Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Der Arbeitgeber. Nr. 698. Frankfurt a. M., 17. September 1870.

Bild:
<< vorherige Seite
letzte Seite
[Beginn Spaltensatz]
Maschinen.

Angebeten: zwei kräftige Spindelpressen für
Most= oder Kelterpressen sich eignend, Cylinder-
Ritzmaschine für Kartonnagefabriken.



Dampfmaschinen-Verkauf.

Eine 11 pferdige Dampfmaschine sammt Kessel
und Montirung, alles noch im besten Zustand, ist
billig zu verkaufen. Näheres durch die Exp. d. Bl. 292



Schmiede-Ventilatoren

besser als Blasbälge zum Fußtreten 12 Thlr.; zum
Ziehen 24 Thlr.; zum Handdrehen 24 Thlr.



Zu verkaufen.

Eine hydraulische Presse mit Pumpwerk,
eine engl. Doppelfilterpresse ( System Needham
und Kite von großer Leistungsfähigkeit ) , eine Fesca'sche
Centrifuge für pulverförmige Körper, eine Cen-
trifuge für Handbetrieb, Alles gut im Stande.



Neue Drehbänke,

8 1 / 2, 10, 12 u. 16 Fuß lang, mit gekröpften Betten,
Leitspindel ec., ausgezeichneter schwerer Konstruktion
nnd Arbeit bei
269    Theodor Keseling in Düsseldorf.



Maßstäbe

von Elfenbein, Holz, Gußstahl ec., Richtliniale
von Gußstahl in jeder Länge und Breite und be-
liebiger Eintheilung bei
269    Theodor Kiseling in Düsseldorf.



Arbeit=Markt.

Gegen Einsendung von 12 kr. in Briefmarken werden Offerten
besorgt, sowie offene Stellen mitgetheilt. )



Apotheker ges.: in Burgdorf b. Bern, Geislingen.



Asphaltarbeiter ges.: in Offenbach.



Bildhauer ges.: in Villa Neuhof, Wiesbaden.



Buchdrucker ges.: in Hanau, Stuttgart, Zwei-
brücken, Frankenberg ( Kurhessen ) .



Dreher ges.: Eisendreher in Deutz, Gleiwitz,
Messingdreher in Pforzheim, Höhr bei Koblenz.



Estampeur. Tüchtige Estampeure oder Zink-
Presser finden bei gutem Verdienst dauernde Arbeit.



Färbergeselle=Gesuch.

Ein Färbergeselle, welcher im Drucken gewandt
ist, gesucht. Zu erfahren in der Exped. d. Bl. 272



Färber ges.: Seidenfärber in Augsburg, Leder-
färber in Hanau.



Fabrikleiter=Gesuch.

Zur Leitung einer Fabrik von Geräthen zu Sa-
nitäts- & häuslichen Zwecken wird ein des Faches
kundiger Techniker oder Werkführer als Theilhaber
gesucht. Es wird weniger auf Größe der Kapital-
Einlage als auf soliden Charakter und technische
Kenntnisse reflektirt. Gefällige Franko=Offerten bittet
man an die Exped. d. Bl. zu richten. 285



Farbenarbeiter=Gesuch.

Arbeiter, welche in Pariser Farbenfabriken
gearbeitet haben, finden lohnende Beschäftigung bei
    Gebrüder Vossen
279   in Aachen.



Glaser=Gesuch.

Ein Glasmaler und 3 bis 4 Glasergehilfen,
die im Verbleien geübt sind, finden gegen guten
Lohn Arbeit bei
    Geck & Vittali in Offenburg,
   Mousselineglas=Fabrik,
270   Glasmalerei und Glasschleiferei.

[Spaltenumbruch]
Graveur=Gesuch.

Ein junger, tüchtiger Graveur, der im Stempel-
fach, in Schrift und vertieft, in Wappen ec. zu
arbeiten versteht, findet sofort Stellung durch die
Exped. d Bl. Probesendungen erwünscht. 288



Gerber ges.: in Höchst a. M., Freiburg i. Br.,
Reutlingen, Mühlheim a. Rh., Niederauerbach, Lahr,
Oppenheim, Frankenthal.



Gießer ges.: Messinggießer in Mannheim, Eisen-
gießer in Pforzheim.



Graveure ges.: in Hanau für Muschel, Cam e e
u. Stein=Graveurfach, für Arbeiten in Alabaster.



Häfner ges.: in Speyer a. Rh.



Hutmacher ges.: in Neustadt a. H., Hanau.



Jnstrumentenmacher ges.: einige in Mainz,
Freiburg i. Br., Aachen.



Kesselschmiede=Gesuch.

Für eine bedeutende Lokomotiv= u. Schiffs-
kesselschmiede wird ein erfahrener Meister
gesucht. Offerten mit Zeugnissen nimmt die Exped.
d. Bl. unter der Chiffre L. B. 1 entgegen. 274



Kommis ges.: in ein Eisenwaarengeschäft in
Bayern, Ellenwaarengesch., Spezereiwaaren, Tuch-
fabrikgesch. ( Buchf. ) , Fabrikgesch. ( Magazin u. Kompt. ) ,
Fabrikgesch. ( Magazin ) . Korsettenfabrik ( Komptoir u.
Reisen ) , Modewaarengesch. ( Verkäufer ) , Bankinstitut
Thüringens ( Korresp. ) , Farb= und Materialwaaren
( Kompt. u. Reisen ) , Gewerbebank Ulm ( Buchhalter ) ,
Garngeschäft ( Komptoir u Reisen ) .



Kupferschmiede ges.: in Hanau, Bruchsal.



Ladnerin ges.: in Wiesbaden, Stuttgart, Han-
nover, Pforzheim, Darmstadt.



Lehrer ges.: für höhere Lehranstalt in Jena,
Mädchenschule in Bern, höhere Bürgerschule in Crefeld.



Lithograph=Gesuch.

Wer eine angenehme Stelle liebt, kann als Litho-
graph, welcher selbständig arbeitet, im Schrift= und
Zeichnenfache Gutes leistet, baldigst eintreten. Probe-
Arbeiten nebst Gehalts=Ansprüche werden sub L. D.
franco erbeten an die Exped. d. Bl. 267



Maler ges.: in Schrobenhausen ( Altbayern ) .



Maschinenführer=Gesuch.

Ein mit Behandlung und Führung sämmt-
licher
zur Möbelfabrikation und Bauschreinerei
nöthigen Maschinen vollständig vertrauter Mann
wird gesucht. Adresse bei der Exped. d. Bl. 281



Maschinenmeister ges.: für Jllustrationsdruck
in Stuttgart.



Maschinenschlosser ges.: in Rippberger Eisen-
werk, Gleiwitz, Berlin, Mannheim, Koblenz, Mainz,
Eschweiler, Schrobenhausen, Mühlheim a. Ruhr.



Mechaniker ges.: in Aachen.



Vertriebene Arbeiter
aus Paris.

Metallarbeiter und Schmelzer werden
sofort gesucht. Zu erfragen bei der Expedition die-
ses Blattes. 263



Möbelarbeiter=Gesuch.

Gesucht werden tüchtige, aus Frankreich vertrie-
bene deutsche Arbeiter auf die Neumühle bei
Wiesbaden. -- Dieselben müssen das feine
Poliren gründlich verstehen, und wenn möglich im
" bois durci "- Fach bewandert sein. 283



Möbelschreiner ges.: in Karlsruhe, Sulzbach.



Näherinnen ges.: für Herrnkrägen und Man-
schetten in Berlin.



Sandformer ges.: 2 in Rippberger Eisenwerk,
Suhl, Speyer a. Rh., Pforzheim.

[Spaltenumbruch]

Sattler ges.: in Potsdam, Roisdorf, Würz-
burg ( Wagenarbeit ) , Worms.



Schirmmacher ges.: mehrere in Konstanz.



Schlosser ges.: in Hagen, Konstanz, Offenbach,
Kreuzwertheim, Hanau, Sondershausen, Bockenheim.



Schmiede ges.: Maschinenschmied in Gleiwitz,
Groß= u. Kleinhammerschmied in Gutach.



Schneider ges.: Handschuhschneider in Annaberg.



Schriftsetzer ges.: in Hanau ( Paket=Setzer ) .



Vertriebene Arbeiter
aus Paris.

Schuhmachergesellen, sowohl für feine
Herren= und Damenarbeit als auch solche die auf
Chaussures rivees oder clouees eingearbeitet sind,
erhalten Beschäftigung bei
    Otto Herz & Comp.
261   in Mainz.



Schuhmacher ges.: in Braunschweig, Mainz,
Bonn, Gotha, Saarbrücken.



Siebmacher=Gesuch.

Tüchtige Siebmacher ( Drahtarbeiter ) sucht sofort
    W. Schäfer
   in Aschaffenburg.



Spengler ges.: in Offenbach, Göppingen.



Spinnmeister. Ein sehr gut empfohlener
junger Mann, der mehrere Jahre als Spinnmeister
im Elsaß beschäftigt gewesen, Stellen, Einrichten
und Behandeln aller Maschinen kennt, und im
Spinnen aller Wollarten geübt, sucht baldigst ander-
weitige Stellung. Offerten an die Exped. d. Bl. 293



Steindrucker ges.: in Göppingen ( Ueberdruck ) .



Groß=Uhrmacher,

tüchtige, sofort zu dauernder und gut bezahlter Be-
schäftigung gesucht bei
282    G. Seybold in Landau.



Uhrmacher ges.: in Speyer a. Rh., Stuttgart,
Frankfurt, Biberach.



Vergolder ges.: in Leipzig, Düsseldorf.



Ein Webermeister 277

sucht seinen Posten zu wechseln. Derselbe ist sowohl
auf glatte als auch auf fa c onnirte Waare eingear-
beitet und stehen ihm die glänzendsten Zeugnisse zur
Seite. Näheres sowie Referenzen bei der Exped. d. Bl.



Weber=Gesuch.

Geübte Seidenweber ( männlich und weiblich ) fin-
den bei gutem Lohn dauernde Beschäftigung. Wo?
sagt die Exped. d. Bl. 275



Weber ges.: Tressen= oder Bordenweber in Weißen-
burg bei Nürnberg.



Werkführer ges.: für eine Maschinenfabrik in
Duisburg, Papierfabrik, Thonwaarenfabrik.



Xylographen. Tüchtige Xylographen zum so-
fortigen Eintritt gesucht bei
291    Wolfgang Pfnorr in Darmstadt.



Zimmerleute ges.: 10 in Mannheim.



Zuckerbäcker ges.: in Koblenz, Neustadt, Hall,
Böblingen, Stuttgart, Düsseldorf, Mergentheim.



Gold= und Silber=Cours,
vom 15. September 1870.
Pr. Kassen=Scheine..... fl. 1.44 1 / 2 -- 3 / 4.
Preuß. Friedrichsd'or...." 9. 56--58.
Pistolen......... " 9. 40--42.
Holl. fl. 10 Stücke....." 9. 54.
Rand=Ducaten......." 5. 32--34.
20 Franken=Stück..... " 9. 24--26.
Engl. Sovereigns..... " 11. 49--53.
Russ. Jmperiales..... " 9. 39--41.
Gold pr. Pfd. fein....." 816--21.
Hochh. Silber pr. Pfd...." 52 1 / 2 -- 3 / 8.
Dollars in Gold......" 2. 24--26.
[Ende Spaltensatz]

Verantwortl. Redacteur: Franz Wirth in Frankfurt a. M. -- Verlag v. F. Emminghaus in Usingen. -- Druck v. Mahlan & Waldschmidt in Frankfurt a. M.

[Beginn Spaltensatz]
Maschinen.

Angebeten: zwei kräftige Spindelpressen für
Most= oder Kelterpressen sich eignend, Cylinder-
Ritzmaschine für Kartonnagefabriken.



Dampfmaschinen-Verkauf.

Eine 11 pferdige Dampfmaschine sammt Kessel
und Montirung, alles noch im besten Zustand, ist
billig zu verkaufen. Näheres durch die Exp. d. Bl. 292



Schmiede-Ventilatoren

besser als Blasbälge zum Fußtreten 12 Thlr.; zum
Ziehen 24 Thlr.; zum Handdrehen 24 Thlr.



Zu verkaufen.

Eine hydraulische Presse mit Pumpwerk,
eine engl. Doppelfilterpresse ( System Needham
und Kite von großer Leistungsfähigkeit ) , eine Fesca'sche
Centrifuge für pulverförmige Körper, eine Cen-
trifuge für Handbetrieb, Alles gut im Stande.



Neue Drehbänke,

8 1 / 2, 10, 12 u. 16 Fuß lang, mit gekröpften Betten,
Leitspindel ec., ausgezeichneter schwerer Konstruktion
nnd Arbeit bei
269    Theodor Keseling in Düsseldorf.



Maßstäbe

von Elfenbein, Holz, Gußstahl ec., Richtliniale
von Gußstahl in jeder Länge und Breite und be-
liebiger Eintheilung bei
269    Theodor Kiseling in Düsseldorf.



Arbeit=Markt.

Gegen Einsendung von 12 kr. in Briefmarken werden Offerten
besorgt, sowie offene Stellen mitgetheilt. )



Apotheker ges.: in Burgdorf b. Bern, Geislingen.



Asphaltarbeiter ges.: in Offenbach.



Bildhauer ges.: in Villa Neuhof, Wiesbaden.



Buchdrucker ges.: in Hanau, Stuttgart, Zwei-
brücken, Frankenberg ( Kurhessen ) .



Dreher ges.: Eisendreher in Deutz, Gleiwitz,
Messingdreher in Pforzheim, Höhr bei Koblenz.



Estampeur. Tüchtige Estampeure oder Zink-
Presser finden bei gutem Verdienst dauernde Arbeit.



Färbergeselle=Gesuch.

Ein Färbergeselle, welcher im Drucken gewandt
ist, gesucht. Zu erfahren in der Exped. d. Bl. 272



Färber ges.: Seidenfärber in Augsburg, Leder-
färber in Hanau.



Fabrikleiter=Gesuch.

Zur Leitung einer Fabrik von Geräthen zu Sa-
nitäts- & häuslichen Zwecken wird ein des Faches
kundiger Techniker oder Werkführer als Theilhaber
gesucht. Es wird weniger auf Größe der Kapital-
Einlage als auf soliden Charakter und technische
Kenntnisse reflektirt. Gefällige Franko=Offerten bittet
man an die Exped. d. Bl. zu richten. 285



Farbenarbeiter=Gesuch.

Arbeiter, welche in Pariser Farbenfabriken
gearbeitet haben, finden lohnende Beschäftigung bei
    Gebrüder Vossen
279   in Aachen.



Glaser=Gesuch.

Ein Glasmaler und 3 bis 4 Glasergehilfen,
die im Verbleien geübt sind, finden gegen guten
Lohn Arbeit bei
    Geck & Vittali in Offenburg,
   Mousselineglas=Fabrik,
270   Glasmalerei und Glasschleiferei.

[Spaltenumbruch]
Graveur=Gesuch.

Ein junger, tüchtiger Graveur, der im Stempel-
fach, in Schrift und vertieft, in Wappen ec. zu
arbeiten versteht, findet sofort Stellung durch die
Exped. d Bl. Probesendungen erwünscht. 288



Gerber ges.: in Höchst a. M., Freiburg i. Br.,
Reutlingen, Mühlheim a. Rh., Niederauerbach, Lahr,
Oppenheim, Frankenthal.



Gießer ges.: Messinggießer in Mannheim, Eisen-
gießer in Pforzheim.



Graveure ges.: in Hanau für Muschel, Cam é e
u. Stein=Graveurfach, für Arbeiten in Alabaster.



Häfner ges.: in Speyer a. Rh.



Hutmacher ges.: in Neustadt a. H., Hanau.



Jnstrumentenmacher ges.: einige in Mainz,
Freiburg i. Br., Aachen.



Kesselschmiede=Gesuch.

Für eine bedeutende Lokomotiv= u. Schiffs-
kesselschmiede wird ein erfahrener Meister
gesucht. Offerten mit Zeugnissen nimmt die Exped.
d. Bl. unter der Chiffre L. B. 1 entgegen. 274



Kommis ges.: in ein Eisenwaarengeschäft in
Bayern, Ellenwaarengesch., Spezereiwaaren, Tuch-
fabrikgesch. ( Buchf. ) , Fabrikgesch. ( Magazin u. Kompt. ) ,
Fabrikgesch. ( Magazin ) . Korsettenfabrik ( Komptoir u.
Reisen ) , Modewaarengesch. ( Verkäufer ) , Bankinstitut
Thüringens ( Korresp. ) , Farb= und Materialwaaren
( Kompt. u. Reisen ) , Gewerbebank Ulm ( Buchhalter ) ,
Garngeschäft ( Komptoir u Reisen ) .



Kupferschmiede ges.: in Hanau, Bruchsal.



Ladnerin ges.: in Wiesbaden, Stuttgart, Han-
nover, Pforzheim, Darmstadt.



Lehrer ges.: für höhere Lehranstalt in Jena,
Mädchenschule in Bern, höhere Bürgerschule in Crefeld.



Lithograph=Gesuch.

Wer eine angenehme Stelle liebt, kann als Litho-
graph, welcher selbständig arbeitet, im Schrift= und
Zeichnenfache Gutes leistet, baldigst eintreten. Probe-
Arbeiten nebst Gehalts=Ansprüche werden sub L. D.
franco erbeten an die Exped. d. Bl. 267



Maler ges.: in Schrobenhausen ( Altbayern ) .



Maschinenführer=Gesuch.

Ein mit Behandlung und Führung sämmt-
licher
zur Möbelfabrikation und Bauschreinerei
nöthigen Maschinen vollständig vertrauter Mann
wird gesucht. Adresse bei der Exped. d. Bl. 281



Maschinenmeister ges.: für Jllustrationsdruck
in Stuttgart.



Maschinenschlosser ges.: in Rippberger Eisen-
werk, Gleiwitz, Berlin, Mannheim, Koblenz, Mainz,
Eschweiler, Schrobenhausen, Mühlheim a. Ruhr.



Mechaniker ges.: in Aachen.



Vertriebene Arbeiter
aus Paris.

Metallarbeiter und Schmelzer werden
sofort gesucht. Zu erfragen bei der Expedition die-
ses Blattes. 263



Möbelarbeiter=Gesuch.

Gesucht werden tüchtige, aus Frankreich vertrie-
bene deutsche Arbeiter auf die Neumühle bei
Wiesbaden. -- Dieselben müssen das feine
Poliren gründlich verstehen, und wenn möglich im
bois durci “- Fach bewandert sein. 283



Möbelschreiner ges.: in Karlsruhe, Sulzbach.



Näherinnen ges.: für Herrnkrägen und Man-
schetten in Berlin.



Sandformer ges.: 2 in Rippberger Eisenwerk,
Suhl, Speyer a. Rh., Pforzheim.

[Spaltenumbruch]

Sattler ges.: in Potsdam, Roisdorf, Würz-
burg ( Wagenarbeit ) , Worms.



Schirmmacher ges.: mehrere in Konstanz.



Schlosser ges.: in Hagen, Konstanz, Offenbach,
Kreuzwertheim, Hanau, Sondershausen, Bockenheim.



Schmiede ges.: Maschinenschmied in Gleiwitz,
Groß= u. Kleinhammerschmied in Gutach.



Schneider ges.: Handschuhschneider in Annaberg.



Schriftsetzer ges.: in Hanau ( Paket=Setzer ) .



Vertriebene Arbeiter
aus Paris.

Schuhmachergesellen, sowohl für feine
Herren= und Damenarbeit als auch solche die auf
Chaussures rivées oder clouées eingearbeitet sind,
erhalten Beschäftigung bei
    Otto Herz & Comp.
261   in Mainz.



Schuhmacher ges.: in Braunschweig, Mainz,
Bonn, Gotha, Saarbrücken.



Siebmacher=Gesuch.

Tüchtige Siebmacher ( Drahtarbeiter ) sucht sofort
    W. Schäfer
   in Aschaffenburg.



Spengler ges.: in Offenbach, Göppingen.



Spinnmeister. Ein sehr gut empfohlener
junger Mann, der mehrere Jahre als Spinnmeister
im Elsaß beschäftigt gewesen, Stellen, Einrichten
und Behandeln aller Maschinen kennt, und im
Spinnen aller Wollarten geübt, sucht baldigst ander-
weitige Stellung. Offerten an die Exped. d. Bl. 293



Steindrucker ges.: in Göppingen ( Ueberdruck ) .



Groß=Uhrmacher,

tüchtige, sofort zu dauernder und gut bezahlter Be-
schäftigung gesucht bei
282    G. Seybold in Landau.



Uhrmacher ges.: in Speyer a. Rh., Stuttgart,
Frankfurt, Biberach.



Vergolder ges.: in Leipzig, Düsseldorf.



Ein Webermeister 277

sucht seinen Posten zu wechseln. Derselbe ist sowohl
auf glatte als auch auf fa ç onnirte Waare eingear-
beitet und stehen ihm die glänzendsten Zeugnisse zur
Seite. Näheres sowie Referenzen bei der Exped. d. Bl.



Weber=Gesuch.

Geübte Seidenweber ( männlich und weiblich ) fin-
den bei gutem Lohn dauernde Beschäftigung. Wo?
sagt die Exped. d. Bl. 275



Weber ges.: Tressen= oder Bordenweber in Weißen-
burg bei Nürnberg.



Werkführer ges.: für eine Maschinenfabrik in
Duisburg, Papierfabrik, Thonwaarenfabrik.



Xylographen. Tüchtige Xylographen zum so-
fortigen Eintritt gesucht bei
291    Wolfgang Pfnorr in Darmstadt.



Zimmerleute ges.: 10 in Mannheim.



Zuckerbäcker ges.: in Koblenz, Neustadt, Hall,
Böblingen, Stuttgart, Düsseldorf, Mergentheim.



Gold= und Silber=Cours,
vom 15. September 1870.
Pr. Kassen=Scheine..... fl. 1.44 1 / 2 -- 3 / 4.
Preuß. Friedrichsd'or....„ 9. 56--58.
Pistolen......... „ 9. 40--42.
Holl. fl. 10 Stücke.....„ 9. 54.
Rand=Ducaten.......„ 5. 32--34.
20 Franken=Stück..... „ 9. 24--26.
Engl. Sovereigns..... „ 11. 49--53.
Russ. Jmperiales..... „ 9. 39--41.
Gold pr. Pfd. fein.....„ 816--21.
Hochh. Silber pr. Pfd....„ 52 1 / 2 -- 3 / 8.
Dollars in Gold......„ 2. 24--26.
[Ende Spaltensatz]

Verantwortl. Redacteur: Franz Wirth in Frankfurt a. M. -- Verlag v. F. Emminghaus in Usingen. -- Druck v. Mahlan & Waldschmidt in Frankfurt a. M.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="jAnnouncements">
        <pb facs="#f0008" n="8718"/>
        <cb type="start"/>
        <div type="jAn">
          <head> <hi rendition="#c #fr">Maschinen.</hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#g">Angebeten:</hi> zwei kräftige Spindelpressen für<lb/>
Most= oder Kelterpressen sich eignend, Cylinder-<lb/>
Ritzmaschine für Kartonnagefabriken.   </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <head> <hi rendition="#c #fr">Dampfmaschinen-Verkauf.</hi> </head><lb/>
          <p>Eine 11 pferdige Dampfmaschine sammt Kessel<lb/>
und Montirung, alles noch im besten Zustand, ist<lb/>
billig zu verkaufen. Näheres durch die Exp. d. Bl. 292</p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <head> <hi rendition="#c #fr">Schmiede-Ventilatoren</hi> </head><lb/>
          <p>besser als Blasbälge zum Fußtreten 12 Thlr.; zum<lb/>
Ziehen 24 Thlr.; zum Handdrehen 24 Thlr.   </p><lb/>
          <byline><space dim="horizontal"/> C. Schiele in Frankfurt a. M.<lb/><note>156</note><space dim="horizontal"/>Neue Mainzerstraße 12.</byline>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <head> <hi rendition="#c #fr">Zu verkaufen.</hi> </head><lb/>
          <p>Eine hydraulische Presse mit Pumpwerk,<lb/>
eine engl. Doppelfilterpresse ( System Needham<lb/>
und Kite von großer Leistungsfähigkeit ) , eine Fesca'sche<lb/>
Centrifuge für pulverförmige Körper, eine Cen-<lb/>
trifuge für Handbetrieb, Alles gut im Stande.   </p><lb/>
          <byline>Von wem sagt die Exped. d. Bl.   <note><hi rendition="#right">268</hi></note> </byline>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <head> <hi rendition="#c #fr">Neue Drehbänke,</hi> </head><lb/>
          <p>8 1 / 2, 10, 12 u. 16 Fuß lang, mit gekröpften Betten,<lb/>
Leitspindel <abbr>ec.</abbr>, ausgezeichneter schwerer Konstruktion<lb/>
nnd Arbeit bei<lb/><note>269</note><space dim="horizontal"/> Theodor Keseling in <hi rendition="#g">Düsseldorf</hi>. </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <head> <hi rendition="#c #fr">Maßstäbe</hi> </head><lb/>
          <p>von Elfenbein, Holz, Gußstahl <abbr>ec.</abbr>, Richtliniale<lb/>
von Gußstahl in jeder Länge und Breite und be-<lb/>
liebiger Eintheilung bei<lb/><note>269</note><space dim="horizontal"/> Theodor Kiseling in <hi rendition="#g">Düsseldorf</hi>. </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <head> <hi rendition="#c #fr">Arbeit=Markt.</hi> </head><lb/>
          <p>Gegen Einsendung von 12 kr. in Briefmarken werden Offerten<lb/>
besorgt, sowie offene Stellen mitgetheilt. )   </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <p>Apotheker ges.: in Burgdorf b. Bern, Geislingen.   </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <p>Asphaltarbeiter ges.: in Offenbach.   </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <p>Bildhauer ges.: in Villa Neuhof, Wiesbaden.   </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <p>Buchdrucker ges.: in Hanau, Stuttgart, Zwei-<lb/>
brücken, Frankenberg ( Kurhessen ) .   </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <p>Dreher ges.: Eisendreher in Deutz, Gleiwitz,<lb/>
Messingdreher in Pforzheim, Höhr bei Koblenz.   </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <p>Estampeur. Tüchtige Estampeure oder Zink-<lb/>
Presser finden bei gutem Verdienst dauernde Arbeit.   </p><lb/>
          <byline><note>290</note><space dim="horizontal"/> C. Leins &amp; Co. in Stuttgart. </byline>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <head> <hi rendition="#c #fr">Färbergeselle=Gesuch.</hi> </head><lb/>
          <p>Ein Färbergeselle, welcher im Drucken gewandt<lb/>
ist, gesucht. Zu erfahren in der Exped. d. Bl. <note><hi rendition="#right">272</hi></note> </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <p>Färber ges.: Seidenfärber in Augsburg, Leder-<lb/>
färber in Hanau.   </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <head> <hi rendition="#c #fr">Fabrikleiter=Gesuch.</hi> </head><lb/>
          <p>Zur Leitung einer Fabrik von Geräthen zu Sa-<lb/>
nitäts- &amp; häuslichen Zwecken wird ein des Faches<lb/>
kundiger Techniker oder Werkführer als Theilhaber<lb/>
gesucht. Es wird weniger auf Größe der Kapital-<lb/>
Einlage als auf soliden Charakter und technische<lb/>
Kenntnisse reflektirt. Gefällige Franko=Offerten bittet<lb/>
man an die Exped. d. Bl. zu richten. <note><hi rendition="#right">285</hi></note></p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <head> <hi rendition="#c #fr">Farbenarbeiter=Gesuch.</hi> </head><lb/>
          <p>Arbeiter, welche in <hi rendition="#g">Pariser</hi> Farbenfabriken<lb/>
gearbeitet haben, finden lohnende Beschäftigung bei<lb/><space dim="horizontal"/> Gebrüder Vossen<lb/><note>279</note><space dim="horizontal"/>in <hi rendition="#g">Aachen</hi>. </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <head> <hi rendition="#c #fr">Glaser=Gesuch.</hi> </head><lb/>
          <p>Ein Glasmaler und 3 bis 4 Glasergehilfen,<lb/>
die im Verbleien geübt sind, finden gegen guten<lb/>
Lohn Arbeit bei<lb/><space dim="horizontal"/> Geck &amp; Vittali in <hi rendition="#g">Offenburg,</hi><lb/><space dim="horizontal"/>Mousselineglas=Fabrik,<lb/><note>270</note><space dim="horizontal"/>Glasmalerei und Glasschleiferei.</p>
        </div><lb/>
        <cb/>
        <div type="jAn">
          <head> <hi rendition="#c #fr">Graveur=Gesuch.</hi> </head><lb/>
          <p>Ein junger, tüchtiger Graveur, der im Stempel-<lb/>
fach, in Schrift und vertieft, in Wappen <abbr>ec.</abbr> zu<lb/>
arbeiten versteht, findet sofort Stellung durch die<lb/>
Exped. d Bl. Probesendungen erwünscht. <note><hi rendition="#right">288</hi></note></p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <p>Gerber ges.: in Höchst a. M., Freiburg i. Br.,<lb/>
Reutlingen, Mühlheim a. Rh., Niederauerbach, Lahr,<lb/>
Oppenheim, Frankenthal.   </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <p>Gießer ges.: Messinggießer in Mannheim, Eisen-<lb/>
gießer in Pforzheim.   </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <p>Graveure ges.: in Hanau für Muschel, Cam <hi rendition="#aq">é</hi> e<lb/>
u. Stein=Graveurfach, für Arbeiten in Alabaster.   </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <p>Häfner ges.: in Speyer a. Rh.   </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <p>Hutmacher ges.: in Neustadt a. H., Hanau.   </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <p>Jnstrumentenmacher ges.: einige in Mainz,<lb/>
Freiburg i. Br., Aachen.   </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <head> <hi rendition="#c #fr">Kesselschmiede=Gesuch.</hi> </head><lb/>
          <p>Für eine bedeutende Lokomotiv= u. Schiffs-<lb/>
kesselschmiede wird ein erfahrener Meister<lb/>
gesucht. Offerten mit Zeugnissen nimmt die Exped.<lb/>
d. Bl. unter der Chiffre <hi rendition="#aq">L. B</hi>. 1 entgegen. <note><hi rendition="#right">274</hi></note> </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <p>Kommis ges.: in ein Eisenwaarengeschäft in<lb/>
Bayern, Ellenwaarengesch., Spezereiwaaren, Tuch-<lb/>
fabrikgesch. ( Buchf. ) , Fabrikgesch. ( Magazin u. Kompt. ) ,<lb/>
Fabrikgesch. ( Magazin ) . Korsettenfabrik ( Komptoir u.<lb/>
Reisen ) , Modewaarengesch. ( Verkäufer ) , Bankinstitut<lb/>
Thüringens ( Korresp. ) , Farb= und Materialwaaren<lb/>
( Kompt. u. Reisen ) , Gewerbebank Ulm ( Buchhalter ) ,<lb/>
Garngeschäft ( Komptoir u Reisen ) .   </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <p>Kupferschmiede ges.: in Hanau, Bruchsal.   </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <p>Ladnerin ges.: in Wiesbaden, Stuttgart, Han-<lb/>
nover, Pforzheim, Darmstadt.   </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <p>Lehrer ges.: für höhere Lehranstalt in Jena,<lb/>
Mädchenschule in Bern, höhere Bürgerschule in Crefeld.   </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <head> <hi rendition="#c #fr">Lithograph=Gesuch.</hi> </head><lb/>
          <p>Wer eine angenehme Stelle liebt, kann als Litho-<lb/>
graph, welcher selbständig arbeitet, im Schrift= und<lb/>
Zeichnenfache Gutes leistet, baldigst eintreten. Probe-<lb/>
Arbeiten nebst Gehalts=Ansprüche werden <hi rendition="#aq">sub L. D.</hi><lb/>
franco erbeten an die Exped. d. Bl. <note><hi rendition="#right">267</hi></note> </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <p>Maler ges.: in Schrobenhausen ( Altbayern ) .   </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <head> <hi rendition="#c #fr">Maschinenführer=Gesuch.</hi> </head><lb/>
          <p>Ein mit Behandlung und Führung <hi rendition="#g">sämmt-<lb/>
licher </hi> zur Möbelfabrikation und Bauschreinerei<lb/>
nöthigen Maschinen vollständig vertrauter Mann<lb/>
wird gesucht. Adresse bei der Exped. d. Bl. <note><hi rendition="#right">281</hi></note> </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <p>Maschinenmeister ges.: für Jllustrationsdruck<lb/>
in Stuttgart.   </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <p>Maschinenschlosser ges.: in Rippberger Eisen-<lb/>
werk, Gleiwitz, Berlin, Mannheim, Koblenz, Mainz,<lb/>
Eschweiler, Schrobenhausen, Mühlheim a. Ruhr.   </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <p>Mechaniker ges.: in Aachen.   </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <p rendition="#c"><hi rendition="#fr">Vertriebene Arbeiter</hi><lb/>
aus Paris.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#g">Metallarbeiter</hi> und <hi rendition="#g">Schmelzer</hi> werden<lb/>
sofort gesucht. Zu erfragen bei der Expedition die-<lb/>
ses Blattes. <note><hi rendition="#right">263</hi></note> </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <head> <hi rendition="#c #fr">Möbelarbeiter=Gesuch.</hi> </head><lb/>
          <p>Gesucht werden tüchtige, aus Frankreich vertrie-<lb/>
bene deutsche Arbeiter auf die Neumühle bei<lb/><hi rendition="#g">Wiesbaden.</hi> -- Dieselben müssen das feine<lb/>
Poliren gründlich verstehen, und wenn möglich im<lb/>
&#x201E; <hi rendition="#aq">bois durci</hi> &#x201C;- Fach bewandert sein. <note><hi rendition="#right">283</hi></note> </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <p>Möbelschreiner ges.: in Karlsruhe, Sulzbach.   </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <p>Näherinnen ges.: für Herrnkrägen und Man-<lb/>
schetten in Berlin.   </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <p>Sandformer ges.: 2 in Rippberger Eisenwerk,<lb/>
Suhl, Speyer a. Rh., Pforzheim.   </p>
        </div><lb/>
        <cb/>
        <div type="jAn">
          <p>Sattler ges.: in Potsdam, Roisdorf, Würz-<lb/>
burg ( Wagenarbeit ) , Worms.   </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <p>Schirmmacher ges.: mehrere in Konstanz.   </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <p>Schlosser ges.: in Hagen, Konstanz, Offenbach,<lb/>
Kreuzwertheim, Hanau, Sondershausen, Bockenheim.   </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <p>Schmiede ges.: Maschinenschmied in Gleiwitz,<lb/>
Groß= u. Kleinhammerschmied in Gutach.   </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <p>Schneider ges.: Handschuhschneider in Annaberg.   </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <p>Schriftsetzer ges.: in Hanau ( Paket=Setzer ) .   </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <head> <hi rendition="#c"><hi rendition="#fr">Vertriebene Arbeiter</hi><lb/>
aus Paris.</hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#g">Schuhmachergesellen,</hi> sowohl für feine<lb/>
Herren= und Damenarbeit als auch solche die auf<lb/><hi rendition="#aq">Chaussures rivées</hi> oder <hi rendition="#aq">clouées</hi> eingearbeitet sind,<lb/>
erhalten Beschäftigung bei<lb/><space dim="horizontal"/> Otto Herz &amp; Comp.<lb/><note>261</note><space dim="horizontal"/>in <hi rendition="#g">Mainz</hi>. </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <p>Schuhmacher ges.: in Braunschweig, Mainz,<lb/>
Bonn, Gotha, Saarbrücken.   </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <head> <hi rendition="#c #fr">Siebmacher=Gesuch.</hi> </head><lb/>
          <p>Tüchtige Siebmacher ( Drahtarbeiter ) sucht sofort<lb/><space dim="horizontal"/> W. Schäfer<lb/><space dim="horizontal"/>in <hi rendition="#g">Aschaffenburg</hi>. </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <p>Spengler ges.: in Offenbach, Göppingen.   </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <p>Spinnmeister. Ein <hi rendition="#g">sehr gut</hi> empfohlener<lb/>
junger Mann, der mehrere Jahre als Spinnmeister<lb/>
im Elsaß beschäftigt gewesen, Stellen, Einrichten<lb/>
und Behandeln aller Maschinen kennt, und im<lb/>
Spinnen aller Wollarten geübt, sucht baldigst ander-<lb/>
weitige Stellung. Offerten an die Exped. d. Bl. <note><hi rendition="#right">293</hi></note></p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <p>Steindrucker ges.: in Göppingen ( Ueberdruck ) .   </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <head> <hi rendition="#c #fr">Groß=Uhrmacher,</hi> </head><lb/>
          <p>tüchtige, sofort zu dauernder und gut bezahlter Be-<lb/>
schäftigung gesucht bei<lb/><note>282</note><space dim="horizontal"/> G. Seybold in <hi rendition="#g">Landau</hi>. </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <p>Uhrmacher ges.: in Speyer a. Rh., Stuttgart,<lb/>
Frankfurt, Biberach.   </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <p>Vergolder ges.: in Leipzig, Düsseldorf.   </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <head> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#fr">Ein Webermeister</hi> <note> <hi rendition="#right">277</hi> </note>
            </hi> </head><lb/>
          <p>sucht seinen Posten zu wechseln. Derselbe ist sowohl<lb/>
auf glatte als auch auf fa <hi rendition="#aq">ç</hi> onnirte Waare eingear-<lb/>
beitet und stehen ihm die glänzendsten Zeugnisse zur<lb/>
Seite. Näheres sowie Referenzen bei der Exped. d. Bl.   </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <head> <hi rendition="#c #fr">Weber=Gesuch.</hi> </head><lb/>
          <p>Geübte Seidenweber ( männlich und weiblich ) fin-<lb/>
den bei gutem Lohn dauernde Beschäftigung. Wo?<lb/>
sagt die Exped. d. Bl. <note><hi rendition="#right">275</hi></note> </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <p>Weber ges.: Tressen= oder Bordenweber in Weißen-<lb/>
burg bei Nürnberg.   </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <p>Werkführer ges.: für eine Maschinenfabrik in<lb/>
Duisburg, Papierfabrik, Thonwaarenfabrik.   </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <p>Xylographen. Tüchtige Xylographen zum so-<lb/>
fortigen Eintritt gesucht bei<lb/><note>291</note><space dim="horizontal"/> Wolfgang Pfnorr in Darmstadt. </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <p>Zimmerleute ges.: 10 in Mannheim.   </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <p>Zuckerbäcker ges.: in Koblenz, Neustadt, Hall,<lb/>
Böblingen, Stuttgart, Düsseldorf, Mergentheim.   </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <table>
            <head> <hi rendition="#c">Gold= und Silber=Cours,<lb/>
vom 15. September 1870.</hi> </head><lb/>
            <row>
              <cell>Pr. Kassen=Scheine..... </cell>
              <cell>fl. 1.44 1 / 2 -- 3 / 4.</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>Preuß. Friedrichsd'or....</cell>
              <cell>&#x201E; 9. 56--58.</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>Pistolen.........</cell>
              <cell> &#x201E; 9. 40--42.</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>Holl. fl. 10 Stücke.....</cell>
              <cell>&#x201E; 9. 54.</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>Rand=Ducaten.......</cell>
              <cell>&#x201E; 5. 32--34.</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>20 Franken=Stück..... </cell>
              <cell>&#x201E; 9. 24--26.</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>Engl. Sovereigns.....</cell>
              <cell> &#x201E; 11. 49--53.</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>Russ. Jmperiales.....</cell>
              <cell> &#x201E; 9. 39--41.</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>Gold pr. Pfd. fein.....</cell>
              <cell>&#x201E; 816--21.</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>Hochh. Silber pr. Pfd....</cell>
              <cell>&#x201E; 52 1 / 2 -- 3 / 8.</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>Dollars in Gold......</cell>
              <cell>&#x201E; 2. 24--26.</cell>
            </row>
          </table>
        </div>
      </div><lb/>
      <cb type="end"/>
      <div type="imprint">
        <p>Verantwortl. Redacteur: Franz Wirth in Frankfurt a. M. -- Verlag v. F. Emminghaus in Usingen. -- Druck v. Mahlan &amp; Waldschmidt in Frankfurt a. M.   </p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[8718/0008] Maschinen. Angebeten: zwei kräftige Spindelpressen für Most= oder Kelterpressen sich eignend, Cylinder- Ritzmaschine für Kartonnagefabriken. Dampfmaschinen-Verkauf. Eine 11 pferdige Dampfmaschine sammt Kessel und Montirung, alles noch im besten Zustand, ist billig zu verkaufen. Näheres durch die Exp. d. Bl. 292 Schmiede-Ventilatoren besser als Blasbälge zum Fußtreten 12 Thlr.; zum Ziehen 24 Thlr.; zum Handdrehen 24 Thlr. C. Schiele in Frankfurt a. M. 156 Neue Mainzerstraße 12. Zu verkaufen. Eine hydraulische Presse mit Pumpwerk, eine engl. Doppelfilterpresse ( System Needham und Kite von großer Leistungsfähigkeit ) , eine Fesca'sche Centrifuge für pulverförmige Körper, eine Cen- trifuge für Handbetrieb, Alles gut im Stande. Von wem sagt die Exped. d. Bl. 268 Neue Drehbänke, 8 1 / 2, 10, 12 u. 16 Fuß lang, mit gekröpften Betten, Leitspindel ec., ausgezeichneter schwerer Konstruktion nnd Arbeit bei 269 Theodor Keseling in Düsseldorf. Maßstäbe von Elfenbein, Holz, Gußstahl ec., Richtliniale von Gußstahl in jeder Länge und Breite und be- liebiger Eintheilung bei 269 Theodor Kiseling in Düsseldorf. Arbeit=Markt. Gegen Einsendung von 12 kr. in Briefmarken werden Offerten besorgt, sowie offene Stellen mitgetheilt. ) Apotheker ges.: in Burgdorf b. Bern, Geislingen. Asphaltarbeiter ges.: in Offenbach. Bildhauer ges.: in Villa Neuhof, Wiesbaden. Buchdrucker ges.: in Hanau, Stuttgart, Zwei- brücken, Frankenberg ( Kurhessen ) . Dreher ges.: Eisendreher in Deutz, Gleiwitz, Messingdreher in Pforzheim, Höhr bei Koblenz. Estampeur. Tüchtige Estampeure oder Zink- Presser finden bei gutem Verdienst dauernde Arbeit. 290 C. Leins & Co. in Stuttgart. Färbergeselle=Gesuch. Ein Färbergeselle, welcher im Drucken gewandt ist, gesucht. Zu erfahren in der Exped. d. Bl. 272 Färber ges.: Seidenfärber in Augsburg, Leder- färber in Hanau. Fabrikleiter=Gesuch. Zur Leitung einer Fabrik von Geräthen zu Sa- nitäts- & häuslichen Zwecken wird ein des Faches kundiger Techniker oder Werkführer als Theilhaber gesucht. Es wird weniger auf Größe der Kapital- Einlage als auf soliden Charakter und technische Kenntnisse reflektirt. Gefällige Franko=Offerten bittet man an die Exped. d. Bl. zu richten. 285 Farbenarbeiter=Gesuch. Arbeiter, welche in Pariser Farbenfabriken gearbeitet haben, finden lohnende Beschäftigung bei Gebrüder Vossen 279 in Aachen. Glaser=Gesuch. Ein Glasmaler und 3 bis 4 Glasergehilfen, die im Verbleien geübt sind, finden gegen guten Lohn Arbeit bei Geck & Vittali in Offenburg, Mousselineglas=Fabrik, 270 Glasmalerei und Glasschleiferei. Graveur=Gesuch. Ein junger, tüchtiger Graveur, der im Stempel- fach, in Schrift und vertieft, in Wappen ec. zu arbeiten versteht, findet sofort Stellung durch die Exped. d Bl. Probesendungen erwünscht. 288 Gerber ges.: in Höchst a. M., Freiburg i. Br., Reutlingen, Mühlheim a. Rh., Niederauerbach, Lahr, Oppenheim, Frankenthal. Gießer ges.: Messinggießer in Mannheim, Eisen- gießer in Pforzheim. Graveure ges.: in Hanau für Muschel, Cam é e u. Stein=Graveurfach, für Arbeiten in Alabaster. Häfner ges.: in Speyer a. Rh. Hutmacher ges.: in Neustadt a. H., Hanau. Jnstrumentenmacher ges.: einige in Mainz, Freiburg i. Br., Aachen. Kesselschmiede=Gesuch. Für eine bedeutende Lokomotiv= u. Schiffs- kesselschmiede wird ein erfahrener Meister gesucht. Offerten mit Zeugnissen nimmt die Exped. d. Bl. unter der Chiffre L. B. 1 entgegen. 274 Kommis ges.: in ein Eisenwaarengeschäft in Bayern, Ellenwaarengesch., Spezereiwaaren, Tuch- fabrikgesch. ( Buchf. ) , Fabrikgesch. ( Magazin u. Kompt. ) , Fabrikgesch. ( Magazin ) . Korsettenfabrik ( Komptoir u. Reisen ) , Modewaarengesch. ( Verkäufer ) , Bankinstitut Thüringens ( Korresp. ) , Farb= und Materialwaaren ( Kompt. u. Reisen ) , Gewerbebank Ulm ( Buchhalter ) , Garngeschäft ( Komptoir u Reisen ) . Kupferschmiede ges.: in Hanau, Bruchsal. Ladnerin ges.: in Wiesbaden, Stuttgart, Han- nover, Pforzheim, Darmstadt. Lehrer ges.: für höhere Lehranstalt in Jena, Mädchenschule in Bern, höhere Bürgerschule in Crefeld. Lithograph=Gesuch. Wer eine angenehme Stelle liebt, kann als Litho- graph, welcher selbständig arbeitet, im Schrift= und Zeichnenfache Gutes leistet, baldigst eintreten. Probe- Arbeiten nebst Gehalts=Ansprüche werden sub L. D. franco erbeten an die Exped. d. Bl. 267 Maler ges.: in Schrobenhausen ( Altbayern ) . Maschinenführer=Gesuch. Ein mit Behandlung und Führung sämmt- licher zur Möbelfabrikation und Bauschreinerei nöthigen Maschinen vollständig vertrauter Mann wird gesucht. Adresse bei der Exped. d. Bl. 281 Maschinenmeister ges.: für Jllustrationsdruck in Stuttgart. Maschinenschlosser ges.: in Rippberger Eisen- werk, Gleiwitz, Berlin, Mannheim, Koblenz, Mainz, Eschweiler, Schrobenhausen, Mühlheim a. Ruhr. Mechaniker ges.: in Aachen. Vertriebene Arbeiter aus Paris. Metallarbeiter und Schmelzer werden sofort gesucht. Zu erfragen bei der Expedition die- ses Blattes. 263 Möbelarbeiter=Gesuch. Gesucht werden tüchtige, aus Frankreich vertrie- bene deutsche Arbeiter auf die Neumühle bei Wiesbaden. -- Dieselben müssen das feine Poliren gründlich verstehen, und wenn möglich im „ bois durci “- Fach bewandert sein. 283 Möbelschreiner ges.: in Karlsruhe, Sulzbach. Näherinnen ges.: für Herrnkrägen und Man- schetten in Berlin. Sandformer ges.: 2 in Rippberger Eisenwerk, Suhl, Speyer a. Rh., Pforzheim. Sattler ges.: in Potsdam, Roisdorf, Würz- burg ( Wagenarbeit ) , Worms. Schirmmacher ges.: mehrere in Konstanz. Schlosser ges.: in Hagen, Konstanz, Offenbach, Kreuzwertheim, Hanau, Sondershausen, Bockenheim. Schmiede ges.: Maschinenschmied in Gleiwitz, Groß= u. Kleinhammerschmied in Gutach. Schneider ges.: Handschuhschneider in Annaberg. Schriftsetzer ges.: in Hanau ( Paket=Setzer ) . Vertriebene Arbeiter aus Paris. Schuhmachergesellen, sowohl für feine Herren= und Damenarbeit als auch solche die auf Chaussures rivées oder clouées eingearbeitet sind, erhalten Beschäftigung bei Otto Herz & Comp. 261 in Mainz. Schuhmacher ges.: in Braunschweig, Mainz, Bonn, Gotha, Saarbrücken. Siebmacher=Gesuch. Tüchtige Siebmacher ( Drahtarbeiter ) sucht sofort W. Schäfer in Aschaffenburg. Spengler ges.: in Offenbach, Göppingen. Spinnmeister. Ein sehr gut empfohlener junger Mann, der mehrere Jahre als Spinnmeister im Elsaß beschäftigt gewesen, Stellen, Einrichten und Behandeln aller Maschinen kennt, und im Spinnen aller Wollarten geübt, sucht baldigst ander- weitige Stellung. Offerten an die Exped. d. Bl. 293 Steindrucker ges.: in Göppingen ( Ueberdruck ) . Groß=Uhrmacher, tüchtige, sofort zu dauernder und gut bezahlter Be- schäftigung gesucht bei 282 G. Seybold in Landau. Uhrmacher ges.: in Speyer a. Rh., Stuttgart, Frankfurt, Biberach. Vergolder ges.: in Leipzig, Düsseldorf. Ein Webermeister 277 sucht seinen Posten zu wechseln. Derselbe ist sowohl auf glatte als auch auf fa ç onnirte Waare eingear- beitet und stehen ihm die glänzendsten Zeugnisse zur Seite. Näheres sowie Referenzen bei der Exped. d. Bl. Weber=Gesuch. Geübte Seidenweber ( männlich und weiblich ) fin- den bei gutem Lohn dauernde Beschäftigung. Wo? sagt die Exped. d. Bl. 275 Weber ges.: Tressen= oder Bordenweber in Weißen- burg bei Nürnberg. Werkführer ges.: für eine Maschinenfabrik in Duisburg, Papierfabrik, Thonwaarenfabrik. Xylographen. Tüchtige Xylographen zum so- fortigen Eintritt gesucht bei 291 Wolfgang Pfnorr in Darmstadt. Zimmerleute ges.: 10 in Mannheim. Zuckerbäcker ges.: in Koblenz, Neustadt, Hall, Böblingen, Stuttgart, Düsseldorf, Mergentheim. Gold= und Silber=Cours, vom 15. September 1870. Pr. Kassen=Scheine..... fl. 1.44 1 / 2 -- 3 / 4. Preuß. Friedrichsd'or.... „ 9. 56--58. Pistolen......... „ 9. 40--42. Holl. fl. 10 Stücke..... „ 9. 54. Rand=Ducaten....... „ 5. 32--34. 20 Franken=Stück..... „ 9. 24--26. Engl. Sovereigns..... „ 11. 49--53. Russ. Jmperiales..... „ 9. 39--41. Gold pr. Pfd. fein..... „ 816--21. Hochh. Silber pr. Pfd.... „ 52 1 / 2 -- 3 / 8. Dollars in Gold...... „ 2. 24--26. Verantwortl. Redacteur: Franz Wirth in Frankfurt a. M. -- Verlag v. F. Emminghaus in Usingen. -- Druck v. Mahlan & Waldschmidt in Frankfurt a. M.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Institut für Deutsche Sprache, Mannheim: Bereitstellung der Bilddigitalisate und TEI Transkription
Peter Fankhauser: Transformation von TUSTEP nach TEI P5. Transformation von TEI P5 in das DTA TEI P5 Format.

Weitere Informationen:

Siehe Dokumentation




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/nn_arbeitgeber0698_1870
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/nn_arbeitgeber0698_1870/8
Zitationshilfe: Der Arbeitgeber. Nr. 698. Frankfurt a. M., 17. September 1870, S. 8718. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/nn_arbeitgeber0698_1870/8>, abgerufen am 22.05.2022.