Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[N. N.]: Jubilaeum Typographorum Lipsiensium Oder Zweyhundert-Jähriges Buchdrucker JubelFest. [Leipzig], 1640.

Bild:
<< vorherige Seite

Ehren-Ruhm

Jn dessen schicket euch zu preisen vnd zu loben
Den/ der euch ewre Kunst so Himmel-hoch erhoben/
Mit Kummer-freyen Muth/ in ewrem Lorber-Krantz
59. Zum Jubel-Frewden-Schall vnd

Drucker-Zäuner-Tantz.
[Abbildung]
SO singen wir mit Frewdenschall all vnsre Federn an/
Vnd preisen was Gott vberall/ an vns durch sie gethan/
Von Sebu-
[Abbildung]
lon auff Machir Thron/ biß auff die Zeit/ der gantzen Christenheit/
[Abbildung]
Schreibet all jhr Jüden schreibet/ Treibet all jhr Heyden treibet/ Treibet
[Abbildung]
fort/ des HErren Ehr vnd Wort.
[Spaltenumbruch]
2.
So singen wir mit Frewden-Schall
Auch vnsern Adler an/
Vnd die Schutz-Götter überall/
Die was an vns gethan.
Der Adler fleugt/ vnd übersteigt
Sein gantz Geschlecht/
Zu hegen rechtes Recht.
Tichtet all jhr Tichter tichtet/
Richtet all jhr Richter richtet/
Richtet auff/ des rechten Rechtes Lauff.
[Spaltenumbruch]
3.
So singen wir mit Frewden-Schall
All vnsre Schwanen an/
Vnd preisen was GOTT überall/
An vns durch sie gethan.
Der Schwan ist weis/ hat Stärck vnd Preis;
Viel Jungen bringt/ a Besiehe Frantzen
Thierbuch
aus Na-
zianz.

Vnd mit den a Federn singt.
Singet all jhr Schwanen singet/
Bringet all jhr Jungen bringet/
Bringet Ehr vnd Preiß je mehr vnd mehr.
4. So

Ehren-Ruhm

Jn deſſen ſchicket euch zu preiſen vnd zu loben
Den/ der euch ewre Kunſt ſo Himmel-hoch erhoben/
Mit Kummer-freyen Muth/ in ewrem Lorber-Krantz
59. Zum Jubel-Frewden-Schall vnd

Drucker-Zaͤuner-Tantz.
[Abbildung]
SO ſingen wir mit Frewdenſchall all vnſre Federn an/
Vnd preiſen was Gott vberall/ an vns durch ſie gethan/
Von Sebu-
[Abbildung]
lon auff Machir Thron/ biß auff die Zeit/ der gantzen Chriſtenheit/
[Abbildung]
Schreibet all jhr Juͤden ſchreibet/ Treibet all jhr Heyden treibet/ Treibet
[Abbildung]
fort/ des HErren Ehr vnd Wort.
[Spaltenumbruch]
2.
So ſingen wir mit Frewden-Schall
Auch vnſern Adler an/
Vnd die Schutz-Goͤtter uͤberall/
Die was an vns gethan.
Der Adler fleugt/ vnd uͤberſteigt
Sein gantz Geſchlecht/
Zu hegen rechtes Recht.
Tichtet all jhr Tichter tichtet/
Richtet all jhr Richter richtet/
Richtet auff/ des rechten Rechtes Lauff.
[Spaltenumbruch]
3.
So ſingen wir mit Frewden-Schall
All vnſre Schwanen an/
Vnd preiſen was GOTT uͤberall/
An vns durch ſie gethan.
Der Schwan iſt weis/ hat Staͤrck vñ Preis;
Viel Jungen bringt/ a Beſiehe Frantzẽ
Thierbuch
aus Na-
zianz.

Vñ mit den a Federn ſingt.
Singet all jhr Schwanen ſinget/
Bringet all jhr Jungen bringet/
Bringet Ehr vnd Preiß je mehr vnd mehr.
4. So
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <lg n="59">
            <l>
              <pb facs="#f0116"/>
              <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Ehren-Ruhm</hi> </fw>
            </l><lb/>
            <l>Jn de&#x017F;&#x017F;en &#x017F;chicket euch zu prei&#x017F;en vnd zu loben</l><lb/>
            <l>Den/ der euch ewre Kun&#x017F;t &#x017F;o Himmel-hoch erhoben/</l><lb/>
            <l>Mit Kummer-freyen Muth/ in ewrem Lorber-Krantz</l><lb/>
            <l>59. Zum Jubel-Frewden-Schall vnd</l>
          </lg>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#fr">Drucker-Za&#x0364;uner-Tantz.</hi> </head><lb/>
          <lg n="1">
            <figure/>
            <lg rendition="#rightBraced">
              <l><hi rendition="#in">S</hi>O &#x017F;ingen wir mit Frewden&#x017F;chall all vn&#x017F;re Federn an/</l><lb/>
              <l>Vnd prei&#x017F;en was Gott vberall/ an vns durch &#x017F;ie gethan/</l>
            </lg>
            <l>Von Sebu-</l><lb/>
            <figure/>
            <l>lon auff Machir Thron/ biß auff die Zeit/ der gantzen Chri&#x017F;tenheit/</l><lb/>
            <figure/>
            <l>Schreibet all jhr Ju&#x0364;den &#x017F;chreibet/ Treibet all jhr Heyden treibet/ Treibet</l><lb/>
            <figure/>
            <l>fort/ des HErren Ehr vnd Wort.</l>
          </lg><lb/>
          <cb/>
          <lg n="2">
            <head>2.</head><lb/>
            <l>So &#x017F;ingen wir mit Frewden-Schall</l><lb/>
            <l>Auch vn&#x017F;ern Adler an/</l><lb/>
            <l>Vnd die Schutz-Go&#x0364;tter u&#x0364;berall/</l><lb/>
            <l>Die was an vns gethan.</l><lb/>
            <l>Der Adler fleugt/ vnd u&#x0364;ber&#x017F;teigt</l><lb/>
            <l>Sein gantz Ge&#x017F;chlecht/</l><lb/>
            <l>Zu hegen rechtes Recht.</l><lb/>
            <l>Tichtet all jhr Tichter tichtet/</l><lb/>
            <l>Richtet all jhr Richter richtet/</l><lb/>
            <l>Richtet auff/ des rechten Rechtes Lauff.</l>
          </lg><lb/>
          <cb/>
          <lg n="3">
            <head>3.</head><lb/>
            <l>So &#x017F;ingen wir mit Frewden-Schall</l><lb/>
            <l>All vn&#x017F;re Schwanen an/</l><lb/>
            <l>Vnd prei&#x017F;en was GOTT u&#x0364;berall/</l><lb/>
            <l>An vns durch &#x017F;ie gethan.</l><lb/>
            <l>Der Schwan i&#x017F;t weis/ hat Sta&#x0364;rck vn&#x0303; Preis;</l><lb/>
            <l>Viel Jungen bringt/ <note place="right"><hi rendition="#aq">a</hi> Be&#x017F;iehe Frantze&#x0303;<lb/>
Thierbuch<lb/>
aus <hi rendition="#aq">Na-<lb/>
zianz.</hi></note></l><lb/>
            <l>Vn&#x0303; mit den <hi rendition="#aq">a</hi> Federn &#x017F;ingt.</l><lb/>
            <l>Singet all jhr Schwanen &#x017F;inget/</l><lb/>
            <l>Bringet all jhr Jungen bringet/</l><lb/>
            <l>Bringet Ehr vnd Preiß je mehr vnd mehr.</l>
          </lg><lb/>
          <fw place="bottom" type="catch">4. So</fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0116] Ehren-Ruhm Jn deſſen ſchicket euch zu preiſen vnd zu loben Den/ der euch ewre Kunſt ſo Himmel-hoch erhoben/ Mit Kummer-freyen Muth/ in ewrem Lorber-Krantz 59. Zum Jubel-Frewden-Schall vnd Drucker-Zaͤuner-Tantz. [Abbildung] SO ſingen wir mit Frewdenſchall all vnſre Federn an/ Vnd preiſen was Gott vberall/ an vns durch ſie gethan/ Von Sebu- [Abbildung] lon auff Machir Thron/ biß auff die Zeit/ der gantzen Chriſtenheit/ [Abbildung] Schreibet all jhr Juͤden ſchreibet/ Treibet all jhr Heyden treibet/ Treibet [Abbildung] fort/ des HErren Ehr vnd Wort. 2. So ſingen wir mit Frewden-Schall Auch vnſern Adler an/ Vnd die Schutz-Goͤtter uͤberall/ Die was an vns gethan. Der Adler fleugt/ vnd uͤberſteigt Sein gantz Geſchlecht/ Zu hegen rechtes Recht. Tichtet all jhr Tichter tichtet/ Richtet all jhr Richter richtet/ Richtet auff/ des rechten Rechtes Lauff. 3. So ſingen wir mit Frewden-Schall All vnſre Schwanen an/ Vnd preiſen was GOTT uͤberall/ An vns durch ſie gethan. Der Schwan iſt weis/ hat Staͤrck vñ Preis; Viel Jungen bringt/ Vñ mit den a Federn ſingt. Singet all jhr Schwanen ſinget/ Bringet all jhr Jungen bringet/ Bringet Ehr vnd Preiß je mehr vnd mehr. 4. So

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/oa_jubilaeum_1640
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/oa_jubilaeum_1640/116
Zitationshilfe: [N. N.]: Jubilaeum Typographorum Lipsiensium Oder Zweyhundert-Jähriges Buchdrucker JubelFest. [Leipzig], 1640, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/oa_jubilaeum_1640/116>, abgerufen am 18.04.2021.