Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[N. N.]: Jubilaeum Typographorum Lipsiensium Oder Zweyhundert-Jähriges Buchdrucker JubelFest. [Leipzig], 1640.

Bild:
<< vorherige Seite

Leipziger Buchdrucker
vnd mein Lobgesang/ vnd ist mein Heyl/ etc. wie Exod. 15.
hiervon weiter zu lesen.

Der Kirchen
GOTTES
Newen Te-
staments/

Eben solches hat auch gethan zu vnsern Zeiten die recht-
gläubig Evangelische Kirche vnd Gemeine GOttes/ Newen
Testaments: Denn als dieselbe eine lange Zeit vnter des Römi-
schen Pharaonis Joch/ vnd Anti-Christischen Egyptischen
Dienstbarkeit vnd Greweln gestecket/ vnd aber aus lauter Gü-
te vnd Gnade Gottes durch seinen thewren Werckzeug/ vnd
grossen Wunder-Mann Herrn Doct. Martinum Luthe-
rum,
wunderbarlich ausgeführet/ vnd ins gelobte Land/
da Milch vnd Honig/ des lautern reinen Evangelii/ vnd vn-
verfälschten Worts Gottes fleusset/ eingebracht/ vnd nunmehr
über hundert Jahr gnädig erhalten worden: Da hat der Groß-
mütigste vnd Hertzfrewdigste Christ-Bekenner/ der Durch-
Von Churf.
Durchl. zu
Sachsen
Christlich
angeordnet.
lauchtigste/ Hochgeborne Fürst vnd Herr/ Herr Johann-
Georg/ Hertzog zu Sachsen/ Jülich/ Cleve vnd Berg/ des
heiligen Römischen Reichs Ertz-Marschall vnd Chur-
fürst/ Landgraf in Thüringen/ Marggraf zu Meissen/ auch
Ober- vnd Nieder-Laußnitz/ Burggraf zu Magdeburg/
Graf zu der Marck vnd Ravensburg/ Herr zum Raven-
stein/ etc. vnser gnädigster Herr/ etc. Die Gemeine GOttes/
aus vielen Landen/ Königreichen vnd Provincien/ so dieser heil-
samen Lehre von gantzem Hertzen zugethan/ durch freundliche/
Christliche vnd bewegliche Ausschreiben/ in ein Hertz vnd Wil-
len versamlet/ Jhre Churfürstl. Stimme selbsten mit jhnen er-
hoben/ ein fröliches Te Deum laudamus intoniret, vnd dem
allerhöchsten GOtt für solche hohe vnaussprechliche Wolthat
des hellscheinenden vnd schnell lauffenden Gnadenliechts des
trostreichen Evangelii/ vnd rechten Gebrauch der hochwürdi-
gen Sacramenten/ mit innerlicher Hertzens-Frewde/ vnd recht
Christ-eifferiger Begierde/ gedancket; Wie denn nicht allein
in S. Churfürstl. Durchläucht. Landen/ sondern auch fast al-

ler

Leipziger Buchdrucker
vnd mein Lobgeſang/ vnd iſt mein Heyl/ ꝛc. wie Exod. 15.
hiervon weiter zu leſen.

Der Kirchen
GOTTES
Newen Te-
ſtaments/

Eben ſolches hat auch gethan zu vnſern Zeiten die recht-
glaͤubig Evangeliſche Kirche vnd Gemeine GOttes/ Newen
Teſtaments: Deñ als dieſelbe eine lange Zeit vnter des Roͤmi-
ſchen Pharaonis Joch/ vnd Anti-Chriſtiſchen Egyptiſchen
Dienſtbarkeit vnd Greweln geſtecket/ vnd aber aus lauter Guͤ-
te vnd Gnade Gottes durch ſeinen thewren Werckzeug/ vnd
groſſen Wunder-Mann Herꝛn Doct. Martinum Luthe-
rum,
wunderbarlich ausgefuͤhret/ vnd ins gelobte Land/
da Milch vnd Honig/ des lautern reinen Evangelii/ vnd vn-
verfaͤlſchten Worts Gottes fleuſſet/ eingebracht/ vnd nunmehr
uͤber hundert Jahr gnaͤdig erhalten worden: Da hat der Groß-
muͤtigſte vnd Hertzfrewdigſte Chriſt-Bekenner/ der Durch-
Von Churf.
Durchl. zu
Sachſen
Chriſtlich
angeordnet.
lauchtigſte/ Hochgeborne Fuͤrſt vnd Herr/ Herr Johann-
Georg/ Hertzog zu Sachſen/ Juͤlich/ Cleve vnd Berg/ des
heiligen Roͤmiſchen Reichs Ertz-Marſchall vnd Chur-
fuͤrſt/ Landgraf in Thuͤringen/ Marggraf zu Meiſſen/ auch
Ober- vnd Nieder-Laußnitz/ Burggraf zu Magdeburg/
Graf zu der Marck vnd Ravensburg/ Herr zum Raven-
ſtein/ ꝛc. vnſer gnaͤdigſter Herr/ ꝛc. Die Gemeine GOttes/
aus vielen Landen/ Koͤnigreichen vnd Provincien/ ſo dieſer heil-
ſamen Lehre von gantzem Hertzen zugethan/ durch freundliche/
Chriſtliche vnd bewegliche Ausſchreiben/ in ein Hertz vnd Wil-
len verſamlet/ Jhre Churfuͤrſtl. Stimme ſelbſten mit jhnen er-
hoben/ ein froͤliches Te Deum laudamus intoniret, vnd dem
allerhoͤchſten GOtt fuͤr ſolche hohe vnausſprechliche Wolthat
des hellſcheinenden vnd ſchnell lauffenden Gnadenliechts des
troſtreichen Evangelii/ vnd rechten Gebrauch der hochwuͤrdi-
gen Sacramenten/ mit innerlicher Hertzens-Frewde/ vnd recht
Chriſt-eifferiger Begierde/ gedancket; Wie denn nicht allein
in S. Churfuͤrſtl. Durchlaͤucht. Landen/ ſondern auch faſt al-

ler
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0020"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Leipziger Buchdrucker</hi></fw><lb/>
vnd mein Lobge&#x017F;ang/ vnd i&#x017F;t mein Heyl/ &#xA75B;c. wie <hi rendition="#aq">Exod.</hi> 15.<lb/>
hiervon weiter zu le&#x017F;en.</p><lb/>
        <note place="left">Der Kirchen<lb/>
GOTTES<lb/>
Newen Te-<lb/>
&#x017F;taments/</note>
        <p>Eben &#x017F;olches hat auch gethan zu vn&#x017F;ern Zeiten die recht-<lb/>
gla&#x0364;ubig Evangeli&#x017F;che Kirche vnd Gemeine GOttes/ Newen<lb/>
Te&#x017F;taments: Den&#x0303; als die&#x017F;elbe eine lange Zeit vnter des Ro&#x0364;mi-<lb/>
&#x017F;chen Pharaonis Joch/ vnd Anti-Chri&#x017F;ti&#x017F;chen Egypti&#x017F;chen<lb/>
Dien&#x017F;tbarkeit vnd Greweln ge&#x017F;tecket/ vnd aber aus lauter Gu&#x0364;-<lb/>
te vnd Gnade Gottes durch &#x017F;einen thewren Werckzeug/ vnd<lb/>
gro&#x017F;&#x017F;en Wunder-Mann Her&#xA75B;n <hi rendition="#aq">Doct. Martinum Luthe-<lb/>
rum,</hi> wunderbarlich ausgefu&#x0364;hret/ vnd ins gelobte Land/<lb/>
da Milch vnd Honig/ des lautern reinen Evangelii/ vnd vn-<lb/>
verfa&#x0364;l&#x017F;chten Worts Gottes fleu&#x017F;&#x017F;et/ eingebracht/ vnd nunmehr<lb/>
u&#x0364;ber hundert Jahr gna&#x0364;dig erhalten worden: Da hat der Groß-<lb/>
mu&#x0364;tig&#x017F;te vnd Hertzfrewdig&#x017F;te Chri&#x017F;t-Bekenner/ der Durch-<lb/><note place="left">Von Churf.<lb/>
Durchl. zu<lb/>
Sach&#x017F;en<lb/>
Chri&#x017F;tlich<lb/>
angeordnet.</note>lauchtig&#x017F;te/ Hochgeborne Fu&#x0364;r&#x017F;t vnd Herr/ Herr Johann-<lb/>
Georg/ Hertzog zu Sach&#x017F;en/ Ju&#x0364;lich/ Cleve vnd Berg/ des<lb/>
heiligen Ro&#x0364;mi&#x017F;chen Reichs Ertz-Mar&#x017F;chall vnd Chur-<lb/>
fu&#x0364;r&#x017F;t/ Landgraf in Thu&#x0364;ringen/ Marggraf zu Mei&#x017F;&#x017F;en/ auch<lb/>
Ober- vnd Nieder-Laußnitz/ Burggraf zu Magdeburg/<lb/>
Graf zu der Marck vnd Ravensburg/ Herr zum Raven-<lb/>
&#x017F;tein/ &#xA75B;c. vn&#x017F;er gna&#x0364;dig&#x017F;ter Herr/ &#xA75B;c. Die Gemeine GOttes/<lb/>
aus vielen Landen/ Ko&#x0364;nigreichen vnd Provincien/ &#x017F;o die&#x017F;er heil-<lb/>
&#x017F;amen Lehre von gantzem Hertzen zugethan/ durch freundliche/<lb/>
Chri&#x017F;tliche vnd bewegliche Aus&#x017F;chreiben/ in ein Hertz vnd Wil-<lb/>
len ver&#x017F;amlet/ Jhre Churfu&#x0364;r&#x017F;tl. Stimme &#x017F;elb&#x017F;ten mit jhnen er-<lb/>
hoben/ ein fro&#x0364;liches <hi rendition="#aq">Te Deum laudamus intoniret,</hi> vnd dem<lb/>
allerho&#x0364;ch&#x017F;ten GOtt fu&#x0364;r &#x017F;olche hohe vnaus&#x017F;prechliche Wolthat<lb/>
des hell&#x017F;cheinenden vnd &#x017F;chnell lauffenden Gnadenliechts des<lb/>
tro&#x017F;treichen Evangelii/ vnd rechten Gebrauch der hochwu&#x0364;rdi-<lb/>
gen Sacramenten/ mit innerlicher Hertzens-Frewde/ vnd recht<lb/>
Chri&#x017F;t-eifferiger Begierde/ gedancket; Wie denn nicht allein<lb/>
in S. Churfu&#x0364;r&#x017F;tl. Durchla&#x0364;ucht. Landen/ &#x017F;ondern auch fa&#x017F;t al-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">ler</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0020] Leipziger Buchdrucker vnd mein Lobgeſang/ vnd iſt mein Heyl/ ꝛc. wie Exod. 15. hiervon weiter zu leſen. Eben ſolches hat auch gethan zu vnſern Zeiten die recht- glaͤubig Evangeliſche Kirche vnd Gemeine GOttes/ Newen Teſtaments: Deñ als dieſelbe eine lange Zeit vnter des Roͤmi- ſchen Pharaonis Joch/ vnd Anti-Chriſtiſchen Egyptiſchen Dienſtbarkeit vnd Greweln geſtecket/ vnd aber aus lauter Guͤ- te vnd Gnade Gottes durch ſeinen thewren Werckzeug/ vnd groſſen Wunder-Mann Herꝛn Doct. Martinum Luthe- rum, wunderbarlich ausgefuͤhret/ vnd ins gelobte Land/ da Milch vnd Honig/ des lautern reinen Evangelii/ vnd vn- verfaͤlſchten Worts Gottes fleuſſet/ eingebracht/ vnd nunmehr uͤber hundert Jahr gnaͤdig erhalten worden: Da hat der Groß- muͤtigſte vnd Hertzfrewdigſte Chriſt-Bekenner/ der Durch- lauchtigſte/ Hochgeborne Fuͤrſt vnd Herr/ Herr Johann- Georg/ Hertzog zu Sachſen/ Juͤlich/ Cleve vnd Berg/ des heiligen Roͤmiſchen Reichs Ertz-Marſchall vnd Chur- fuͤrſt/ Landgraf in Thuͤringen/ Marggraf zu Meiſſen/ auch Ober- vnd Nieder-Laußnitz/ Burggraf zu Magdeburg/ Graf zu der Marck vnd Ravensburg/ Herr zum Raven- ſtein/ ꝛc. vnſer gnaͤdigſter Herr/ ꝛc. Die Gemeine GOttes/ aus vielen Landen/ Koͤnigreichen vnd Provincien/ ſo dieſer heil- ſamen Lehre von gantzem Hertzen zugethan/ durch freundliche/ Chriſtliche vnd bewegliche Ausſchreiben/ in ein Hertz vnd Wil- len verſamlet/ Jhre Churfuͤrſtl. Stimme ſelbſten mit jhnen er- hoben/ ein froͤliches Te Deum laudamus intoniret, vnd dem allerhoͤchſten GOtt fuͤr ſolche hohe vnausſprechliche Wolthat des hellſcheinenden vnd ſchnell lauffenden Gnadenliechts des troſtreichen Evangelii/ vnd rechten Gebrauch der hochwuͤrdi- gen Sacramenten/ mit innerlicher Hertzens-Frewde/ vnd recht Chriſt-eifferiger Begierde/ gedancket; Wie denn nicht allein in S. Churfuͤrſtl. Durchlaͤucht. Landen/ ſondern auch faſt al- ler Von Churf. Durchl. zu Sachſen Chriſtlich angeordnet.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/oa_jubilaeum_1640
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/oa_jubilaeum_1640/20
Zitationshilfe: [N. N.]: Jubilaeum Typographorum Lipsiensium Oder Zweyhundert-Jähriges Buchdrucker JubelFest. [Leipzig], 1640, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/oa_jubilaeum_1640/20>, abgerufen am 18.06.2021.