Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Ranke, Leopold von: Die römischen Päpste. Bd. 2. Berlin, 1836.

Bild:
<< vorherige Seite

Buch VII. Kap. 2. Allgemeine Ausbreitung
liche und geistliche Heil: er hoffe noch ihn selbst katholisch
zu sehen." In Rom beging man diese Thronbesteigung
mit feierlichen Gebeten und Processionen.

Eine Annäherung die Jacob auf eine entsprechende
Weise zu erwiedern nicht hätte wagen dürfen, wenn er auch
dazu geneigt gewesen wäre. Aber er gestattete doch, daß
sein Gesandter Parry in Paris mit dem dortigen Nuntius
Bubalis in vertrauliches Vernehmen trat. Der Nuntius
kam mit einem Schreiben des Cardinal-Nepoten Aldobran-
dino hervor, worin dieser die englischen Katholiken er-
mahnte dem König Jacob als ihrem König und natürli-
chen Herrn zu gehorchen, ja für ihn zu beten: Parry ant-
wortete mit einer Instruction Jacobs I, worin dieser ver-
sprach die friedfertigen Katholiken ohne alle Beschwerde le-
ben zu lassen 1).

In der That fing man in dem nördlichen England
wieder an die Messe öffentlich zu halten: die Puritaner be-
klagten sich, es seyen seit kurzem 50000 Engländer zum
Katholicismus übergetreten: Jacob soll ihnen die Antwort
gegeben haben: "sie möchten ihrerseits eben so viel Spa-
nier und Italiener bekehren."

Diese Erfolge mögen die Katholiken veranlaßt haben
ihre Hoffnungen zu hoch zu spannen. Als sich der König
dabei doch immer auf der andern Seite hielt, die alten Par-
lamentsacten doch wieder ausgeführt wurden, neue Verfol-
gungen eintraten, geriethen sie in eine desto erbittertere

Auf-
1) Breve relatione di quanto si e trattato tra S. Sta ed il
re d'Inghilterra (MS Rom.)

Buch VII. Kap. 2. Allgemeine Ausbreitung
liche und geiſtliche Heil: er hoffe noch ihn ſelbſt katholiſch
zu ſehen.“ In Rom beging man dieſe Thronbeſteigung
mit feierlichen Gebeten und Proceſſionen.

Eine Annaͤherung die Jacob auf eine entſprechende
Weiſe zu erwiedern nicht haͤtte wagen duͤrfen, wenn er auch
dazu geneigt geweſen waͤre. Aber er geſtattete doch, daß
ſein Geſandter Parry in Paris mit dem dortigen Nuntius
Bubalis in vertrauliches Vernehmen trat. Der Nuntius
kam mit einem Schreiben des Cardinal-Nepoten Aldobran-
dino hervor, worin dieſer die engliſchen Katholiken er-
mahnte dem Koͤnig Jacob als ihrem Koͤnig und natuͤrli-
chen Herrn zu gehorchen, ja fuͤr ihn zu beten: Parry ant-
wortete mit einer Inſtruction Jacobs I, worin dieſer ver-
ſprach die friedfertigen Katholiken ohne alle Beſchwerde le-
ben zu laſſen 1).

In der That fing man in dem noͤrdlichen England
wieder an die Meſſe oͤffentlich zu halten: die Puritaner be-
klagten ſich, es ſeyen ſeit kurzem 50000 Englaͤnder zum
Katholicismus uͤbergetreten: Jacob ſoll ihnen die Antwort
gegeben haben: „ſie moͤchten ihrerſeits eben ſo viel Spa-
nier und Italiener bekehren.“

Dieſe Erfolge moͤgen die Katholiken veranlaßt haben
ihre Hoffnungen zu hoch zu ſpannen. Als ſich der Koͤnig
dabei doch immer auf der andern Seite hielt, die alten Par-
lamentsacten doch wieder ausgefuͤhrt wurden, neue Verfol-
gungen eintraten, geriethen ſie in eine deſto erbittertere

Auf-
1) Breve relatione di quanto si è trattato tra S. S ed il
re d’Inghilterra (MS Rom.)
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <p><pb facs="#f0492" n="480"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#g">Buch</hi><hi rendition="#aq">VII.</hi><hi rendition="#g">Kap. 2. Allgemeine Ausbreitung</hi></fw><lb/>
liche und gei&#x017F;tliche Heil: er hoffe noch ihn &#x017F;elb&#x017F;t katholi&#x017F;ch<lb/>
zu &#x017F;ehen.&#x201C; In Rom beging man die&#x017F;e Thronbe&#x017F;teigung<lb/>
mit feierlichen Gebeten und Proce&#x017F;&#x017F;ionen.</p><lb/>
              <p>Eine Anna&#x0364;herung die Jacob auf eine ent&#x017F;prechende<lb/>
Wei&#x017F;e zu erwiedern nicht ha&#x0364;tte wagen du&#x0364;rfen, wenn er auch<lb/>
dazu geneigt gewe&#x017F;en wa&#x0364;re. Aber er ge&#x017F;tattete doch, daß<lb/>
&#x017F;ein Ge&#x017F;andter Parry in Paris mit dem dortigen Nuntius<lb/>
Bubalis in vertrauliches Vernehmen trat. Der Nuntius<lb/>
kam mit einem Schreiben des Cardinal-Nepoten Aldobran-<lb/>
dino hervor, worin die&#x017F;er die engli&#x017F;chen Katholiken er-<lb/>
mahnte dem Ko&#x0364;nig Jacob als ihrem Ko&#x0364;nig und natu&#x0364;rli-<lb/>
chen Herrn zu gehorchen, ja fu&#x0364;r ihn zu beten: Parry ant-<lb/>
wortete mit einer In&#x017F;truction Jacobs <hi rendition="#aq">I</hi>, worin die&#x017F;er ver-<lb/>
&#x017F;prach die friedfertigen Katholiken ohne alle Be&#x017F;chwerde le-<lb/>
ben zu la&#x017F;&#x017F;en <note place="foot" n="1)"><hi rendition="#aq">Breve relatione di quanto si è trattato tra S. S<hi rendition="#sup"></hi> ed il<lb/>
re d&#x2019;Inghilterra (MS Rom.)</hi></note>.</p><lb/>
              <p>In der That fing man in dem no&#x0364;rdlichen England<lb/>
wieder an die Me&#x017F;&#x017F;e o&#x0364;ffentlich zu halten: die Puritaner be-<lb/>
klagten &#x017F;ich, es &#x017F;eyen &#x017F;eit kurzem 50000 Engla&#x0364;nder zum<lb/>
Katholicismus u&#x0364;bergetreten: Jacob &#x017F;oll ihnen die Antwort<lb/>
gegeben haben: &#x201E;&#x017F;ie mo&#x0364;chten ihrer&#x017F;eits eben &#x017F;o viel Spa-<lb/>
nier und Italiener bekehren.&#x201C;</p><lb/>
              <p>Die&#x017F;e Erfolge mo&#x0364;gen die Katholiken veranlaßt haben<lb/>
ihre Hoffnungen zu hoch zu &#x017F;pannen. Als &#x017F;ich der Ko&#x0364;nig<lb/>
dabei doch immer auf der andern Seite hielt, die alten Par-<lb/>
lamentsacten doch wieder ausgefu&#x0364;hrt wurden, neue Verfol-<lb/>
gungen eintraten, geriethen &#x017F;ie in eine de&#x017F;to erbittertere<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">Auf-</fw><lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[480/0492] Buch VII. Kap. 2. Allgemeine Ausbreitung liche und geiſtliche Heil: er hoffe noch ihn ſelbſt katholiſch zu ſehen.“ In Rom beging man dieſe Thronbeſteigung mit feierlichen Gebeten und Proceſſionen. Eine Annaͤherung die Jacob auf eine entſprechende Weiſe zu erwiedern nicht haͤtte wagen duͤrfen, wenn er auch dazu geneigt geweſen waͤre. Aber er geſtattete doch, daß ſein Geſandter Parry in Paris mit dem dortigen Nuntius Bubalis in vertrauliches Vernehmen trat. Der Nuntius kam mit einem Schreiben des Cardinal-Nepoten Aldobran- dino hervor, worin dieſer die engliſchen Katholiken er- mahnte dem Koͤnig Jacob als ihrem Koͤnig und natuͤrli- chen Herrn zu gehorchen, ja fuͤr ihn zu beten: Parry ant- wortete mit einer Inſtruction Jacobs I, worin dieſer ver- ſprach die friedfertigen Katholiken ohne alle Beſchwerde le- ben zu laſſen 1). In der That fing man in dem noͤrdlichen England wieder an die Meſſe oͤffentlich zu halten: die Puritaner be- klagten ſich, es ſeyen ſeit kurzem 50000 Englaͤnder zum Katholicismus uͤbergetreten: Jacob ſoll ihnen die Antwort gegeben haben: „ſie moͤchten ihrerſeits eben ſo viel Spa- nier und Italiener bekehren.“ Dieſe Erfolge moͤgen die Katholiken veranlaßt haben ihre Hoffnungen zu hoch zu ſpannen. Als ſich der Koͤnig dabei doch immer auf der andern Seite hielt, die alten Par- lamentsacten doch wieder ausgefuͤhrt wurden, neue Verfol- gungen eintraten, geriethen ſie in eine deſto erbittertere Auf- 1) Breve relatione di quanto si è trattato tra S. Stà ed il re d’Inghilterra (MS Rom.)

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/ranke_paepste02_1836
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/ranke_paepste02_1836/492
Zitationshilfe: Ranke, Leopold von: Die römischen Päpste. Bd. 2. Berlin, 1836, S. 480. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/ranke_paepste02_1836/492>, abgerufen am 06.05.2021.