Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Jean Paul: Hesperus, oder 45 Hundsposttage. Zweites Heftlein. Berlin, 1795.

Bild:
<< vorherige Seite
23. Hundsposttag.

Erster Besuch bei Klotilde -- die Blässe -- die Röthe -- die
Renn-Wochen.


"Ja, das gesteh' ich -- sagte Viktor, der am an¬
dern Tage nach Klotildens Ankunft in seiner Stube
umher lief -- in ein Gewitter oder in ein stürmen¬
des Meer säh' ich herzhafter als in das kleine Ge¬
sicht, in einen heitern Himmel von drei Nasenlän¬
gen." Aber er half sich dadurch, daß er einen ab¬
gerissenen Fortissimo-Akord auf dem Klavier an¬
schlug; dann konnte er zu ihr. Bloß unterwegs
sagte er: "nirgends wird so viel gezankt als in ei¬
"nem Menschen -- welcher Teufelslärm in diesem
"fünfschuhigen Disputatorio über den geringsten
"Bettel, bis nur aus einer Bill eine Akte wird! --
"Ein tragbarer Nationalkonvent in nuce ist man,
"ich kann keinen Schritt thun ohne daß erst die
"rechte und linke Seite darüber haranguiren und
"die eurages und die noirs und der Herzog von Or¬
"leans und Marat. Das Abscheulichste ist im inner¬
"lichen Regenspurger Reichstag des Menschen, daß
"die Tugend darin mit zwanzig Hintern und einer

23. Hundspoſttag.

Erſter Beſuch bei Klotilde — die Bläſſe — die Röthe — die
Renn-Wochen.


»Ja, das geſteh' ich — ſagte Viktor, der am an¬
dern Tage nach Klotildens Ankunft in ſeiner Stube
umher lief — in ein Gewitter oder in ein ſtuͤrmen¬
des Meer ſaͤh' ich herzhafter als in das kleine Ge¬
ſicht, in einen heitern Himmel von drei Naſenlaͤn¬
gen.« Aber er half ſich dadurch, daß er einen ab¬
geriſſenen Fortiſſimo-Akord auf dem Klavier an¬
ſchlug; dann konnte er zu ihr. Bloß unterwegs
ſagte er: »nirgends wird ſo viel gezankt als in ei¬
»nem Menſchen — welcher Teufelslaͤrm in dieſem
»fuͤnfſchuhigen Diſputatorio uͤber den geringſten
»Bettel, bis nur aus einer Bill eine Akte wird! —
»Ein tragbarer Nationalkonvent in nuce iſt man,
»ich kann keinen Schritt thun ohne daß erſt die
»rechte und linke Seite daruͤber haranguiren und
»die euragés und die noirs und der Herzog von Or¬
»leans und Marat. Das Abſcheulichſte iſt im inner¬
»lichen Regenſpurger Reichstag des Menſchen, daß
»die Tugend darin mit zwanzig Hintern und einer

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0198" n="188"/>
          </div>
        </div>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#g">23. Hundspo&#x017F;ttag</hi>.<lb/></head>
          <argument>
            <p>Er&#x017F;ter Be&#x017F;uch bei Klotilde &#x2014; die Blä&#x017F;&#x017F;e &#x2014; die Röthe &#x2014; die<lb/><hi rendition="#g">Renn-Wochen</hi>.</p>
          </argument><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
          <p>»<hi rendition="#in">J</hi>a, das ge&#x017F;teh' ich &#x2014; &#x017F;agte Viktor, der am an¬<lb/>
dern Tage nach Klotildens Ankunft in &#x017F;einer Stube<lb/>
umher lief &#x2014; in ein Gewitter oder in ein &#x017F;tu&#x0364;rmen¬<lb/>
des Meer &#x017F;a&#x0364;h' ich herzhafter als in das kleine Ge¬<lb/>
&#x017F;icht, in einen heitern Himmel von drei Na&#x017F;enla&#x0364;<lb/>
gen.« Aber er half &#x017F;ich dadurch, daß er einen ab¬<lb/>
geri&#x017F;&#x017F;enen Forti&#x017F;&#x017F;imo-Akord auf dem Klavier an¬<lb/>
&#x017F;chlug; dann konnte er zu ihr. Bloß unterwegs<lb/>
&#x017F;agte er: »nirgends wird &#x017F;o viel gezankt als in ei¬<lb/>
»nem Men&#x017F;chen &#x2014; welcher Teufelsla&#x0364;rm in die&#x017F;em<lb/>
»fu&#x0364;nf&#x017F;chuhigen Di&#x017F;putatorio u&#x0364;ber den gering&#x017F;ten<lb/>
»Bettel, bis nur aus einer Bill eine Akte wird! &#x2014;<lb/>
»Ein tragbarer Nationalkonvent <hi rendition="#aq">in nuce</hi> i&#x017F;t man,<lb/>
»ich kann keinen Schritt thun ohne daß er&#x017F;t die<lb/>
»rechte und linke Seite daru&#x0364;ber haranguiren und<lb/>
»die <hi rendition="#aq">euragés</hi> und die <hi rendition="#aq">noirs</hi> und der Herzog von Or¬<lb/>
»leans und Marat. Das Ab&#x017F;cheulich&#x017F;te i&#x017F;t im inner¬<lb/>
»lichen Regen&#x017F;purger Reichstag des Men&#x017F;chen, daß<lb/>
»die Tugend darin mit zwanzig Hintern und einer<lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[188/0198] 23. Hundspoſttag. Erſter Beſuch bei Klotilde — die Bläſſe — die Röthe — die Renn-Wochen. »Ja, das geſteh' ich — ſagte Viktor, der am an¬ dern Tage nach Klotildens Ankunft in ſeiner Stube umher lief — in ein Gewitter oder in ein ſtuͤrmen¬ des Meer ſaͤh' ich herzhafter als in das kleine Ge¬ ſicht, in einen heitern Himmel von drei Naſenlaͤn¬ gen.« Aber er half ſich dadurch, daß er einen ab¬ geriſſenen Fortiſſimo-Akord auf dem Klavier an¬ ſchlug; dann konnte er zu ihr. Bloß unterwegs ſagte er: »nirgends wird ſo viel gezankt als in ei¬ »nem Menſchen — welcher Teufelslaͤrm in dieſem »fuͤnfſchuhigen Diſputatorio uͤber den geringſten »Bettel, bis nur aus einer Bill eine Akte wird! — »Ein tragbarer Nationalkonvent in nuce iſt man, »ich kann keinen Schritt thun ohne daß erſt die »rechte und linke Seite daruͤber haranguiren und »die euragés und die noirs und der Herzog von Or¬ »leans und Marat. Das Abſcheulichſte iſt im inner¬ »lichen Regenſpurger Reichstag des Menſchen, daß »die Tugend darin mit zwanzig Hintern und einer

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/paul_hesperus02_1795
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/paul_hesperus02_1795/198
Zitationshilfe: Jean Paul: Hesperus, oder 45 Hundsposttage. Zweites Heftlein. Berlin, 1795, S. 188. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/paul_hesperus02_1795/198>, abgerufen am 18.04.2021.