Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Pückler-Muskau, Hermann von: Briefe eines Verstorbenen. Bd. 3. Stuttgart, 1831.

Bild:
<< vorherige Seite
Zehnter Brief.

Seite 256

Der Park von Hawkestone. Ungewöhnlich schöne Natur. Die
Kupferfelsen. Die rothe Burg und die Neuseeländer-Hütte.
Noch mehr Fabriken. Gefahrvolle Arbeiten. Shakespea-
res Geburtsstube. Sein Grab. Verschiedene Parks. Ju-
dith von Cigoli. Blenheim. Vandalismus. Bilder. Ox-
ford. Sein gothisches Ansehn. Die Souveraine als Dok-
toren und Blücher als Apotheker. Das Museum. Tre-
descant und sein Vogel Dodo. Der blaue Mistkäfer als
Edelmann. Elisabeths Reitkamaschen und die Haarlocken
ihrer Liebhaber. Die Bibliothek. Manuscripte. Stove.
Ueberladung. Ludewig des Achtzehnten Linden. Vergit-
terte Kostbarkeiten. Dekoration zum Don Juan. Sha-
kespeares Bild. Ninon de l'Enclos. Das zerstörte Bul-
strade. Weihnachtspantomime. Bunte Feuersbrunst.


Eilfter Brief.

Seite 311

Vorzüge der Franzosen. Avantüre bei'm Herzog von York.
Englische Trauer. Tagebuchsexcerpte. Ein Cosmorama
mit Küchenfeuer. Des Stiefelwichsfabrikanten sporting
match.
Besuch auf dem Lande. Leben daselbst. Gemälde.
Die schönste Frau. Der Park.


Zwölfter Brief.

Seite 347

Brighton. Sonnenuntergang. Orientalische Bäder. Ueber
Gourmands und Helden. Spazierritt am Meer. Almacks

Zehnter Brief.

Seite 256

Der Park von Hawkestone. Ungewoͤhnlich ſchoͤne Natur. Die
Kupferfelſen. Die rothe Burg und die Neuſeelaͤnder-Huͤtte.
Noch mehr Fabriken. Gefahrvolle Arbeiten. Shakespea-
res Geburtsſtube. Sein Grab. Verſchiedene Parks. Ju-
dith von Cigoli. Blenheim. Vandalismus. Bilder. Ox-
ford. Sein gothiſches Anſehn. Die Souveraine als Dok-
toren und Bluͤcher als Apotheker. Das Muſeum. Tre-
descant und ſein Vogel Dodo. Der blaue Miſtkaͤfer als
Edelmann. Eliſabeths Reitkamaſchen und die Haarlocken
ihrer Liebhaber. Die Bibliothek. Manuſcripte. Stove.
Ueberladung. Ludewig des Achtzehnten Linden. Vergit-
terte Koſtbarkeiten. Dekoration zum Don Juan. Sha-
kespeares Bild. Ninon de l’Enclos. Das zerſtoͤrte Bul-
ſtrade. Weihnachtspantomime. Bunte Feuersbrunſt.


Eilfter Brief.

Seite 311

Vorzuͤge der Franzoſen. Avantuͤre bei’m Herzog von York.
Engliſche Trauer. Tagebuchsexcerpte. Ein Cosmorama
mit Kuͤchenfeuer. Des Stiefelwichsfabrikanten sporting
match.
Beſuch auf dem Lande. Leben daſelbſt. Gemaͤlde.
Die ſchoͤnſte Frau. Der Park.


Zwoͤlfter Brief.

Seite 347

Brighton. Sonnenuntergang. Orientaliſche Baͤder. Ueber
Gourmands und Helden. Spazierritt am Meer. Almacks

<TEI>
  <text>
    <front>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0037" n="XXIX"/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Zehnter Brief</hi>.</hi> </head><lb/>
          <p> <hi rendition="#et">Seite 256</hi> </p><lb/>
          <p>Der Park von Hawkestone. Ungewo&#x0364;hnlich &#x017F;cho&#x0364;ne Natur. Die<lb/>
Kupferfel&#x017F;en. Die rothe Burg und die Neu&#x017F;eela&#x0364;nder-Hu&#x0364;tte.<lb/>
Noch mehr Fabriken. Gefahrvolle Arbeiten. Shakespea-<lb/>
res Geburts&#x017F;tube. Sein Grab. Ver&#x017F;chiedene Parks. Ju-<lb/>
dith von Cigoli. Blenheim. Vandalismus. Bilder. Ox-<lb/>
ford. Sein gothi&#x017F;ches An&#x017F;ehn. Die Souveraine als Dok-<lb/>
toren und Blu&#x0364;cher als Apotheker. Das Mu&#x017F;eum. Tre-<lb/>
descant und &#x017F;ein Vogel Dodo. Der blaue Mi&#x017F;tka&#x0364;fer als<lb/>
Edelmann. Eli&#x017F;abeths Reitkama&#x017F;chen und die Haarlocken<lb/>
ihrer Liebhaber. Die Bibliothek. Manu&#x017F;cripte. Stove.<lb/>
Ueberladung. Ludewig des Achtzehnten Linden. Vergit-<lb/>
terte Ko&#x017F;tbarkeiten. Dekoration zum Don Juan. Sha-<lb/>
kespeares Bild. <hi rendition="#aq">Ninon de l&#x2019;Enclos.</hi> Das zer&#x017F;to&#x0364;rte Bul-<lb/>
&#x017F;trade. Weihnachtspantomime. Bunte Feuersbrun&#x017F;t.</p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Eilfter Brief</hi>.</hi> </head><lb/>
          <p> <hi rendition="#et">Seite 311</hi> </p><lb/>
          <p>Vorzu&#x0364;ge der Franzo&#x017F;en. Avantu&#x0364;re bei&#x2019;m Herzog von York.<lb/>
Engli&#x017F;che Trauer. Tagebuchsexcerpte. Ein Cosmorama<lb/>
mit Ku&#x0364;chenfeuer. Des Stiefelwichsfabrikanten <hi rendition="#aq">sporting<lb/>
match.</hi> Be&#x017F;uch auf dem Lande. Leben da&#x017F;elb&#x017F;t. Gema&#x0364;lde.<lb/>
Die &#x017F;cho&#x0364;n&#x017F;te Frau. Der Park.</p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Zwo&#x0364;lfter Brief</hi>.</hi> </head><lb/>
          <p> <hi rendition="#et">Seite 347</hi> </p><lb/>
          <p>Brighton. Sonnenuntergang. Orientali&#x017F;che Ba&#x0364;der. Ueber<lb/>
Gourmands und Helden. Spazierritt am Meer. Almacks<lb/></p>
        </div>
      </div>
    </front>
  </text>
</TEI>
[XXIX/0037] Zehnter Brief. Seite 256 Der Park von Hawkestone. Ungewoͤhnlich ſchoͤne Natur. Die Kupferfelſen. Die rothe Burg und die Neuſeelaͤnder-Huͤtte. Noch mehr Fabriken. Gefahrvolle Arbeiten. Shakespea- res Geburtsſtube. Sein Grab. Verſchiedene Parks. Ju- dith von Cigoli. Blenheim. Vandalismus. Bilder. Ox- ford. Sein gothiſches Anſehn. Die Souveraine als Dok- toren und Bluͤcher als Apotheker. Das Muſeum. Tre- descant und ſein Vogel Dodo. Der blaue Miſtkaͤfer als Edelmann. Eliſabeths Reitkamaſchen und die Haarlocken ihrer Liebhaber. Die Bibliothek. Manuſcripte. Stove. Ueberladung. Ludewig des Achtzehnten Linden. Vergit- terte Koſtbarkeiten. Dekoration zum Don Juan. Sha- kespeares Bild. Ninon de l’Enclos. Das zerſtoͤrte Bul- ſtrade. Weihnachtspantomime. Bunte Feuersbrunſt. Eilfter Brief. Seite 311 Vorzuͤge der Franzoſen. Avantuͤre bei’m Herzog von York. Engliſche Trauer. Tagebuchsexcerpte. Ein Cosmorama mit Kuͤchenfeuer. Des Stiefelwichsfabrikanten sporting match. Beſuch auf dem Lande. Leben daſelbſt. Gemaͤlde. Die ſchoͤnſte Frau. Der Park. Zwoͤlfter Brief. Seite 347 Brighton. Sonnenuntergang. Orientaliſche Baͤder. Ueber Gourmands und Helden. Spazierritt am Meer. Almacks

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/pueckler_briefe03_1831
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/pueckler_briefe03_1831/37
Zitationshilfe: Pückler-Muskau, Hermann von: Briefe eines Verstorbenen. Bd. 3. Stuttgart, 1831, S. XXIX. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/pueckler_briefe03_1831/37>, abgerufen am 14.08.2022.