Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Pfeiffer, Ida: Eine Frauenfahrt um die Welt, Band 1. Wien, 1850.

Bild:
<< vorherige Seite

Gerechnet wird nach Reis, deren 1000 (1 Milreis) nach dem 20 fl. Fuße ungefähr 1 fl. 7 kr. betragen, -- jedoch wechselt der Kurs hierin häufig.

Von Kupfermünzen gibt es:
Halbe Vingl-un Stücke a . . . . 10 Reis.
Ganze " " " . . . . 20 Reis.
Doppelte " " " . . . . 40 Reis.

Ein Patak so viel als 320 Reis, ein Krusado 400 Reis. Die kleinste Banknote ist 1 Milries.

Die Brasilianische Meile, Legua genannt, ist etwas kürzer als die geographische. Man rechnet 18 Leguas auf 15 geographische Meilen.



Die Kosten des Reisepasses sind bedeutend, man muß 16 Milreis zahlen.



Die Entfernung von Hamburg bis Rio de Janeiro kann man ungefähr zwischen 8 -- 9000 Seemeilen annehmen.



Gerechnet wird nach Reis, deren 1000 (1 Milreis) nach dem 20 fl. Fuße ungefähr 1 fl. 7 kr. betragen, — jedoch wechselt der Kurs hierin häufig.

Von Kupfermünzen gibt es:
Halbe Vingl-un Stücke à . . . . 10 Reis.
Ganze “ „ “ . . . . 20 Reis.
Doppelte „ “ „ . . . . 40 Reis.

Ein Patak so viel als 320 Reis, ein Krusado 400 Reis. Die kleinste Banknote ist 1 Milries.

Die Brasilianische Meile, Legua genannt, ist etwas kürzer als die geographische. Man rechnet 18 Leguas auf 15 geographische Meilen.



Die Kosten des Reisepasses sind bedeutend, man muß 16 Milreis zahlen.



Die Entfernung von Hamburg bis Rio de Janeiro kann man ungefähr zwischen 8 — 9000 Seemeilen annehmen.



<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0065" n="58"/>
          <p>   Gerechnet wird nach <hi rendition="#g">Reis</hi>, deren 1000 (1 Milreis) nach dem 20 fl. Fuße ungefähr 1 fl. 7 kr. betragen, &#x2014; jedoch wechselt der Kurs hierin häufig.</p>
          <p>   Von Kupfermünzen gibt es:<lb/>
Halbe Vingl-un Stücke à . . . . 10 Reis.<lb/>
Ganze &#x201C; &#x201E; &#x201C; . . . . 20 Reis.<lb/>
Doppelte &#x201E; &#x201C; &#x201E; . . . . 40 Reis.</p>
          <p>   Ein Patak so viel als 320 Reis, ein Krusado 400 Reis. Die kleinste Banknote ist 1 Milries.</p>
          <p>   Die Brasilianische Meile, Legua genannt, ist etwas kürzer als die geographische. Man rechnet 18 Leguas auf 15 geographische Meilen.</p>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
          <p>   Die Kosten des Reisepasses sind bedeutend, man muß 16 Milreis zahlen.</p>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
          <p>   Die Entfernung von Hamburg bis Rio de Janeiro kann man ungefähr zwischen 8 &#x2014; 9000 Seemeilen annehmen.</p>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[58/0065] Gerechnet wird nach Reis, deren 1000 (1 Milreis) nach dem 20 fl. Fuße ungefähr 1 fl. 7 kr. betragen, — jedoch wechselt der Kurs hierin häufig. Von Kupfermünzen gibt es: Halbe Vingl-un Stücke à . . . . 10 Reis. Ganze “ „ “ . . . . 20 Reis. Doppelte „ “ „ . . . . 40 Reis. Ein Patak so viel als 320 Reis, ein Krusado 400 Reis. Die kleinste Banknote ist 1 Milries. Die Brasilianische Meile, Legua genannt, ist etwas kürzer als die geographische. Man rechnet 18 Leguas auf 15 geographische Meilen. Die Kosten des Reisepasses sind bedeutend, man muß 16 Milreis zahlen. Die Entfernung von Hamburg bis Rio de Janeiro kann man ungefähr zwischen 8 — 9000 Seemeilen annehmen.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Sophie: A digital library of works by german-speaking women: Bereitstellung der Texttranskription. (2013-06-28T07:11:29Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Frederike Neuber: Bearbeitung der digitalen Edition (2013-06-28T07:11:29Z)
Bayerische Staatsbibliothek Digital: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2013-06-28T07:11:29Z)

Weitere Informationen:

  • I/J in Fraktur: Lautwert transkribiert
  • langes s (ſ): als s transkribiert
  • rundes r (ꝛ): als r/et transkribiert
  • Silbentrennung: aufgelöst
  • Zeilenumbrüche markiert: nein
  • Hervorhebungen (Antiqua, Sperrschrift, Kursive etc.) sind nicht konsequent wie in der Vorlage gekennzeichnet



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/pfeiffer_frauenfahrt01_1850
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/pfeiffer_frauenfahrt01_1850/65
Zitationshilfe: Pfeiffer, Ida: Eine Frauenfahrt um die Welt, Band 1. Wien, 1850, S. 58. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/pfeiffer_frauenfahrt01_1850/65>, abgerufen am 23.05.2022.