Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Pocci, Franz von: Lustiges Komödienbüchlein. Bd. 6. München, 1877.

Bild:
<< vorherige Seite
Casperl.
Nein, das wird mir zu arg! Wir fliegen ja
bis an die Wolken in die Höhe und nachher wieder
ganz nunter! Hören S' auf!
Undine.
Hui! Das ist lustig! Auf und ab! hoch und
nieder.
Casperl (schreit immer mehr).
Halt! halt! mir wird übel! Jch krieg die See-
krankheit. Aussteigen, aussteigen will ich.
Undine.
Hopsasa, hopsasa!
Casperl.
Geh'n Sie mir, mit Jhrem Hopsasa! Aussteigen,
an's Ufer, an's Land!
Undine.
Nun, wenn Du willst, so setze ich Dich an's
Gestade.

Fährt ans Ufer. Jndem Casperl aussteigen will, stößt Undine wieder
rasch ab und er plumpst in's Wasser.
Casperl.
Auweh, auweh, ich ertrink! Zu Hülfe! Helft's mir!
Zwei Wassergeister mit Fischköpfen tauchen auf und werfen ihn an's
Land, wo er auf den Bauch hinfällt; Undine verschwindet mit dem
Schiffchen seitab in die Coulissen.
Casperl.
Nein, das wird mir zu arg! Wir fliegen ja
bis an die Wolken in die Höhe und nachher wieder
ganz nunter! Hören S’ auf!
Undine.
Hui! Das iſt luſtig! Auf und ab! hoch und
nieder.
Casperl (ſchreit immer mehr).
Halt! halt! mir wird übel! Jch krieg die See-
krankheit. Ausſteigen, ausſteigen will ich.
Undine.
Hopſaſa, hopſaſa!
Casperl.
Geh’n Sie mir, mit Jhrem Hopſaſa! Ausſteigen,
an’s Ufer, an’s Land!
Undine.
Nun, wenn Du willſt, ſo ſetze ich Dich an’s
Geſtade.

Fährt ans Ufer. Jndem Casperl ausſteigen will, ſtößt Undine wieder
raſch ab und er plumpſt in’s Waſſer.
Casperl.
Auweh, auweh, ich ertrink! Zu Hülfe! Helft’s mir!
Zwei Waſſergeiſter mit Fiſchköpfen tauchen auf und werfen ihn an’s
Land, wo er auf den Bauch hinfällt; Undine verſchwindet mit dem
Schiffchen ſeitab in die Couliſſen.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0054" n="16"/>
          <sp who="#CASP">
            <speaker> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#b">Casperl.</hi> </hi> </speaker><lb/>
            <p>Nein, das wird mir zu arg! Wir fliegen ja<lb/>
bis an die Wolken in die Höhe und nachher wieder<lb/>
ganz nunter! Hören S&#x2019; auf!</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#UND">
            <speaker> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#b">Undine.</hi> </hi> </speaker><lb/>
            <p>Hui! Das i&#x017F;t lu&#x017F;tig! Auf und ab! hoch und<lb/>
nieder.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#CASP">
            <speaker> <hi rendition="#b">Casperl</hi> </speaker>
            <stage>(&#x017F;chreit immer mehr).</stage><lb/>
            <p>Halt! halt! mir wird übel! Jch krieg die See-<lb/>
krankheit. Aus&#x017F;teigen, aus&#x017F;teigen will ich.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#UND">
            <speaker> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#b">Undine.</hi> </hi> </speaker><lb/>
            <p>Hop&#x017F;a&#x017F;a, hop&#x017F;a&#x017F;a!</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#CASP">
            <speaker> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#b">Casperl.</hi> </hi> </speaker><lb/>
            <p>Geh&#x2019;n Sie mir, mit Jhrem Hop&#x017F;a&#x017F;a! Aus&#x017F;teigen,<lb/>
an&#x2019;s Ufer, an&#x2019;s Land!</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#UND">
            <speaker> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#b">Undine.</hi> </hi> </speaker><lb/>
            <p>Nun, wenn Du will&#x017F;t, &#x017F;o &#x017F;etze ich Dich an&#x2019;s<lb/>
Ge&#x017F;tade.</p><lb/>
            <stage> <hi rendition="#c">Fährt ans Ufer. Jndem Casperl aus&#x017F;teigen will, &#x017F;tößt Undine wieder<lb/>
ra&#x017F;ch ab und er plump&#x017F;t in&#x2019;s Wa&#x017F;&#x017F;er.</hi> </stage>
          </sp><lb/>
          <sp who="#CASP">
            <speaker> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#b">Casperl.</hi> </hi> </speaker><lb/>
            <p>Auweh, auweh, ich ertrink! Zu Hülfe! Helft&#x2019;s mir!</p><lb/>
            <stage> <hi rendition="#c">Zwei Wa&#x017F;&#x017F;ergei&#x017F;ter mit Fi&#x017F;chköpfen tauchen auf und werfen ihn an&#x2019;s<lb/>
Land, wo er auf den Bauch hinfällt; Undine ver&#x017F;chwindet mit dem<lb/>
Schiffchen &#x017F;eitab in die Couli&#x017F;&#x017F;en.</hi> </stage>
          </sp><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[16/0054] Casperl. Nein, das wird mir zu arg! Wir fliegen ja bis an die Wolken in die Höhe und nachher wieder ganz nunter! Hören S’ auf! Undine. Hui! Das iſt luſtig! Auf und ab! hoch und nieder. Casperl (ſchreit immer mehr). Halt! halt! mir wird übel! Jch krieg die See- krankheit. Ausſteigen, ausſteigen will ich. Undine. Hopſaſa, hopſaſa! Casperl. Geh’n Sie mir, mit Jhrem Hopſaſa! Ausſteigen, an’s Ufer, an’s Land! Undine. Nun, wenn Du willſt, ſo ſetze ich Dich an’s Geſtade. Fährt ans Ufer. Jndem Casperl ausſteigen will, ſtößt Undine wieder raſch ab und er plumpſt in’s Waſſer. Casperl. Auweh, auweh, ich ertrink! Zu Hülfe! Helft’s mir! Zwei Waſſergeiſter mit Fiſchköpfen tauchen auf und werfen ihn an’s Land, wo er auf den Bauch hinfällt; Undine verſchwindet mit dem Schiffchen ſeitab in die Couliſſen.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/pocci_komoedienbuechlein06_1877
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/pocci_komoedienbuechlein06_1877/54
Zitationshilfe: Pocci, Franz von: Lustiges Komödienbüchlein. Bd. 6. München, 1877, S. 16. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/pocci_komoedienbuechlein06_1877/54>, abgerufen am 16.04.2021.