Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Jean Paul: Die unsichtbare Loge. Bd. 2. Berlin, 1793.

Bild:
<< vorherige Seite

nicht hindern zu gestehen, daß seinen an sich gu¬
ten Predigten eigentliche Kraft einzuschläfern viel¬
leicht fehle, ein Fehler, den man so wohl beim
Lesen als beim Hören wahrnimmt. Hier will ich
zum Besten andrer Geistlichen einige Extraseiten
über die falsche Bauart der Kirchen einschichten.

Extraseiten über die falsche Bauart der
Kirchen.

Ich hab' es schon dem Konsistorium und der
Bauinspektion vorgetragen; aber es verfängt
nichts. Wir und sie wissen es alle, daß jede Kir¬
che, eine Kathedral-Kirche so gut als ein Filial
für den Kopf oder das Gehirn der Diözes zu sor¬
gen habe, d. h. für den Schlaf derselben, weil
nach Brinkmann jenes nichts so stärkt als die¬
ser. Es wäre lächerlich, wenn ich mich hersetzen
und erst lange ausführen wollte, daß dieser des¬
organisierende Schlaf auf eine wohlfeilere Art, und
für weniger Pfennige und Opium als bei den Tür¬
ken zu erregen steht: denn unser Opium wird wie
Quecksilber äußerlich eingerieben und hauptsächlich
an den Ohren applizirt. Nun ist niemand so gut

nicht hindern zu geſtehen, daß ſeinen an ſich gu¬
ten Predigten eigentliche Kraft einzuſchlaͤfern viel¬
leicht fehle, ein Fehler, den man ſo wohl beim
Leſen als beim Hoͤren wahrnimmt. Hier will ich
zum Beſten andrer Geiſtlichen einige Extraſeiten
uͤber die falſche Bauart der Kirchen einſchichten.

Extraſeiten uͤber die falſche Bauart der
Kirchen.

Ich hab' es ſchon dem Konſiſtorium und der
Bauinſpektion vorgetragen; aber es verfaͤngt
nichts. Wir und ſie wiſſen es alle, daß jede Kir¬
che, eine Kathedral-Kirche ſo gut als ein Filial
fuͤr den Kopf oder das Gehirn der Dioͤzes zu ſor¬
gen habe, d. h. fuͤr den Schlaf derſelben, weil
nach Brinkmann jenes nichts ſo ſtaͤrkt als die¬
ſer. Es waͤre laͤcherlich, wenn ich mich herſetzen
und erſt lange ausfuͤhren wollte, daß dieſer des¬
organiſierende Schlaf auf eine wohlfeilere Art, und
fuͤr weniger Pfennige und Opium als bei den Tuͤr¬
ken zu erregen ſteht: denn unſer Opium wird wie
Queckſilber aͤußerlich eingerieben und hauptſaͤchlich
an den Ohren applizirt. Nun iſt niemand ſo gut

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0313" n="303"/>
nicht hindern zu ge&#x017F;tehen, daß &#x017F;einen an &#x017F;ich gu¬<lb/>
ten Predigten eigentliche Kraft einzu&#x017F;chla&#x0364;fern viel¬<lb/>
leicht fehle, ein Fehler, den man &#x017F;o wohl beim<lb/>
Le&#x017F;en als beim Ho&#x0364;ren wahrnimmt. Hier will ich<lb/>
zum Be&#x017F;ten andrer Gei&#x017F;tlichen einige Extra&#x017F;eiten<lb/>
u&#x0364;ber die fal&#x017F;che Bauart der Kirchen ein&#x017F;chichten.</p><lb/>
          <div n="3">
            <head>Extra&#x017F;eiten u&#x0364;ber die fal&#x017F;che Bauart der<lb/>
Kirchen.<lb/></head>
            <p>Ich hab' es &#x017F;chon dem Kon&#x017F;i&#x017F;torium und der<lb/>
Bauin&#x017F;pektion vorgetragen; aber es verfa&#x0364;ngt<lb/>
nichts. Wir und &#x017F;ie wi&#x017F;&#x017F;en es alle, daß jede Kir¬<lb/>
che, eine Kathedral-Kirche &#x017F;o gut als ein Filial<lb/>
fu&#x0364;r den Kopf oder das <hi rendition="#g">Gehirn</hi> der Dio&#x0364;zes zu &#x017F;or¬<lb/>
gen habe, d. h. fu&#x0364;r den <hi rendition="#g">Schlaf</hi> der&#x017F;elben, weil<lb/>
nach <hi rendition="#g">Brinkmann jenes</hi> nichts &#x017F;o &#x017F;ta&#x0364;rkt als die¬<lb/>
&#x017F;er. Es wa&#x0364;re la&#x0364;cherlich, wenn ich mich her&#x017F;etzen<lb/>
und er&#x017F;t lange ausfu&#x0364;hren wollte, daß die&#x017F;er des¬<lb/>
organi&#x017F;ierende Schlaf auf eine wohlfeilere Art, und<lb/>
fu&#x0364;r weniger Pfennige und Opium als bei den Tu&#x0364;<lb/>
ken zu erregen &#x017F;teht: denn un&#x017F;er Opium wird wie<lb/>
Queck&#x017F;ilber a&#x0364;ußerlich eingerieben und haupt&#x017F;a&#x0364;chlich<lb/>
an den <hi rendition="#g">Ohren</hi> applizirt. Nun i&#x017F;t niemand &#x017F;o gut<lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[303/0313] nicht hindern zu geſtehen, daß ſeinen an ſich gu¬ ten Predigten eigentliche Kraft einzuſchlaͤfern viel¬ leicht fehle, ein Fehler, den man ſo wohl beim Leſen als beim Hoͤren wahrnimmt. Hier will ich zum Beſten andrer Geiſtlichen einige Extraſeiten uͤber die falſche Bauart der Kirchen einſchichten. Extraſeiten uͤber die falſche Bauart der Kirchen. Ich hab' es ſchon dem Konſiſtorium und der Bauinſpektion vorgetragen; aber es verfaͤngt nichts. Wir und ſie wiſſen es alle, daß jede Kir¬ che, eine Kathedral-Kirche ſo gut als ein Filial fuͤr den Kopf oder das Gehirn der Dioͤzes zu ſor¬ gen habe, d. h. fuͤr den Schlaf derſelben, weil nach Brinkmann jenes nichts ſo ſtaͤrkt als die¬ ſer. Es waͤre laͤcherlich, wenn ich mich herſetzen und erſt lange ausfuͤhren wollte, daß dieſer des¬ organiſierende Schlaf auf eine wohlfeilere Art, und fuͤr weniger Pfennige und Opium als bei den Tuͤr¬ ken zu erregen ſteht: denn unſer Opium wird wie Queckſilber aͤußerlich eingerieben und hauptſaͤchlich an den Ohren applizirt. Nun iſt niemand ſo gut

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/paul_loge02_1793
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/paul_loge02_1793/313
Zitationshilfe: Jean Paul: Die unsichtbare Loge. Bd. 2. Berlin, 1793, S. 303. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/paul_loge02_1793/313>, abgerufen am 18.04.2021.