Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Müller, Karl Otfried: Die Dorier. Vier Bücher. Bd. 1. Breslau, 1824.

Bild:
<< vorherige Seite

Zweites Buch.
Religion und Mythus des Dorischen Stammes.


Apollon.
1.
1.

Indem wir uns von der Darstellung der äußeren
Begegnisse, Verhältnisse, Bezüge zur Geschichte des
mehr innerlichen Lebens und Seins wenden, haben wir
als erste Seite desselben die Religion zu betrachten, die
wir -- da das im Mittelpunkt lebende religiöse Gefühl
nur allzusehr unsern Blikken entflieht -- in die einzel-
nen geschichtlich entstandenen und gegebenen Culte auf-
lösen müssen. Als den Hauptcultus der Dorier nennen
wir den des Apollon und der Artemis, weil in allen
Niederlassungen des Volksstammes die Verehrung die-
ser Götter vorherrschend gefunden wird, und umge-
kehrt bei allen bedeutenden Instituten des Apol-
locultus der Dorische Ursprung näher oder entfernter
nachgewiesen werden kann; so daß eine mit der Ver-


Zweites Buch.
Religion und Mythus des Doriſchen Stammes.


Apollon.
1.
1.

Indem wir uns von der Darſtellung der aͤußeren
Begegniſſe, Verhaͤltniſſe, Bezuͤge zur Geſchichte des
mehr innerlichen Lebens und Seins wenden, haben wir
als erſte Seite deſſelben die Religion zu betrachten, die
wir — da das im Mittelpunkt lebende religioͤſe Gefuͤhl
nur allzuſehr unſern Blikken entflieht — in die einzel-
nen geſchichtlich entſtandenen und gegebenen Culte auf-
loͤſen muͤſſen. Als den Hauptcultus der Dorier nennen
wir den des Apollon und der Artemis, weil in allen
Niederlaſſungen des Volksſtammes die Verehrung die-
ſer Goͤtter vorherrſchend gefunden wird, und umge-
kehrt bei allen bedeutenden Inſtituten des Apol-
locultus der Doriſche Urſprung naͤher oder entfernter
nachgewieſen werden kann; ſo daß eine mit der Ver-

<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0229" n="199"/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
      <div n="1">
        <head><hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Zweites Buch.</hi></hi><lb/>
Religion und Mythus des Dori&#x017F;chen Stammes.</head><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#g">Apollon.</hi> </hi> </head><lb/>
          <div n="3">
            <head>1.</head><lb/>
            <div n="4">
              <head>1.</head>
              <p><hi rendition="#in">I</hi>ndem wir uns von der Dar&#x017F;tellung der a&#x0364;ußeren<lb/>
Begegni&#x017F;&#x017F;e, Verha&#x0364;ltni&#x017F;&#x017F;e, Bezu&#x0364;ge zur Ge&#x017F;chichte des<lb/>
mehr innerlichen Lebens und Seins wenden, haben wir<lb/>
als er&#x017F;te Seite de&#x017F;&#x017F;elben die Religion zu betrachten, die<lb/>
wir &#x2014; da das im Mittelpunkt lebende religio&#x0364;&#x017F;e Gefu&#x0364;hl<lb/>
nur allzu&#x017F;ehr un&#x017F;ern Blikken entflieht &#x2014; in die einzel-<lb/>
nen ge&#x017F;chichtlich ent&#x017F;tandenen und gegebenen Culte auf-<lb/>
lo&#x0364;&#x017F;en mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en. Als den Hauptcultus der Dorier nennen<lb/>
wir den des Apollon und der Artemis, weil in allen<lb/>
Niederla&#x017F;&#x017F;ungen des Volks&#x017F;tammes die Verehrung die-<lb/>
&#x017F;er Go&#x0364;tter vorherr&#x017F;chend gefunden wird, und umge-<lb/>
kehrt bei allen bedeutenden In&#x017F;tituten des Apol-<lb/>
locultus der Dori&#x017F;che Ur&#x017F;prung na&#x0364;her oder entfernter<lb/>
nachgewie&#x017F;en werden kann; &#x017F;o daß eine mit der Ver-<lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[199/0229] Zweites Buch. Religion und Mythus des Doriſchen Stammes. Apollon. 1. 1. Indem wir uns von der Darſtellung der aͤußeren Begegniſſe, Verhaͤltniſſe, Bezuͤge zur Geſchichte des mehr innerlichen Lebens und Seins wenden, haben wir als erſte Seite deſſelben die Religion zu betrachten, die wir — da das im Mittelpunkt lebende religioͤſe Gefuͤhl nur allzuſehr unſern Blikken entflieht — in die einzel- nen geſchichtlich entſtandenen und gegebenen Culte auf- loͤſen muͤſſen. Als den Hauptcultus der Dorier nennen wir den des Apollon und der Artemis, weil in allen Niederlaſſungen des Volksſtammes die Verehrung die- ſer Goͤtter vorherrſchend gefunden wird, und umge- kehrt bei allen bedeutenden Inſtituten des Apol- locultus der Doriſche Urſprung naͤher oder entfernter nachgewieſen werden kann; ſo daß eine mit der Ver-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/mueller_hellenische02_1824
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/mueller_hellenische02_1824/229
Zitationshilfe: Müller, Karl Otfried: Die Dorier. Vier Bücher. Bd. 1. Breslau, 1824, S. 199. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/mueller_hellenische02_1824/229>, abgerufen am 14.07.2024.