
ZU den Erfindungen können die Excerpta dienen.
Excerpta Phrasium, Descriptionum, Com-
parationum, Iconismorum. Iconologia Cae-
saris Ripae.
Zu einem Gedichte gehöret ein voll-

kom-

Das XIII. Cap. Von den
Sprache iſt wegen der weitlaͤufftigen Zu-
ſammenfuͤgung nicht woll bequem hiezu.
Dann die Periodi laſſen ſich wegen der
Huͤlffwoͤrter/ Articuln, und Pronomi-
num
ſo enge nicht einſchrencken: oder
man mußder Rede einige Gewalt anthun/
und ſie wieder ihre natuͤrliche Eygen-
ſchafft zwingen/ und in kleine Theile zer-
ſtuͤcken. Die Italiaͤniſche Sprache weil
ſie ſo viel unnoͤthige Woͤrter nicht hat/
laͤßt ſich unter den gemeinen Sprachen
am beſten hiezu gebrauchen/ wovon un-
terſchiedliche Exempel in des Boldoni E-
pigraphice
ſich befinden.



Das XIII. Cap.
Von den Erfindungen/

Einhalt.
ZU den Erfindungen koͤnnen die Excerpta dienen.
Excerpta Phraſium, Deſcriptionum, Com-
parationum, Iconiſmorum. Iconologia Cæ-
ſaris Ripæ.
Zu einem Gedichte gehoͤret ein voll-

kom-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0660" n="648"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Das <hi rendition="#aq">XIII.</hi> Cap. Von den</hi></fw><lb/>
Sprache i&#x017F;t wegen der weitla&#x0364;ufftigen Zu-<lb/>
&#x017F;ammenfu&#x0364;gung nicht woll bequem hiezu.<lb/>
Dann die <hi rendition="#aq">Periodi</hi> la&#x017F;&#x017F;en &#x017F;ich wegen der<lb/>
Hu&#x0364;lffwo&#x0364;rter/ <hi rendition="#aq">Articuln,</hi> und <hi rendition="#aq">Pronomi-<lb/>
num</hi> &#x017F;o enge nicht ein&#x017F;chrencken: oder<lb/>
man mußder Rede einige Gewalt anthun/<lb/>
und &#x017F;ie wieder ihre natu&#x0364;rliche Eygen-<lb/>
&#x017F;chafft zwingen/ und in kleine Theile zer-<lb/>
&#x017F;tu&#x0364;cken. Die Italia&#x0364;ni&#x017F;che Sprache weil<lb/>
&#x017F;ie &#x017F;o viel unno&#x0364;thige Wo&#x0364;rter nicht hat/<lb/>
la&#x0364;ßt &#x017F;ich unter den gemeinen Sprachen<lb/>
am be&#x017F;ten hiezu gebrauchen/ wovon un-<lb/>
ter&#x017F;chiedliche Exempel in des <hi rendition="#aq">Boldoni E-<lb/>
pigraphice</hi> &#x017F;ich befinden.</p>
          </div><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b">Das <hi rendition="#aq">XIII.</hi> Cap.<lb/>
Von den Erfindungen/</hi> </head><lb/>
            <argument>
              <p><hi rendition="#c"><hi rendition="#fr">Einhalt.</hi></hi><lb/><hi rendition="#in">Z</hi>U den Erfindungen ko&#x0364;nnen die <hi rendition="#aq">Excerpta</hi> dienen.<lb/><hi rendition="#aq">Excerpta Phra&#x017F;ium, De&#x017F;criptionum, Com-<lb/>
parationum, Iconi&#x017F;morum. Iconologia Cæ-<lb/>
&#x017F;aris Ripæ.</hi> Zu einem Gedichte geho&#x0364;ret ein voll-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">kom-</fw><lb/></p>
            </argument>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[648/0660] Das XIII. Cap. Von den Sprache iſt wegen der weitlaͤufftigen Zu- ſammenfuͤgung nicht woll bequem hiezu. Dann die Periodi laſſen ſich wegen der Huͤlffwoͤrter/ Articuln, und Pronomi- num ſo enge nicht einſchrencken: oder man mußder Rede einige Gewalt anthun/ und ſie wieder ihre natuͤrliche Eygen- ſchafft zwingen/ und in kleine Theile zer- ſtuͤcken. Die Italiaͤniſche Sprache weil ſie ſo viel unnoͤthige Woͤrter nicht hat/ laͤßt ſich unter den gemeinen Sprachen am beſten hiezu gebrauchen/ wovon un- terſchiedliche Exempel in des Boldoni E- pigraphice ſich befinden. Das XIII. Cap. Von den Erfindungen/ Einhalt. ZU den Erfindungen koͤnnen die Excerpta dienen. Excerpta Phraſium, Deſcriptionum, Com- parationum, Iconiſmorum. Iconologia Cæ- ſaris Ripæ. Zu einem Gedichte gehoͤret ein voll- kom-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/morhof_unterricht_1682
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/morhof_unterricht_1682/660
Zitationshilfe: Morhof, Daniel Georg: Unterricht Von Der Teutschen Sprache und Poesie. Kiel, 1682, S. 648. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/morhof_unterricht_1682/660>, abgerufen am 11.04.2021.