Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Jean Paul: Hesperus, oder 45 Hundsposttage. Zweites Heftlein. Berlin, 1795.

Bild:
<< vorherige Seite

"dig seyn, die aus bloßer Liebe zum Bösen geschieht,
"und die Rücksicht des Eigennutzes muß den Grad
"einer Sünde so gut wie den Grad einer Tugend
"kleiner machen. Was wäre aber auf der andern
"Seite noch außer dem Eigennutz in unserer Natur,
"was uns zum Schlimmen triebe? und wenn Böses
"aus reinem Hang zum Bösen geschähe: so gäbe es
"ja eine zweite, obwohl entgegengesetzte Autono¬
"mie des Willens?"

T.

Trübsal, Trauer. Jetzt, da ich diese be¬
klemmenden Töne schreibe, die mir vorsagen, daß
die Natur nur Dornenhecken, die Menschen aber
Dornenkronen machen: vergeht mir die Lust, mit
satyrischen Dornen um mich zu schlagen und ich will
lieber einige aus euern Füßen oder Händen ziehn.


Hesperus. II. Th. J

»dig ſeyn, die aus bloßer Liebe zum Boͤſen geſchieht,
»und die Ruͤckſicht des Eigennutzes muß den Grad
»einer Suͤnde ſo gut wie den Grad einer Tugend
»kleiner machen. Was waͤre aber auf der andern
»Seite noch außer dem Eigennutz in unſerer Natur,
»was uns zum Schlimmen triebe? und wenn Boͤſes
»aus reinem Hang zum Boͤſen geſchaͤhe: ſo gaͤbe es
»ja eine zweite, obwohl entgegengeſetzte Autono¬
»mie des Willens?«

T.

Truͤbſal, Trauer. Jetzt, da ich dieſe be¬
klemmenden Toͤne ſchreibe, die mir vorſagen, daß
die Natur nur Dornenhecken, die Menſchen aber
Dornenkronen machen: vergeht mir die Luſt, mit
ſatyriſchen Dornen um mich zu ſchlagen und ich will
lieber einige aus euern Fuͤßen oder Haͤnden ziehn.


Heſperus. II. Th. J
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0139" n="129"/>
»dig &#x017F;eyn, die aus bloßer Liebe zum Bo&#x0364;&#x017F;en ge&#x017F;chieht,<lb/>
»und die Ru&#x0364;ck&#x017F;icht des Eigennutzes muß den Grad<lb/>
»einer Su&#x0364;nde &#x017F;o gut wie den Grad einer Tugend<lb/>
»kleiner machen. Was wa&#x0364;re aber auf der andern<lb/>
»Seite noch außer dem Eigennutz in un&#x017F;erer Natur,<lb/>
»was uns zum Schlimmen triebe? und wenn Bo&#x0364;&#x017F;es<lb/>
»aus reinem Hang zum Bo&#x0364;&#x017F;en ge&#x017F;cha&#x0364;he: &#x017F;o ga&#x0364;be es<lb/>
»ja eine zweite, obwohl entgegenge&#x017F;etzte <hi rendition="#g">Autono¬</hi><lb/>
»<hi rendition="#g">mie</hi> des Willens?«</p><lb/>
          </div>
          <div n="3">
            <head>T.<lb/></head>
            <p><hi rendition="#g">Tru&#x0364;b&#x017F;al</hi>, <hi rendition="#g">Trauer</hi>. Jetzt, da ich die&#x017F;e be¬<lb/>
klemmenden To&#x0364;ne &#x017F;chreibe, die mir vor&#x017F;agen, daß<lb/>
die Natur nur Dornenhecken, die Men&#x017F;chen aber<lb/>
Dornenkronen machen: vergeht mir die Lu&#x017F;t, mit<lb/>
&#x017F;atyri&#x017F;chen Dornen um mich zu &#x017F;chlagen und ich will<lb/>
lieber einige aus euern Fu&#x0364;ßen oder Ha&#x0364;nden ziehn.</p><lb/>
            <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
            <fw place="bottom" type="sig">He&#x017F;perus. <hi rendition="#aq">II</hi>. Th. J<lb/></fw>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[129/0139] »dig ſeyn, die aus bloßer Liebe zum Boͤſen geſchieht, »und die Ruͤckſicht des Eigennutzes muß den Grad »einer Suͤnde ſo gut wie den Grad einer Tugend »kleiner machen. Was waͤre aber auf der andern »Seite noch außer dem Eigennutz in unſerer Natur, »was uns zum Schlimmen triebe? und wenn Boͤſes »aus reinem Hang zum Boͤſen geſchaͤhe: ſo gaͤbe es »ja eine zweite, obwohl entgegengeſetzte Autono¬ »mie des Willens?« T. Truͤbſal, Trauer. Jetzt, da ich dieſe be¬ klemmenden Toͤne ſchreibe, die mir vorſagen, daß die Natur nur Dornenhecken, die Menſchen aber Dornenkronen machen: vergeht mir die Luſt, mit ſatyriſchen Dornen um mich zu ſchlagen und ich will lieber einige aus euern Fuͤßen oder Haͤnden ziehn. Heſperus. II. Th. J

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/paul_hesperus02_1795
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/paul_hesperus02_1795/139
Zitationshilfe: Jean Paul: Hesperus, oder 45 Hundsposttage. Zweites Heftlein. Berlin, 1795, S. 129. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/paul_hesperus02_1795/139>, abgerufen am 18.04.2021.