Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Rössig, Carl Gottlob: Versuch einer pragmatischen Geschichte der Ökonomie- Polizey- und Cameralwissenschaften. Deutschland. Bd. 1. Leipzig, 1781.

Bild:
<< vorherige Seite

seyn, zumal da in denselben die Oekono-
mie anfieng, wissenschaftlich und von Ge-
lehrten behandelt, und vorzüglich von
den Höfen unterstützt zu werden.

Andere werden mich einer Parthey-
lichkeit für die Deutschen beschuldigen.
Haben die Italiäner nicht weit ältere Ver-
dienste in der Oekonomie? Sind sie nicht
die Wiederhersteller der Wissenschaften
überhaupt? Machten sie sich nicht zuerst
verdient um die alten Schriftsteller, und
also auch um die über den Landbau? Ha-
ben sie nicht selbst ältere einheimische
Schriftsteller? Und haben nicht die Eng-
länder und Franzosen auch zu eben den
Zeiten dergleichen?

Ich werde die Verdienste keines ein-
zigen Volkes verkennen, sondern bey je-
dem sie anzeigen. Ich spreche den Ita-
liänern die Ehre der Wiederherstellung
der Wissenschaften nicht ab; allein folgt
daraus, daß sie es auch in der Oekonomie
seyn mußten? Sie haben Verdienste um
die ökonomischen Schriftsteller der Alten;
allein dieses war nur eine zufällige Ver-
anlassung; sie bearbeiteten diese Schrift-
steller nicht um der Oekonomie, sondern

um

ſeyn, zumal da in denſelben die Oekono-
mie anfieng, wiſſenſchaftlich und von Ge-
lehrten behandelt, und vorzuͤglich von
den Hoͤfen unterſtuͤtzt zu werden.

Andere werden mich einer Parthey-
lichkeit fuͤr die Deutſchen beſchuldigen.
Haben die Italiaͤner nicht weit aͤltere Ver-
dienſte in der Oekonomie? Sind ſie nicht
die Wiederherſteller der Wiſſenſchaften
uͤberhaupt? Machten ſie ſich nicht zuerſt
verdient um die alten Schriftſteller, und
alſo auch um die uͤber den Landbau? Ha-
ben ſie nicht ſelbſt aͤltere einheimiſche
Schriftſteller? Und haben nicht die Eng-
laͤnder und Franzoſen auch zu eben den
Zeiten dergleichen?

Ich werde die Verdienſte keines ein-
zigen Volkes verkennen, ſondern bey je-
dem ſie anzeigen. Ich ſpreche den Ita-
liaͤnern die Ehre der Wiederherſtellung
der Wiſſenſchaften nicht ab; allein folgt
daraus, daß ſie es auch in der Oekonomie
ſeyn mußten? Sie haben Verdienſte um
die oͤkonomiſchen Schriftſteller der Alten;
allein dieſes war nur eine zufaͤllige Ver-
anlaſſung; ſie bearbeiteten dieſe Schrift-
ſteller nicht um der Oekonomie, ſondern

um
<TEI>
  <text>
    <front>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0020" n="XIV"/>
&#x017F;eyn, zumal da in den&#x017F;elben die Oekono-<lb/>
mie anfieng, wi&#x017F;&#x017F;en&#x017F;chaftlich und von Ge-<lb/>
lehrten behandelt, und vorzu&#x0364;glich von<lb/>
den Ho&#x0364;fen unter&#x017F;tu&#x0364;tzt zu werden.</p><lb/>
        <p>Andere werden mich einer Parthey-<lb/>
lichkeit fu&#x0364;r die Deut&#x017F;chen be&#x017F;chuldigen.<lb/>
Haben die Italia&#x0364;ner nicht weit a&#x0364;ltere Ver-<lb/>
dien&#x017F;te in der Oekonomie? Sind &#x017F;ie nicht<lb/>
die Wiederher&#x017F;teller der Wi&#x017F;&#x017F;en&#x017F;chaften<lb/>
u&#x0364;berhaupt? Machten &#x017F;ie &#x017F;ich nicht zuer&#x017F;t<lb/>
verdient um die alten Schrift&#x017F;teller, und<lb/>
al&#x017F;o auch um die u&#x0364;ber den Landbau? Ha-<lb/>
ben &#x017F;ie nicht &#x017F;elb&#x017F;t a&#x0364;ltere einheimi&#x017F;che<lb/>
Schrift&#x017F;teller? Und haben nicht die Eng-<lb/>
la&#x0364;nder und Franzo&#x017F;en auch zu eben den<lb/>
Zeiten dergleichen?</p><lb/>
        <p>Ich werde die Verdien&#x017F;te keines ein-<lb/>
zigen Volkes verkennen, &#x017F;ondern bey je-<lb/>
dem &#x017F;ie anzeigen. Ich &#x017F;preche den Ita-<lb/>
lia&#x0364;nern die Ehre der Wiederher&#x017F;tellung<lb/>
der Wi&#x017F;&#x017F;en&#x017F;chaften nicht ab; allein folgt<lb/>
daraus, daß &#x017F;ie es auch in der Oekonomie<lb/>
&#x017F;eyn mußten? Sie haben Verdien&#x017F;te um<lb/>
die o&#x0364;konomi&#x017F;chen Schrift&#x017F;teller der Alten;<lb/>
allein die&#x017F;es war nur eine zufa&#x0364;llige Ver-<lb/>
anla&#x017F;&#x017F;ung; &#x017F;ie bearbeiteten die&#x017F;e Schrift-<lb/>
&#x017F;teller nicht um der Oekonomie, &#x017F;ondern<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">um</fw><lb/></p>
      </div>
    </front>
  </text>
</TEI>
[XIV/0020] ſeyn, zumal da in denſelben die Oekono- mie anfieng, wiſſenſchaftlich und von Ge- lehrten behandelt, und vorzuͤglich von den Hoͤfen unterſtuͤtzt zu werden. Andere werden mich einer Parthey- lichkeit fuͤr die Deutſchen beſchuldigen. Haben die Italiaͤner nicht weit aͤltere Ver- dienſte in der Oekonomie? Sind ſie nicht die Wiederherſteller der Wiſſenſchaften uͤberhaupt? Machten ſie ſich nicht zuerſt verdient um die alten Schriftſteller, und alſo auch um die uͤber den Landbau? Ha- ben ſie nicht ſelbſt aͤltere einheimiſche Schriftſteller? Und haben nicht die Eng- laͤnder und Franzoſen auch zu eben den Zeiten dergleichen? Ich werde die Verdienſte keines ein- zigen Volkes verkennen, ſondern bey je- dem ſie anzeigen. Ich ſpreche den Ita- liaͤnern die Ehre der Wiederherſtellung der Wiſſenſchaften nicht ab; allein folgt daraus, daß ſie es auch in der Oekonomie ſeyn mußten? Sie haben Verdienſte um die oͤkonomiſchen Schriftſteller der Alten; allein dieſes war nur eine zufaͤllige Ver- anlaſſung; ſie bearbeiteten dieſe Schrift- ſteller nicht um der Oekonomie, ſondern um

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/roessig_oekonomie01_1781
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/roessig_oekonomie01_1781/20
Zitationshilfe: Rössig, Carl Gottlob: Versuch einer pragmatischen Geschichte der Ökonomie- Polizey- und Cameralwissenschaften. Deutschland. Bd. 1. Leipzig, 1781, S. XIV. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/roessig_oekonomie01_1781/20>, abgerufen am 13.04.2021.