Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Nestroy, Johann: Der böse Geist Lumpacivagabundus, oder: Das liederliche Kleeblatt. Wien, 1835.

Bild:
<< vorherige Seite
Dritter Aufzug.

(Die Bühne stellt ein nobles Zimmer im Erdgeschoß in Meister
Hobelmanns und Meister Leims Hause in Wien vor, mit
Mittel- und Seitenthüren, und zwei praktikablen Fen-
stern im Hintergrunde; durch welche man auf die Stra-
ße sieht.)
Erster Auftritt.
Gertraud. Reserl.
Gertraud.
Also heut ist der g'wisse Jahrestag, wo's zu-
sammenkommen sollen alle drei Brüderln.
Reserl.
Ich hör' einen Wagen, mir scheint, es kommt
schon Einer ang'fahren.
Gertraud.
Ja, mir scheint auch.
(Beide eilen an das Fenster rechts im Hintergrunde, und
schauen rechts in die Scene.)
Reserl.
Nein, das ist der gnädige Herr, der da dane-
ben wohnt im ersten Stock.

Dritter Aufzug.

(Die Bühne ſtellt ein nobles Zimmer im Erdgeſchoß in Meiſter
Hobelmanns und Meiſter Leims Hauſe in Wien vor, mit
Mittel- und Seitenthüren, und zwei praktikablen Fen-
ſtern im Hintergrunde; durch welche man auf die Stra-
ße ſieht.)
Erſter Auftritt.
Gertraud. Reſerl.
Gertraud.
Alſo heut iſt der g’wiſſe Jahrestag, wo’s zu-
ſammenkommen ſollen alle drei Brüderln.
Reſerl.
Ich hör’ einen Wagen, mir ſcheint, es kommt
ſchon Einer ang’fahren.
Gertraud.
Ja, mir ſcheint auch.
(Beide eilen an das Fenſter rechts im Hintergrunde, und
ſchauen rechts in die Scene.)
Reſerl.
Nein, das iſt der gnädige Herr, der da dane-
ben wohnt im erſten Stock.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0094" n="88"/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Dritter Aufzug</hi>.</hi> </head><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <stage>(Die Bühne &#x017F;tellt ein nobles Zimmer im Erdge&#x017F;choß in Mei&#x017F;ter<lb/>
Hobelmanns und Mei&#x017F;ter Leims Hau&#x017F;e in Wien vor, mit<lb/>
Mittel- und Seitenthüren, und zwei praktikablen Fen-<lb/>
&#x017F;tern im Hintergrunde; durch welche man auf die Stra-<lb/>
ße &#x017F;ieht.)</stage><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Er&#x017F;ter Auftritt</hi>.</hi> </head><lb/>
          <stage><hi rendition="#g">Gertraud. Re&#x017F;erl</hi>.</stage><lb/>
          <sp who="#GER">
            <speaker><hi rendition="#g">Gertraud</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Al&#x017F;o heut i&#x017F;t der g&#x2019;wi&#x017F;&#x017F;e Jahrestag, wo&#x2019;s zu-<lb/>
&#x017F;ammenkommen &#x017F;ollen alle drei Brüderln.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#RES">
            <speaker><hi rendition="#g">Re&#x017F;erl</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Ich hör&#x2019; einen Wagen, mir &#x017F;cheint, es kommt<lb/>
&#x017F;chon Einer ang&#x2019;fahren.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#GER">
            <speaker><hi rendition="#g">Gertraud</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Ja, mir &#x017F;cheint auch.</p><lb/>
            <stage>(Beide eilen an das Fen&#x017F;ter rechts im Hintergrunde, und<lb/>
&#x017F;chauen rechts in die Scene.)</stage>
          </sp><lb/>
          <sp who="#RES">
            <speaker><hi rendition="#g">Re&#x017F;erl</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Nein, das i&#x017F;t der gnädige Herr, der da dane-<lb/>
ben wohnt im er&#x017F;ten Stock.</p>
          </sp>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[88/0094] Dritter Aufzug. (Die Bühne ſtellt ein nobles Zimmer im Erdgeſchoß in Meiſter Hobelmanns und Meiſter Leims Hauſe in Wien vor, mit Mittel- und Seitenthüren, und zwei praktikablen Fen- ſtern im Hintergrunde; durch welche man auf die Stra- ße ſieht.) Erſter Auftritt. Gertraud. Reſerl. Gertraud. Alſo heut iſt der g’wiſſe Jahrestag, wo’s zu- ſammenkommen ſollen alle drei Brüderln. Reſerl. Ich hör’ einen Wagen, mir ſcheint, es kommt ſchon Einer ang’fahren. Gertraud. Ja, mir ſcheint auch. (Beide eilen an das Fenſter rechts im Hintergrunde, und ſchauen rechts in die Scene.) Reſerl. Nein, das iſt der gnädige Herr, der da dane- ben wohnt im erſten Stock.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/nestroy_lumpacivagabundus_1835
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/nestroy_lumpacivagabundus_1835/94
Zitationshilfe: Nestroy, Johann: Der böse Geist Lumpacivagabundus, oder: Das liederliche Kleeblatt. Wien, 1835, S. 88. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/nestroy_lumpacivagabundus_1835/94>, abgerufen am 06.03.2021.