Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[Pahl, Johann Gottfried]: Leben und Thaten des ehrwürdigen Paters Simpertus. Madrit [i. e. Heilbronn], 1799.

Bild:
<< vorherige Seite

Mit alle dem war aber doch die Aufklärung noch nicht völlig ausgerottet. Denn wo diese Pest einmal eingerissen hat, schleicht sie im Finstern fort, so lange wenigstens die angesteckte Generation existirt. Sie ist einer Zauberinn ähnlich, die die Kunst versteht, sich unsichtbar zu machen. Sobald sie einmal zu diesem Mittel schreitet, so sind Kanonen, Bajonete und Scheiterhaufen vergebliche Waffen. Man kann nichts weiter thun, als daß man die Thüren fleißig vor ihr verriegelt, und die Finsterniß so kräftig nährt, daß sie ihr immer überlegen bleibt. Zu diesem Ende wurde die Inquisisitions-Deputation für permanent erklärt, und alle ihre Spione blieben in ihrem Solde. Ihre neue Instruction lautete ausdrücklich dahin, daß sie darüber wachen soll, daß die noch übrigen letztern Spuhren der Freygeisterey nach und nach gänzlich vertilgt, und das Land vollkommen gesäubert werde. Sie erhielt große Vollmachten. Sie durfte Haus-Visitationen, Einkerkerungen und Landesverweisungen erkennen, ohne daß man von ihr apelliren konnte. Dieß machte die Vorwitzigen scheu, und die Pseudo-Zeloten zahm.

Mit alle dem war aber doch die Aufklärung noch nicht völlig ausgerottet. Denn wo diese Pest einmal eingerissen hat, schleicht sie im Finstern fort, so lange wenigstens die angesteckte Generation existirt. Sie ist einer Zauberinn ähnlich, die die Kunst versteht, sich unsichtbar zu machen. Sobald sie einmal zu diesem Mittel schreitet, so sind Kanonen, Bajonete und Scheiterhaufen vergebliche Waffen. Man kann nichts weiter thun, als daß man die Thüren fleißig vor ihr verriegelt, und die Finsterniß so kräftig nährt, daß sie ihr immer überlegen bleibt. Zu diesem Ende wurde die Inquisisitions-Deputation für permanent erklärt, und alle ihre Spione blieben in ihrem Solde. Ihre neue Instruction lautete ausdrücklich dahin, daß sie darüber wachen soll, daß die noch übrigen letztern Spuhren der Freygeisterey nach und nach gänzlich vertilgt, und das Land vollkommen gesäubert werde. Sie erhielt große Vollmachten. Sie durfte Haus-Visitationen, Einkerkerungen und Landesverweisungen erkennen, ohne daß man von ihr apelliren konnte. Dieß machte die Vorwitzigen scheu, und die Pseudo-Zeloten zahm.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0251" n="251"/>
        <p>Mit alle dem war aber doch die Aufklärung noch nicht völlig ausgerottet. Denn wo diese Pest einmal eingerissen hat, schleicht sie im Finstern fort, so lange wenigstens die angesteckte Generation existirt. Sie ist einer Zauberinn ähnlich, die die Kunst versteht, sich unsichtbar zu machen. Sobald sie einmal zu diesem Mittel schreitet, so sind Kanonen, Bajonete und Scheiterhaufen vergebliche Waffen. Man kann nichts weiter thun, als daß man die Thüren fleißig vor ihr verriegelt, und die Finsterniß so kräftig nährt, daß sie ihr immer überlegen bleibt. Zu diesem Ende wurde die Inquisisitions-Deputation für permanent erklärt, und alle ihre Spione blieben in ihrem Solde. Ihre neue Instruction lautete ausdrücklich dahin, daß sie darüber wachen soll, daß die noch übrigen letztern Spuhren der Freygeisterey nach und nach gänzlich vertilgt, und das Land vollkommen gesäubert werde. Sie erhielt große Vollmachten. Sie durfte Haus-Visitationen, Einkerkerungen und Landesverweisungen erkennen, ohne daß man von ihr apelliren konnte. Dieß machte die Vorwitzigen scheu, und die Pseudo-Zeloten zahm.
</p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[251/0251] Mit alle dem war aber doch die Aufklärung noch nicht völlig ausgerottet. Denn wo diese Pest einmal eingerissen hat, schleicht sie im Finstern fort, so lange wenigstens die angesteckte Generation existirt. Sie ist einer Zauberinn ähnlich, die die Kunst versteht, sich unsichtbar zu machen. Sobald sie einmal zu diesem Mittel schreitet, so sind Kanonen, Bajonete und Scheiterhaufen vergebliche Waffen. Man kann nichts weiter thun, als daß man die Thüren fleißig vor ihr verriegelt, und die Finsterniß so kräftig nährt, daß sie ihr immer überlegen bleibt. Zu diesem Ende wurde die Inquisisitions-Deputation für permanent erklärt, und alle ihre Spione blieben in ihrem Solde. Ihre neue Instruction lautete ausdrücklich dahin, daß sie darüber wachen soll, daß die noch übrigen letztern Spuhren der Freygeisterey nach und nach gänzlich vertilgt, und das Land vollkommen gesäubert werde. Sie erhielt große Vollmachten. Sie durfte Haus-Visitationen, Einkerkerungen und Landesverweisungen erkennen, ohne daß man von ihr apelliren konnte. Dieß machte die Vorwitzigen scheu, und die Pseudo-Zeloten zahm.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Wikisource: Bereitstellung der Texttranskription und Auszeichnung in Wikisource-Syntax. (2012-10-29T10:30:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme aus Wikisource entsprechen muss.
Wikimedia Commons: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2012-10-29T10:30:31Z)
Frank Wiegand: Konvertierung von Wikisource-Markup nach XML/TEI gemäß DTA-Basisformat. (2012-10-29T10:30:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Als Grundlage dienen die Wikisource:Editionsrichtlinien.
  • Der Seitenwechsel erfolgt bei Worttrennung nach dem gesamten Wort.
  • Geviertstriche (—) wurden durch Halbgeviertstriche ersetzt (–).
  • Alle redaktionellen Texte dieses Projektes stehen unter der Lizenz CC-BY-SA 2.0 deutsch



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/pahl_simpertus_1799
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/pahl_simpertus_1799/251
Zitationshilfe: [Pahl, Johann Gottfried]: Leben und Thaten des ehrwürdigen Paters Simpertus. Madrit [i. e. Heilbronn], 1799, S. 251. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/pahl_simpertus_1799/251>, abgerufen am 10.05.2021.