Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[Rabener, Gottlieb Wilhelm]: Sammlung satirischer Schriften. Bd. 4. Leipzig, 1755.

Bild:
<< vorherige Seite

Das Märchen vom ersten April.
Pöbel gefiel endlich dieser Scherz auch, und für
den Pöbel gehörte er eigentlich. Er bemäch-
tigte sich dieses Witzes, und behielt ihn bey,
nachdem die Vornehmen des Landes anfiengen,
sich desselben zu schämen. Diese Gewohnheit brei-
tete sich durch Siam in Japan aus, und ist end-
lich auch zu uns Europäern herüber gebracht
worden.

Nunmehr ist der siebente Tag des Monden
Ni-ada ein Fest der Narren in Chiekock; und
der europäische Pöbel feyert ihn zu gleicher Zeit
am ersten April.



Zwey-

Das Maͤrchen vom erſten April.
Poͤbel gefiel endlich dieſer Scherz auch, und fuͤr
den Poͤbel gehoͤrte er eigentlich. Er bemaͤch-
tigte ſich dieſes Witzes, und behielt ihn bey,
nachdem die Vornehmen des Landes anfiengen,
ſich deſſelben zu ſchaͤmen. Dieſe Gewohnheit brei-
tete ſich durch Siam in Japan aus, und iſt end-
lich auch zu uns Europaͤern heruͤber gebracht
worden.

Nunmehr iſt der ſiebente Tag des Monden
Ni-ada ein Feſt der Narren in Chiekock; und
der europaͤiſche Poͤbel feyert ihn zu gleicher Zeit
am erſten April.



Zwey-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0516" n="494[492]"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Das Ma&#x0364;rchen vom er&#x017F;ten April.</hi></fw><lb/>
Po&#x0364;bel gefiel endlich die&#x017F;er Scherz auch, und fu&#x0364;r<lb/>
den Po&#x0364;bel geho&#x0364;rte er eigentlich. Er bema&#x0364;ch-<lb/>
tigte &#x017F;ich die&#x017F;es Witzes, und behielt ihn bey,<lb/>
nachdem die Vornehmen des Landes anfiengen,<lb/>
&#x017F;ich de&#x017F;&#x017F;elben zu &#x017F;cha&#x0364;men. Die&#x017F;e Gewohnheit brei-<lb/>
tete &#x017F;ich durch <hi rendition="#fr">Siam</hi> in <hi rendition="#fr">Japan</hi> aus, und i&#x017F;t end-<lb/>
lich auch zu uns Europa&#x0364;ern heru&#x0364;ber gebracht<lb/>
worden.</p><lb/>
          <p>Nunmehr i&#x017F;t der &#x017F;iebente Tag des Monden<lb/><hi rendition="#fr">Ni-ada</hi> ein Fe&#x017F;t der Narren in <hi rendition="#fr">Chiekock;</hi> und<lb/>
der europa&#x0364;i&#x017F;che Po&#x0364;bel feyert ihn zu gleicher Zeit<lb/><hi rendition="#c">am <hi rendition="#fr">er&#x017F;ten April.</hi></hi></p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#b">Zwey-</hi> </fw><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[494[492]/0516] Das Maͤrchen vom erſten April. Poͤbel gefiel endlich dieſer Scherz auch, und fuͤr den Poͤbel gehoͤrte er eigentlich. Er bemaͤch- tigte ſich dieſes Witzes, und behielt ihn bey, nachdem die Vornehmen des Landes anfiengen, ſich deſſelben zu ſchaͤmen. Dieſe Gewohnheit brei- tete ſich durch Siam in Japan aus, und iſt end- lich auch zu uns Europaͤern heruͤber gebracht worden. Nunmehr iſt der ſiebente Tag des Monden Ni-ada ein Feſt der Narren in Chiekock; und der europaͤiſche Poͤbel feyert ihn zu gleicher Zeit am erſten April. Zwey-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/rabener_sammlung04_1755
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/rabener_sammlung04_1755/516
Zitationshilfe: [Rabener, Gottlieb Wilhelm]: Sammlung satirischer Schriften. Bd. 4. Leipzig, 1755, S. 494[492]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/rabener_sammlung04_1755/516>, abgerufen am 19.04.2021.