Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[Pestalozzi, Johann Heinrich]: Lienhard und Gertrud. Bd. 4. Frankfurt (Main) u. a., 1787.

Bild:
<< vorherige Seite

§. 63.
Er schaft den Galgen ab, bauet ein
Spital, und stellt den Henker zufrieden.

Arner erkannte die Wahrheit dieses Systems, tra[t]
in alle Gesichtspunkte des Manns, der die Mittel
und Wege die Umstände der niedern Menschen solid
zu verbessern durch Erfahrung erkennen gelernt
hatte, ein. Er fand seine Begriffe völlig überein-
stimmend mit der Richtung, welche der Zustand der
Welt durch den immer mehr steigenden Geldverkehr
der Menschen in allen Klassen und Ständen ge-
nommen. -- Die kleine Erfahrung, die sie in ih-
rem Dorf hatten, bestätigte es ihnen auffallend,
wie weit die Aufmerksamkeit auf Ersparnisse, so sie
mit Hang und Aussichten für Freyheit und versicher-
ten Wohlstand verbanden, auch den niedrigsten Men-
schen bringen und emporheben könne.

Und der Einwurf, daß das Volk, das mit
Geld sich von jeder Kette loskaufen könnte, allen
Lastern sich ergeben, und man seiner nicht mehr
würde Meister werden; dieser Einwurf, der so viel
gesagt wird -- so wenig Menschenkenntniß zeigt --
und so wenig Erfahrung voraussezt, wie eine ver-
nünftige Stimmung zum Geld ersparen den Men-


§. 63.
Er ſchaft den Galgen ab, bauet ein
Spital, und ſtellt den Henker zufrieden.

Arner erkannte die Wahrheit dieſes Syſtems, tra[t]
in alle Geſichtspunkte des Manns, der die Mittel
und Wege die Umſtaͤnde der niedern Menſchen ſolid
zu verbeſſern durch Erfahrung erkennen gelernt
hatte, ein. Er fand ſeine Begriffe voͤllig uͤberein-
ſtimmend mit der Richtung, welche der Zuſtand der
Welt durch den immer mehr ſteigenden Geldverkehr
der Menſchen in allen Klaſſen und Staͤnden ge-
nommen. — Die kleine Erfahrung, die ſie in ih-
rem Dorf hatten, beſtaͤtigte es ihnen auffallend,
wie weit die Aufmerkſamkeit auf Erſparniſſe, ſo ſie
mit Hang und Ausſichten fuͤr Freyheit und verſicher-
ten Wohlſtand verbanden, auch den niedrigſten Men-
ſchen bringen und emporheben koͤnne.

Und der Einwurf, daß das Volk, das mit
Geld ſich von jeder Kette loskaufen koͤnnte, allen
Laſtern ſich ergeben, und man ſeiner nicht mehr
wuͤrde Meiſter werden; dieſer Einwurf, der ſo viel
geſagt wird — ſo wenig Menſchenkenntniß zeigt —
und ſo wenig Erfahrung vorausſezt, wie eine ver-
nuͤnftige Stimmung zum Geld erſparen den Men-

<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0401" n="383"/><lb/>
      <div n="1">
        <head>§. 63.<lb/>
Er &#x017F;chaft den Galgen ab, bauet ein<lb/>
Spital, und &#x017F;tellt den Henker zufrieden.</head><lb/>
        <p><hi rendition="#in">A</hi>rner erkannte die Wahrheit die&#x017F;es Sy&#x017F;tems, tra<supplied>t</supplied><lb/>
in alle Ge&#x017F;ichtspunkte des Manns, der die Mittel<lb/>
und Wege die Um&#x017F;ta&#x0364;nde der niedern Men&#x017F;chen &#x017F;olid<lb/>
zu verbe&#x017F;&#x017F;ern durch Erfahrung erkennen gelernt<lb/>
hatte, ein. Er fand &#x017F;eine Begriffe vo&#x0364;llig u&#x0364;berein-<lb/>
&#x017F;timmend mit der Richtung, welche der Zu&#x017F;tand der<lb/>
Welt durch den immer mehr &#x017F;teigenden Geldverkehr<lb/>
der Men&#x017F;chen in allen Kla&#x017F;&#x017F;en und Sta&#x0364;nden ge-<lb/>
nommen. &#x2014; Die kleine Erfahrung, die &#x017F;ie in ih-<lb/>
rem Dorf hatten, be&#x017F;ta&#x0364;tigte es ihnen auffallend,<lb/>
wie weit die Aufmerk&#x017F;amkeit auf Er&#x017F;parni&#x017F;&#x017F;e, &#x017F;o &#x017F;ie<lb/>
mit Hang und Aus&#x017F;ichten fu&#x0364;r Freyheit und ver&#x017F;icher-<lb/>
ten Wohl&#x017F;tand verbanden, auch den niedrig&#x017F;ten Men-<lb/>
&#x017F;chen bringen und emporheben ko&#x0364;nne.</p><lb/>
        <p>Und der Einwurf, daß das Volk, das mit<lb/>
Geld &#x017F;ich von jeder Kette loskaufen ko&#x0364;nnte, allen<lb/>
La&#x017F;tern &#x017F;ich ergeben, und man &#x017F;einer nicht mehr<lb/>
wu&#x0364;rde Mei&#x017F;ter werden; die&#x017F;er Einwurf, der &#x017F;o viel<lb/>
ge&#x017F;agt wird &#x2014; &#x017F;o wenig Men&#x017F;chenkenntniß zeigt &#x2014;<lb/>
und &#x017F;o wenig Erfahrung voraus&#x017F;ezt, wie eine ver-<lb/>
nu&#x0364;nftige Stimmung zum Geld er&#x017F;paren den Men-<lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[383/0401] §. 63. Er ſchaft den Galgen ab, bauet ein Spital, und ſtellt den Henker zufrieden. Arner erkannte die Wahrheit dieſes Syſtems, trat in alle Geſichtspunkte des Manns, der die Mittel und Wege die Umſtaͤnde der niedern Menſchen ſolid zu verbeſſern durch Erfahrung erkennen gelernt hatte, ein. Er fand ſeine Begriffe voͤllig uͤberein- ſtimmend mit der Richtung, welche der Zuſtand der Welt durch den immer mehr ſteigenden Geldverkehr der Menſchen in allen Klaſſen und Staͤnden ge- nommen. — Die kleine Erfahrung, die ſie in ih- rem Dorf hatten, beſtaͤtigte es ihnen auffallend, wie weit die Aufmerkſamkeit auf Erſparniſſe, ſo ſie mit Hang und Ausſichten fuͤr Freyheit und verſicher- ten Wohlſtand verbanden, auch den niedrigſten Men- ſchen bringen und emporheben koͤnne. Und der Einwurf, daß das Volk, das mit Geld ſich von jeder Kette loskaufen koͤnnte, allen Laſtern ſich ergeben, und man ſeiner nicht mehr wuͤrde Meiſter werden; dieſer Einwurf, der ſo viel geſagt wird — ſo wenig Menſchenkenntniß zeigt — und ſo wenig Erfahrung vorausſezt, wie eine ver- nuͤnftige Stimmung zum Geld erſparen den Men-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/pestalozzi_lienhard04_1787
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/pestalozzi_lienhard04_1787/401
Zitationshilfe: [Pestalozzi, Johann Heinrich]: Lienhard und Gertrud. Bd. 4. Frankfurt (Main) u. a., 1787, S. 383. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/pestalozzi_lienhard04_1787/401>, abgerufen am 13.04.2021.