Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Nestroy, Johann: Der böse Geist Lumpacivagabundus, oder: Das liederliche Kleeblatt. Wien, 1835.

Bild:
<< vorherige Seite
Knieriem.
Madam, der Komet --

Achter Auftritt.
Knieriem (allein).
Die glaubt nicht an den Kometen, die wird
Augen machen. -- Ich hab' die Sach' schon lang'
heraus. Das Astralfeuer des Sonnenzirkels ist in
der goldnen Zahl des Urions von dem Sternbild
des Planetensystems in das Universum der Paralaxe,
mittelst des Fixstern-Quadranten, in die Elipse
der Ecliptik gerathen; folglich muß durch die Dia-
gonale
der Approximation der perpendikulären
Zirkeln, der nächste Komet die Welt zusammstoßen.
Diese Berechnung ist so klar wie Schuhwix. Frei-
lich hat nicht Jeder die Wissenschaft so im klein
Finger als wie ich; aber auch der minder Gebildete
kann alle Tag Sachen genug bemerken, welche
deutlich beweisen, daß die Welt nicht lang mehr
steht. Kurzum, oben und unten sieht man, es geht
rein auf'n Untergang los.

Lied.
Es is kein Ordnung mehr jetzt in die Stern,
D'Kometen müßten sonst verboten wer'n:
Ein Komet reis't ohne Unterlaß
Um am Firmament, und hat kein Paß,
Knieriem.
Madam, der Komet —

Achter Auftritt.
Knieriem (allein).
Die glaubt nicht an den Kometen, die wird
Augen machen. — Ich hab’ die Sach’ ſchon lang’
heraus. Das Aſtralfeuer des Sonnenzirkels iſt in
der goldnen Zahl des Urions von dem Sternbild
des Planetenſyſtems in das Univerſum der Paralaxe,
mittelſt des Fixſtern-Quadranten, in die Elipse
der Ecliptik gerathen; folglich muß durch die Dia-
gonale
der Approximation der perpendikulären
Zirkeln, der nächſte Komet die Welt zuſammſtoßen.
Dieſe Berechnung iſt ſo klar wie Schuhwix. Frei-
lich hat nicht Jeder die Wiſſenſchaft ſo im klein
Finger als wie ich; aber auch der minder Gebildete
kann alle Tag Sachen genug bemerken, welche
deutlich beweiſen, daß die Welt nicht lang mehr
ſteht. Kurzum, oben und unten ſieht man, es geht
rein auf’n Untergang los.

Lied.
Es is kein Ordnung mehr jetzt in die Stern,
D’Kometen müßten ſonſt verboten wer’n:
Ein Komet reiſ’t ohne Unterlaß
Um am Firmament, und hat kein Paß,
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0113" n="107"/>
          <sp who="#KNI">
            <speaker><hi rendition="#g">Knieriem</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Madam, der Komet &#x2014;</p>
          </sp>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Achter Auftritt</hi>.</hi> </head><lb/>
          <sp who="#KNI">
            <speaker> <hi rendition="#g">Knieriem</hi> </speaker>
            <stage>(allein).</stage><lb/>
            <p>Die glaubt nicht an den Kometen, die wird<lb/>
Augen machen. &#x2014; Ich hab&#x2019; die Sach&#x2019; &#x017F;chon lang&#x2019;<lb/>
heraus. Das A&#x017F;tralfeuer des Sonnenzirkels i&#x017F;t in<lb/>
der goldnen Zahl des Urions von dem Sternbild<lb/>
des Planeten&#x017F;y&#x017F;tems in das Univer&#x017F;um der <hi rendition="#aq">Paralaxe,</hi><lb/>
mittel&#x017F;t des Fix&#x017F;tern-Quadranten, in die <hi rendition="#aq">Elipse</hi><lb/>
der <hi rendition="#aq">Ecliptik</hi> gerathen; folglich muß durch die <hi rendition="#aq">Dia-<lb/>
gonale</hi> der <hi rendition="#aq">Approximation</hi> der perpendikulären<lb/>
Zirkeln, der näch&#x017F;te Komet die Welt zu&#x017F;amm&#x017F;toßen.<lb/>
Die&#x017F;e Berechnung i&#x017F;t &#x017F;o klar wie Schuhwix. Frei-<lb/>
lich hat nicht Jeder die Wi&#x017F;&#x017F;en&#x017F;chaft &#x017F;o im klein<lb/>
Finger als wie ich; aber auch der minder Gebildete<lb/>
kann alle Tag Sachen genug bemerken, welche<lb/>
deutlich bewei&#x017F;en, daß die Welt nicht lang mehr<lb/>
&#x017F;teht. Kurzum, oben und unten &#x017F;ieht man, es geht<lb/>
rein auf&#x2019;n Untergang los.</p><lb/>
            <stage><hi rendition="#g">Lied</hi>.</stage><lb/>
            <lg type="poem">
              <lg n="1">
                <l>Es is kein Ordnung mehr jetzt in die Stern,</l><lb/>
                <l>D&#x2019;Kometen müßten &#x017F;on&#x017F;t verboten wer&#x2019;n:</l><lb/>
                <l>Ein Komet rei&#x017F;&#x2019;t ohne Unterlaß</l><lb/>
                <l>Um am Firmament, und hat kein Paß,</l><lb/>
              </lg>
            </lg>
          </sp>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[107/0113] Knieriem. Madam, der Komet — Achter Auftritt. Knieriem (allein). Die glaubt nicht an den Kometen, die wird Augen machen. — Ich hab’ die Sach’ ſchon lang’ heraus. Das Aſtralfeuer des Sonnenzirkels iſt in der goldnen Zahl des Urions von dem Sternbild des Planetenſyſtems in das Univerſum der Paralaxe, mittelſt des Fixſtern-Quadranten, in die Elipse der Ecliptik gerathen; folglich muß durch die Dia- gonale der Approximation der perpendikulären Zirkeln, der nächſte Komet die Welt zuſammſtoßen. Dieſe Berechnung iſt ſo klar wie Schuhwix. Frei- lich hat nicht Jeder die Wiſſenſchaft ſo im klein Finger als wie ich; aber auch der minder Gebildete kann alle Tag Sachen genug bemerken, welche deutlich beweiſen, daß die Welt nicht lang mehr ſteht. Kurzum, oben und unten ſieht man, es geht rein auf’n Untergang los. Lied. Es is kein Ordnung mehr jetzt in die Stern, D’Kometen müßten ſonſt verboten wer’n: Ein Komet reiſ’t ohne Unterlaß Um am Firmament, und hat kein Paß,

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/nestroy_lumpacivagabundus_1835
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/nestroy_lumpacivagabundus_1835/113
Zitationshilfe: Nestroy, Johann: Der böse Geist Lumpacivagabundus, oder: Das liederliche Kleeblatt. Wien, 1835, S. 107. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/nestroy_lumpacivagabundus_1835/113>, abgerufen am 16.04.2021.