Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Jean Paul: Die unsichtbare Loge. Bd. 1. Berlin, 1793.

Bild:
<< vorherige Seite

gen? -- So scherzt man hienieden." Es giebt
einen poetischen Wahnsinn, aber auch einen humo¬
ristischen, den Sterne hatte; aber nur Leser von
vollendetem Geschmack halten höchste Anspannung
nicht für Ueberspannung.

Der Falkenbergische Reisezug kam in Scheerau
Abends an, Abends der schönsten Zeit um anzulan¬
gen, daher so viele Abends in der andern Welt an¬
langen. Gustav schien schon da gewesen zu seyn,
während seiner Entführung: da aber von meinen
Lesern die wenigsten der Schönheit wegen nach
Scheerau sind entführet worden und sie also die
Stadt nicht kennen: so soll sie ihnen der zehnte
Sektor zeigen.


H 2

gen? — So ſcherzt man hienieden.“ Es giebt
einen poetiſchen Wahnſinn, aber auch einen humo¬
riſtiſchen, den Sterne hatte; aber nur Leſer von
vollendetem Geſchmack halten hoͤchſte Anſpannung
nicht fuͤr Ueberſpannung.

Der Falkenbergiſche Reiſezug kam in Scheerau
Abends an, Abends der ſchoͤnſten Zeit um anzulan¬
gen, daher ſo viele Abends in der andern Welt an¬
langen. Guſtav ſchien ſchon da geweſen zu ſeyn,
waͤhrend ſeiner Entfuͤhrung: da aber von meinen
Leſern die wenigſten der Schoͤnheit wegen nach
Scheerau ſind entfuͤhret worden und ſie alſo die
Stadt nicht kennen: ſo ſoll ſie ihnen der zehnte
Sektor zeigen.


H 2
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0151" n="115"/>
gen? &#x2014; So &#x017F;cherzt man hienieden.&#x201C; Es giebt<lb/>
einen poeti&#x017F;chen Wahn&#x017F;inn, aber auch einen humo¬<lb/>
ri&#x017F;ti&#x017F;chen, den <hi rendition="#g">Sterne</hi> hatte; aber nur Le&#x017F;er von<lb/>
vollendetem Ge&#x017F;chmack halten ho&#x0364;ch&#x017F;te An&#x017F;pannung<lb/>
nicht fu&#x0364;r Ueber&#x017F;pannung.</p><lb/>
          <p>Der Falkenbergi&#x017F;che Rei&#x017F;ezug kam in Scheerau<lb/>
Abends an, Abends der &#x017F;cho&#x0364;n&#x017F;ten Zeit um anzulan¬<lb/>
gen, daher &#x017F;o viele Abends in der andern Welt an¬<lb/>
langen. Gu&#x017F;tav &#x017F;chien &#x017F;chon da gewe&#x017F;en zu &#x017F;eyn,<lb/>
wa&#x0364;hrend &#x017F;einer Entfu&#x0364;hrung: da aber von meinen<lb/>
Le&#x017F;ern die wenig&#x017F;ten der Scho&#x0364;nheit wegen nach<lb/>
Scheerau &#x017F;ind entfu&#x0364;hret worden und &#x017F;ie al&#x017F;o die<lb/>
Stadt nicht kennen: &#x017F;o &#x017F;oll &#x017F;ie ihnen der zehnte<lb/>
Sektor zeigen.</p><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
          <fw place="bottom" type="sig">H 2<lb/></fw>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[115/0151] gen? — So ſcherzt man hienieden.“ Es giebt einen poetiſchen Wahnſinn, aber auch einen humo¬ riſtiſchen, den Sterne hatte; aber nur Leſer von vollendetem Geſchmack halten hoͤchſte Anſpannung nicht fuͤr Ueberſpannung. Der Falkenbergiſche Reiſezug kam in Scheerau Abends an, Abends der ſchoͤnſten Zeit um anzulan¬ gen, daher ſo viele Abends in der andern Welt an¬ langen. Guſtav ſchien ſchon da geweſen zu ſeyn, waͤhrend ſeiner Entfuͤhrung: da aber von meinen Leſern die wenigſten der Schoͤnheit wegen nach Scheerau ſind entfuͤhret worden und ſie alſo die Stadt nicht kennen: ſo ſoll ſie ihnen der zehnte Sektor zeigen. H 2

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/paul_loge01_1793
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/paul_loge01_1793/151
Zitationshilfe: Jean Paul: Die unsichtbare Loge. Bd. 1. Berlin, 1793, S. 115. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/paul_loge01_1793/151>, abgerufen am 10.05.2021.