Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Jean Paul: Flegeljahre. Bd. 1. Tübingen, 1804.

Bild:
<< vorherige Seite

zwischen ihnen und den vornehmsten Herrschaf¬
ten verblieb. Nahe um die Stadt unter dem
ersten Thore rasete die Schuljugend, ja ein ge¬
dachtes Mädgen gab der herrischen Schildwache
einen Blumenstraus keck neben das Gewehr --
und so schien dem Notar die ganze Welt so
tief in die Abendröthe geworfen, daß die Rosen¬
wolken herrlich wie Blumen und Wogen in die
Welt hineinschlugen.

Ende des ersten Bändgens.

zwiſchen ihnen und den vornehmſten Herrſchaf¬
ten verblieb. Nahe um die Stadt unter dem
erſten Thore raſete die Schuljugend, ja ein ge¬
dachtes Maͤdgen gab der herriſchen Schildwache
einen Blumenſtraus keck neben das Gewehr —
und ſo ſchien dem Notar die ganze Welt ſo
tief in die Abendroͤthe geworfen, daß die Roſen¬
wolken herrlich wie Blumen und Wogen in die
Welt hineinſchlugen.

Ende des erſten Baͤndgens.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0254" n="244"/>
zwi&#x017F;chen ihnen und den vornehm&#x017F;ten Herr&#x017F;chaf¬<lb/>
ten verblieb. Nahe um die Stadt unter dem<lb/>
er&#x017F;ten Thore ra&#x017F;ete die Schuljugend, ja ein ge¬<lb/>
dachtes Ma&#x0364;dgen gab der herri&#x017F;chen Schildwache<lb/>
einen Blumen&#x017F;traus keck neben das Gewehr &#x2014;<lb/>
und &#x017F;o &#x017F;chien dem Notar die ganze Welt &#x017F;o<lb/>
tief in die Abendro&#x0364;the geworfen, daß die Ro&#x017F;en¬<lb/>
wolken herrlich wie Blumen und Wogen in die<lb/>
Welt hinein&#x017F;chlugen.</p><lb/>
      </div>
    </body>
    <back>
      <div n="1">
        <p rendition="#c">Ende des er&#x017F;ten Ba&#x0364;ndgens.</p><lb/>
      </div>
    </back>
  </text>
</TEI>
[244/0254] zwiſchen ihnen und den vornehmſten Herrſchaf¬ ten verblieb. Nahe um die Stadt unter dem erſten Thore raſete die Schuljugend, ja ein ge¬ dachtes Maͤdgen gab der herriſchen Schildwache einen Blumenſtraus keck neben das Gewehr — und ſo ſchien dem Notar die ganze Welt ſo tief in die Abendroͤthe geworfen, daß die Roſen¬ wolken herrlich wie Blumen und Wogen in die Welt hineinſchlugen. Ende des erſten Baͤndgens.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/paul_flegeljahre01_1804
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/paul_flegeljahre01_1804/254
Zitationshilfe: Jean Paul: Flegeljahre. Bd. 1. Tübingen, 1804, S. 244. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/paul_flegeljahre01_1804/254>, abgerufen am 19.08.2022.