Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Pataky, Sophie: Lexikon deutscher Frauen der Feder. 1. Band: A-L. Berlin, 1898.

Bild:
<< vorherige Seite

Gartenlaube. Der Redakteur der "Württemberger Landeszeitung", Dr. jur. Schlageter, riet ihr dann entschieden, in Zukunft ihren Namen hinzuzusetzen. Das Eis war ja nun auch gebrochen, ihre Sachen wurden mit Interesse gelesen und auch das Vorurteil der Mutter ward besiegt, die sich nicht sogleich daran gewöhnen konnte, den Namen ihrer Tochter der Öffentlichkeit, wie sie sich ausdrückte, preisgegeben zu sehen. Im Jahre 1886, nach dem Tode der Mutter, liess sich die Dichterin in München nieder und besuchte von hier aus noch einmal, auf ein Jahr das schöne Land Mexiko, wo ihr Sohn lebte. Sie ergab sich immer mehr der litterarischen Thätigkeit, schrieb Kritiken, Feuilletons und eine Anzahl Aufsätze aus der spanischen Litteratur für das "Magazin für Litteratur", für das "Ausland" und die "Wissenschaftliche Beilage zur Allgemeinen Zeitung". Auch von Spanien bekam sie Aufforderungen zu litterarischen Beiträgen und dadurch mannigfache Beziehungen.

- Aus der Gegenwart. Stuttgart, Kohlhammer. 2.-; geb. 3,-

- Ausgewanderte. Rom. 8. (240) Ebda. 1893. n 2.-; geb. n 3.-

- Die Grubers. Erzählg. aus Kur-Hessen. 12. (210) Kassel 1887, Gosewisch. n 1.50

- Hacienda Felicidad. 8. (184) Stuttgart 1886, Kohlhammer, n 1.60; geb. n 2.50

- Lebenstiefen. Nov. 8. (206) Ebda. 1891. n 2.-; geb. n 3.-

- Mexikanische Novellen. 8. (317) Tübingen 1883, Osiander. n 5.-; geb. n 6.20

- Natalie. Erzählg. a. d. Mexikanischen Kaiserzeit. 2. Aufl. 8. (156) Ebda. 1885. n 2.60

- Roderich Wallner. Eine Erzählg. a. d. vorkaiserl. Zeit in Mexiko. 2 Aufl. 8. (202) Ebda. 1883. n 3.50; geb. n 4.70

- Transatlantisches. 8. (143) Stuttgart 1887, Kohlhammer. n 1.80

[Keller, Sophie]

Keller, Sophie, Biographie s. Sophie Orell-Keller.

[Keller, Sophie v.]

Keller, Sophie v., Biographie s. Marie v. Steinkeller.

- Am heimischen Strand. Erzählg. 8. (180) 1. Aufl. Hagen 1883, Risel & Co. geb. 3.-

- Dasselbe. 2. Aufl. Stuttgart 1892, Greiner & Pfeiffer.

- Aus der Vergangenheit der Stadt Treptow a. Rega u. deren Umgebung. Chronik, (64) Ebda. 1889. geb. 1.50

- Fata Morgana. Märchen u. Träumereien. 1. Aufl. 8. (89) Berlin 1881, H. S. Hermann. geb. 2.-

- Dasselbe. 2. Aufl. Berlin 1884, Vossische Buchhandlung (Strikker).

- Wallheim. Erzählg. f. d. reifere Jugend. 8. (126) Wolfenbüttel 1896, J. Zwissler. geb. n 3.-

- Zur rechten Zeit. Erzählgn. für die jüngere Mädchenwelt. (184) Ebda. 1897. geb. 3.-

[Kellner, Emilie]

Kellner, Emilie, geb. Andreae.

- Das Manuskript der Tante. Ein Lebensbild aus dem Anfange dieses Jahrhunderts. 2. Ausg. 8. (134) (1862) 1876, Erlangen, Deichert. n 1.80

- Die ersten sechs Geburtstage eines lieben Kindes. 8. (189 m. 12 Steintaf.) Ratibor 1874, Schmeer & Sohn. geb. n 3.-

- Goethe und das Urbild seiner Suleika. 8. (117) Leipzig 1876, Schlicke. n 3.-; geb. n 4.-

- Lieben und Leiden. Neun Nov. 8. (300) Ebda. 1877. n 5.-; geb. n 6.-

[Kempe, Anna]

Kempe, Anna, geb. Meyer, Ps. Parameny, geboren den 2. Oktober 1810 in Breslau.

Werke s. Parameny.

[Kempe, Frl. Auguste]

#Kempe, Frl. Auguste, Greifswald, geboren den 28. September 1847 in Greifswald, ist sie hauptsächlich als Übersetzerin aus dem Englischen und Schwedischen thätig.

Gartenlaube. Der Redakteur der »Württemberger Landeszeitung«, Dr. jur. Schlageter, riet ihr dann entschieden, in Zukunft ihren Namen hinzuzusetzen. Das Eis war ja nun auch gebrochen, ihre Sachen wurden mit Interesse gelesen und auch das Vorurteil der Mutter ward besiegt, die sich nicht sogleich daran gewöhnen konnte, den Namen ihrer Tochter der Öffentlichkeit, wie sie sich ausdrückte, preisgegeben zu sehen. Im Jahre 1886, nach dem Tode der Mutter, liess sich die Dichterin in München nieder und besuchte von hier aus noch einmal, auf ein Jahr das schöne Land Mexiko, wo ihr Sohn lebte. Sie ergab sich immer mehr der litterarischen Thätigkeit, schrieb Kritiken, Feuilletons und eine Anzahl Aufsätze aus der spanischen Litteratur für das »Magazin für Litteratur«, für das »Ausland« und die »Wissenschaftliche Beilage zur Allgemeinen Zeitung«. Auch von Spanien bekam sie Aufforderungen zu litterarischen Beiträgen und dadurch mannigfache Beziehungen.

‒ Aus der Gegenwart. Stuttgart, Kohlhammer. 2.–; geb. 3,–

‒ Ausgewanderte. Rom. 8. (240) Ebda. 1893. n 2.–; geb. n 3.–

‒ Die Grubers. Erzählg. aus Kur-Hessen. 12. (210) Kassel 1887, Gosewisch. n 1.50

‒ Hacienda Felicidad. 8. (184) Stuttgart 1886, Kohlhammer, n 1.60; geb. n 2.50

‒ Lebenstiefen. Nov. 8. (206) Ebda. 1891. n 2.–; geb. n 3.–

‒ Mexikanische Novellen. 8. (317) Tübingen 1883, Osiander. n 5.–; geb. n 6.20

‒ Natalie. Erzählg. a. d. Mexikanischen Kaiserzeit. 2. Aufl. 8. (156) Ebda. 1885. n 2.60

‒ Roderich Wallner. Eine Erzählg. a. d. vorkaiserl. Zeit in Mexiko. 2 Aufl. 8. (202) Ebda. 1883. n 3.50; geb. n 4.70

‒ Transatlantisches. 8. (143) Stuttgart 1887, Kohlhammer. n 1.80

[Keller, Sophie]

Keller, Sophie, Biographie s. Sophie Orell-Keller.

[Keller, Sophie v.]

Keller, Sophie v., Biographie s. Marie v. Steinkeller.

‒ Am heimischen Strand. Erzählg. 8. (180) 1. Aufl. Hagen 1883, Risel & Co. geb. 3.–

‒ Dasselbe. 2. Aufl. Stuttgart 1892, Greiner & Pfeiffer.

‒ Aus der Vergangenheit der Stadt Treptow a. Rega u. deren Umgebung. Chronik, (64) Ebda. 1889. geb. 1.50

‒ Fata Morgana. Märchen u. Träumereien. 1. Aufl. 8. (89) Berlin 1881, H. S. Hermann. geb. 2.–

‒ Dasselbe. 2. Aufl. Berlin 1884, Vossische Buchhandlung (Strikker).

‒ Wallheim. Erzählg. f. d. reifere Jugend. 8. (126) Wolfenbüttel 1896, J. Zwissler. geb. n 3.–

‒ Zur rechten Zeit. Erzählgn. für die jüngere Mädchenwelt. (184) Ebda. 1897. geb. 3.–

[Kellner, Emilie]

Kellner, Emilie, geb. Andreae.

‒ Das Manuskript der Tante. Ein Lebensbild aus dem Anfange dieses Jahrhunderts. 2. Ausg. 8. (134) (1862) 1876, Erlangen, Deichert. n 1.80

‒ Die ersten sechs Geburtstage eines lieben Kindes. 8. (189 m. 12 Steintaf.) Ratibor 1874, Schmeer & Sohn. geb. n 3.–

‒ Goethe und das Urbild seiner Suleika. 8. (117) Leipzig 1876, Schlicke. n 3.–; geb. n 4.–

‒ Lieben und Leiden. Neun Nov. 8. (300) Ebda. 1877. n 5.–; geb. n 6.–

[Kempe, Anna]

Kempe, Anna, geb. Meyer, Ps. Parameny, geboren den 2. Oktober 1810 in Breslau.

Werke s. Parameny.

[Kempe, Frl. Auguste]

□Kempe, Frl. Auguste, Greifswald, geboren den 28. September 1847 in Greifswald, ist sie hauptsächlich als Übersetzerin aus dem Englischen und Schwedischen thätig.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="lexiconEntry">
        <p><pb facs="#f0436"/>
Gartenlaube. Der Redakteur der »Württemberger Landeszeitung«, Dr. jur. Schlageter, riet ihr dann entschieden, in Zukunft ihren Namen hinzuzusetzen. Das Eis war ja nun auch gebrochen, ihre Sachen wurden mit Interesse gelesen und auch das Vorurteil der Mutter ward besiegt, die sich nicht sogleich daran gewöhnen konnte, den Namen ihrer Tochter der Öffentlichkeit, wie sie sich ausdrückte, preisgegeben zu sehen. Im Jahre 1886, nach dem Tode der Mutter, liess sich die Dichterin in München nieder und besuchte von hier aus noch einmal, auf ein Jahr das schöne Land Mexiko, wo ihr Sohn lebte. Sie ergab sich immer mehr der litterarischen Thätigkeit, schrieb Kritiken, Feuilletons und eine Anzahl Aufsätze aus der spanischen Litteratur für das »Magazin für Litteratur«, für das »Ausland« und die »Wissenschaftliche Beilage zur Allgemeinen Zeitung«. Auch von Spanien bekam sie Aufforderungen zu litterarischen Beiträgen und dadurch mannigfache Beziehungen.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Aus der Gegenwart. Stuttgart, Kohlhammer. 2.&#x2013;; geb. 3,&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Ausgewanderte. Rom. 8. (240) Ebda. 1893. n 2.&#x2013;; geb. n 3.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Die Grubers. Erzählg. aus Kur-Hessen. 12. (210) Kassel 1887, Gosewisch. n 1.50</p><lb/>
        <p>&#x2012; Hacienda Felicidad. 8. (184) Stuttgart 1886, Kohlhammer, n 1.60; geb. n 2.50</p><lb/>
        <p>&#x2012; Lebenstiefen. Nov. 8. (206) Ebda. 1891. n 2.&#x2013;; geb. n 3.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Mexikanische Novellen. 8. (317) Tübingen 1883, Osiander. n 5.&#x2013;; geb. n 6.20</p><lb/>
        <p>&#x2012; Natalie. Erzählg. a. d. Mexikanischen Kaiserzeit. 2. Aufl. 8. (156) Ebda. 1885. n 2.60</p><lb/>
        <p>&#x2012; Roderich Wallner. Eine Erzählg. a. d. vorkaiserl. Zeit in Mexiko. 2 Aufl. 8. (202) Ebda. 1883. n 3.50; geb. n 4.70</p><lb/>
        <p>&#x2012; Transatlantisches. 8. (143) Stuttgart 1887, Kohlhammer. n 1.80</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Keller, Sophie</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Keller,</hi> Sophie, <hi rendition="#g">Biographie s. Sophie Orell-Keller</hi>.</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Keller, Sophie v.</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Keller,</hi> Sophie v., <hi rendition="#g">Biographie s. Marie v. Steinkeller</hi>.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Am heimischen Strand. Erzählg. 8. (180) 1. Aufl. Hagen 1883, Risel &amp; Co. geb. 3.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Dasselbe. 2. Aufl. Stuttgart 1892, Greiner &amp; Pfeiffer.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Aus der Vergangenheit der Stadt Treptow a. Rega u. deren Umgebung. Chronik, (64) Ebda. 1889. geb. 1.50</p><lb/>
        <p>&#x2012; Fata Morgana. Märchen u. Träumereien. 1. Aufl. 8. (89) Berlin 1881, H. S. Hermann. geb. 2.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Dasselbe. 2. Aufl. Berlin 1884, Vossische Buchhandlung (Strikker).</p><lb/>
        <p>&#x2012; Wallheim. Erzählg. f. d. reifere Jugend. 8. (126) Wolfenbüttel 1896, J. Zwissler. geb. n 3.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Zur rechten Zeit. Erzählgn. für die jüngere Mädchenwelt. (184) Ebda. 1897. geb. 3.&#x2013;</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Kellner, Emilie</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Kellner,</hi> Emilie, geb. Andreae.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Das Manuskript der Tante. Ein Lebensbild aus dem Anfange dieses Jahrhunderts. 2. Ausg. 8. (134) (1862) 1876, Erlangen, Deichert. n 1.80</p><lb/>
        <p>&#x2012; Die ersten sechs Geburtstage eines lieben Kindes. 8. (189 m. 12 Steintaf.) Ratibor 1874, Schmeer &amp; Sohn. geb. n 3.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Goethe und das Urbild seiner Suleika. 8. (117) Leipzig 1876, Schlicke. n 3.&#x2013;; geb. n 4.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Lieben und Leiden. Neun Nov. 8. (300) Ebda. 1877. n 5.&#x2013;; geb. n 6.&#x2013;</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Kempe, Anna</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Kempe,</hi> Anna, geb. Meyer, Ps. Parameny, geboren den 2. Oktober 1810 in Breslau.</p><lb/>
        <p><hi rendition="#g">Werke s. Parameny</hi>.</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Kempe, Frl. Auguste</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">&#x25A1;Kempe,</hi> Frl. Auguste, Greifswald, geboren den 28. September 1847 in Greifswald, ist sie hauptsächlich als Übersetzerin aus dem Englischen und Schwedischen thätig.  </p><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0436] Gartenlaube. Der Redakteur der »Württemberger Landeszeitung«, Dr. jur. Schlageter, riet ihr dann entschieden, in Zukunft ihren Namen hinzuzusetzen. Das Eis war ja nun auch gebrochen, ihre Sachen wurden mit Interesse gelesen und auch das Vorurteil der Mutter ward besiegt, die sich nicht sogleich daran gewöhnen konnte, den Namen ihrer Tochter der Öffentlichkeit, wie sie sich ausdrückte, preisgegeben zu sehen. Im Jahre 1886, nach dem Tode der Mutter, liess sich die Dichterin in München nieder und besuchte von hier aus noch einmal, auf ein Jahr das schöne Land Mexiko, wo ihr Sohn lebte. Sie ergab sich immer mehr der litterarischen Thätigkeit, schrieb Kritiken, Feuilletons und eine Anzahl Aufsätze aus der spanischen Litteratur für das »Magazin für Litteratur«, für das »Ausland« und die »Wissenschaftliche Beilage zur Allgemeinen Zeitung«. Auch von Spanien bekam sie Aufforderungen zu litterarischen Beiträgen und dadurch mannigfache Beziehungen. ‒ Aus der Gegenwart. Stuttgart, Kohlhammer. 2.–; geb. 3,– ‒ Ausgewanderte. Rom. 8. (240) Ebda. 1893. n 2.–; geb. n 3.– ‒ Die Grubers. Erzählg. aus Kur-Hessen. 12. (210) Kassel 1887, Gosewisch. n 1.50 ‒ Hacienda Felicidad. 8. (184) Stuttgart 1886, Kohlhammer, n 1.60; geb. n 2.50 ‒ Lebenstiefen. Nov. 8. (206) Ebda. 1891. n 2.–; geb. n 3.– ‒ Mexikanische Novellen. 8. (317) Tübingen 1883, Osiander. n 5.–; geb. n 6.20 ‒ Natalie. Erzählg. a. d. Mexikanischen Kaiserzeit. 2. Aufl. 8. (156) Ebda. 1885. n 2.60 ‒ Roderich Wallner. Eine Erzählg. a. d. vorkaiserl. Zeit in Mexiko. 2 Aufl. 8. (202) Ebda. 1883. n 3.50; geb. n 4.70 ‒ Transatlantisches. 8. (143) Stuttgart 1887, Kohlhammer. n 1.80 Keller, Sophie Keller, Sophie, Biographie s. Sophie Orell-Keller. Keller, Sophie v. Keller, Sophie v., Biographie s. Marie v. Steinkeller. ‒ Am heimischen Strand. Erzählg. 8. (180) 1. Aufl. Hagen 1883, Risel & Co. geb. 3.– ‒ Dasselbe. 2. Aufl. Stuttgart 1892, Greiner & Pfeiffer. ‒ Aus der Vergangenheit der Stadt Treptow a. Rega u. deren Umgebung. Chronik, (64) Ebda. 1889. geb. 1.50 ‒ Fata Morgana. Märchen u. Träumereien. 1. Aufl. 8. (89) Berlin 1881, H. S. Hermann. geb. 2.– ‒ Dasselbe. 2. Aufl. Berlin 1884, Vossische Buchhandlung (Strikker). ‒ Wallheim. Erzählg. f. d. reifere Jugend. 8. (126) Wolfenbüttel 1896, J. Zwissler. geb. n 3.– ‒ Zur rechten Zeit. Erzählgn. für die jüngere Mädchenwelt. (184) Ebda. 1897. geb. 3.– Kellner, Emilie Kellner, Emilie, geb. Andreae. ‒ Das Manuskript der Tante. Ein Lebensbild aus dem Anfange dieses Jahrhunderts. 2. Ausg. 8. (134) (1862) 1876, Erlangen, Deichert. n 1.80 ‒ Die ersten sechs Geburtstage eines lieben Kindes. 8. (189 m. 12 Steintaf.) Ratibor 1874, Schmeer & Sohn. geb. n 3.– ‒ Goethe und das Urbild seiner Suleika. 8. (117) Leipzig 1876, Schlicke. n 3.–; geb. n 4.– ‒ Lieben und Leiden. Neun Nov. 8. (300) Ebda. 1877. n 5.–; geb. n 6.– Kempe, Anna Kempe, Anna, geb. Meyer, Ps. Parameny, geboren den 2. Oktober 1810 in Breslau. Werke s. Parameny. Kempe, Frl. Auguste □Kempe, Frl. Auguste, Greifswald, geboren den 28. September 1847 in Greifswald, ist sie hauptsächlich als Übersetzerin aus dem Englischen und Schwedischen thätig.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

zeno.org – Contumax GmbH & Co. KG: Bereitstellung der Texttranskription. (2020-05-29T09:41:52Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Christian Thomas: Bearbeitung der digitalen Edition. (2020-05-29T09:41:52Z)

Weitere Informationen:

Bogensignaturen: nicht übernommen; Druckfehler: dokumentiert; fremdsprachliches Material: nicht gekennzeichnet; Geminations-/Abkürzungsstriche: keine Angabe; Hervorhebungen (Antiqua, Sperrschrift, Kursive etc.): wie Vorlage; i/j in Fraktur: keine Angabe; I/J in Fraktur: keine Angabe; Kolumnentitel: nicht übernommen; Kustoden: keine Angabe; langes s (ſ): keine Angabe; Normalisierungen: dokumentiert; rundes r (ꝛ): keine Angabe; Seitenumbrüche markiert: ja; Silbentrennung: aufgelöst; u/v bzw. U/V: keine Angabe; Vokale mit übergest. e: keine Angabe; Vollständigkeit: vollständig erfasst; Zeichensetzung: DTABf-getreu; Zeilenumbrüche markiert: nein;




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/pataky_lexikon01_1898
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/pataky_lexikon01_1898/436
Zitationshilfe: Pataky, Sophie: Lexikon deutscher Frauen der Feder. 1. Band: A-L. Berlin, 1898, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/pataky_lexikon01_1898/436>, abgerufen am 08.03.2021.