Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Rössig, Carl Gottlob: Versuch einer pragmatischen Geschichte der Ökonomie- Polizey- und Cameralwissenschaften. Deutschland. Bd. 1. Leipzig, 1781.

Bild:
<< vorherige Seite

deutsche Lande durch sie aufgeklärter wurden, so
daß sein Beyspiel einen allgemeinen Einfluß ha-
ben konnte. Von seinen Zeiten gilt mit Anwen-
dung auf die Oekonomie, was Pope von der Epo-
che Leo des zehnten in Ansehung der schönen Kün-
ste und Wissenschaften sagt:
Sieh, wie in Augusts goldnen Tagen Ceres
aus ihrem Schlummer erwacht, den welken
Aehrenkranz putzt, ihr Haupt froh erhebt, und
den Moder abschüttelt.

Er bauete die Wohlfahrt seiner Länder auf Grund-
säulen, die noch dauern. Er beförderte die Cul-
tur der sächsischen Lande, veranstaltete die An-
bauung wüster Plätze, und bediente sich hierzu
vorzüglich des Mittels, daß er dieselben in Erb-
zins und Laßgüther verwandelte, wovon wir häu-
fige Beweise in den Aemtern finden, auch zeigen
dieses seine Gesetze, darinnen der Güther aus rau-
her Wurzel, d. i. solcher, die aus ausgerotteten,
buschigten Wildnissen entstanden, öftere Erwäh-
nung geschiehet. Er wurde der Lehrer seines
Volks in der Art das Land zu bauen, und die
Güther glücklich zu verwalten. Er ließ durch
seinen Cammerpräsidenten, Abraham von Thums-
hirn, l) zum Gebrauch für seine eignen Vorwerke

eine
l) Der Titel ist: Oeconomica oder nothwendiger
Unterricht und Anleitung, wie eine ganze Haus-
haltung am nützlichsten und besten kann angestellet
werden etc. Alles auf Anordnung Churfürsten Au-
gustus Christsel. Gedächtniß durch einen Vorneh-
men von Adel auf die Churfürstl. Vorwerke ge-
stellet,
B 3

deutſche Lande durch ſie aufgeklaͤrter wurden, ſo
daß ſein Beyſpiel einen allgemeinen Einfluß ha-
ben konnte. Von ſeinen Zeiten gilt mit Anwen-
dung auf die Oekonomie, was Pope von der Epo-
che Leo des zehnten in Anſehung der ſchoͤnen Kuͤn-
ſte und Wiſſenſchaften ſagt:
Sieh, wie in Auguſts goldnen Tagen Ceres
aus ihrem Schlummer erwacht, den welken
Aehrenkranz putzt, ihr Haupt froh erhebt, und
den Moder abſchuͤttelt.

Er bauete die Wohlfahrt ſeiner Laͤnder auf Grund-
ſaͤulen, die noch dauern. Er befoͤrderte die Cul-
tur der ſaͤchſiſchen Lande, veranſtaltete die An-
bauung wuͤſter Plaͤtze, und bediente ſich hierzu
vorzuͤglich des Mittels, daß er dieſelben in Erb-
zins und Laßguͤther verwandelte, wovon wir haͤu-
fige Beweiſe in den Aemtern finden, auch zeigen
dieſes ſeine Geſetze, darinnen der Guͤther aus rau-
her Wurzel, d. i. ſolcher, die aus ausgerotteten,
buſchigten Wildniſſen entſtanden, oͤftere Erwaͤh-
nung geſchiehet. Er wurde der Lehrer ſeines
Volks in der Art das Land zu bauen, und die
Guͤther gluͤcklich zu verwalten. Er ließ durch
ſeinen Cammerpraͤſidenten, Abraham von Thums-
hirn, l) zum Gebrauch fuͤr ſeine eignen Vorwerke

eine
l) Der Titel iſt: Oeconomica oder nothwendiger
Unterricht und Anleitung, wie eine ganze Haus-
haltung am nuͤtzlichſten und beſten kann angeſtellet
werden ꝛc. Alles auf Anordnung Churfuͤrſten Au-
guſtus Chriſtſel. Gedaͤchtniß durch einen Vorneh-
men von Adel auf die Churfuͤrſtl. Vorwerke ge-
ſtellet,
B 3
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0047" n="21"/>
deut&#x017F;che Lande durch &#x017F;ie aufgekla&#x0364;rter wurden, &#x017F;o<lb/>
daß &#x017F;ein Bey&#x017F;piel einen allgemeinen Einfluß ha-<lb/>
ben konnte. Von &#x017F;einen Zeiten gilt mit Anwen-<lb/>
dung auf die Oekonomie, was Pope von der Epo-<lb/>
che Leo des zehnten in An&#x017F;ehung der &#x017F;cho&#x0364;nen Ku&#x0364;n-<lb/>
&#x017F;te und Wi&#x017F;&#x017F;en&#x017F;chaften &#x017F;agt:<lb/><hi rendition="#et">Sieh, wie in Augu&#x017F;ts goldnen Tagen Ceres<lb/>
aus ihrem Schlummer erwacht, den welken<lb/>
Aehrenkranz putzt, ihr Haupt froh erhebt, und<lb/>
den Moder ab&#x017F;chu&#x0364;ttelt.</hi><lb/>
Er bauete die Wohlfahrt &#x017F;einer La&#x0364;nder auf Grund-<lb/>
&#x017F;a&#x0364;ulen, die noch dauern. Er befo&#x0364;rderte die Cul-<lb/>
tur der &#x017F;a&#x0364;ch&#x017F;i&#x017F;chen Lande, veran&#x017F;taltete die An-<lb/>
bauung wu&#x0364;&#x017F;ter Pla&#x0364;tze, und bediente &#x017F;ich hierzu<lb/>
vorzu&#x0364;glich des Mittels, daß er die&#x017F;elben in Erb-<lb/>
zins und Laßgu&#x0364;ther verwandelte, wovon wir ha&#x0364;u-<lb/>
fige Bewei&#x017F;e in den Aemtern finden, auch zeigen<lb/>
die&#x017F;es &#x017F;eine Ge&#x017F;etze, darinnen der Gu&#x0364;ther aus rau-<lb/>
her Wurzel, d. i. &#x017F;olcher, die aus ausgerotteten,<lb/>
bu&#x017F;chigten Wildni&#x017F;&#x017F;en ent&#x017F;tanden, o&#x0364;ftere Erwa&#x0364;h-<lb/>
nung ge&#x017F;chiehet. Er wurde der Lehrer &#x017F;eines<lb/>
Volks in der Art das Land zu bauen, und die<lb/>
Gu&#x0364;ther glu&#x0364;cklich zu verwalten. Er ließ durch<lb/>
&#x017F;einen Cammerpra&#x0364;&#x017F;identen, Abraham von Thums-<lb/>
hirn, <note xml:id="seg2pn_6_1" next="#seg2pn_6_2" place="foot" n="l)">Der Titel i&#x017F;t: <hi rendition="#aq">Oeconomica</hi> oder nothwendiger<lb/>
Unterricht und Anleitung, wie eine ganze Haus-<lb/>
haltung am nu&#x0364;tzlich&#x017F;ten und be&#x017F;ten kann ange&#x017F;tellet<lb/>
werden &#xA75B;c. Alles auf Anordnung Churfu&#x0364;r&#x017F;ten Au-<lb/>
gu&#x017F;tus Chri&#x017F;t&#x017F;el. Geda&#x0364;chtniß durch einen Vorneh-<lb/>
men von Adel auf die Churfu&#x0364;r&#x017F;tl. Vorwerke ge-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">&#x017F;tellet,</fw></note> zum Gebrauch fu&#x0364;r &#x017F;eine eignen Vorwerke<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">B 3</fw><fw place="bottom" type="catch">eine</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[21/0047] deutſche Lande durch ſie aufgeklaͤrter wurden, ſo daß ſein Beyſpiel einen allgemeinen Einfluß ha- ben konnte. Von ſeinen Zeiten gilt mit Anwen- dung auf die Oekonomie, was Pope von der Epo- che Leo des zehnten in Anſehung der ſchoͤnen Kuͤn- ſte und Wiſſenſchaften ſagt: Sieh, wie in Auguſts goldnen Tagen Ceres aus ihrem Schlummer erwacht, den welken Aehrenkranz putzt, ihr Haupt froh erhebt, und den Moder abſchuͤttelt. Er bauete die Wohlfahrt ſeiner Laͤnder auf Grund- ſaͤulen, die noch dauern. Er befoͤrderte die Cul- tur der ſaͤchſiſchen Lande, veranſtaltete die An- bauung wuͤſter Plaͤtze, und bediente ſich hierzu vorzuͤglich des Mittels, daß er dieſelben in Erb- zins und Laßguͤther verwandelte, wovon wir haͤu- fige Beweiſe in den Aemtern finden, auch zeigen dieſes ſeine Geſetze, darinnen der Guͤther aus rau- her Wurzel, d. i. ſolcher, die aus ausgerotteten, buſchigten Wildniſſen entſtanden, oͤftere Erwaͤh- nung geſchiehet. Er wurde der Lehrer ſeines Volks in der Art das Land zu bauen, und die Guͤther gluͤcklich zu verwalten. Er ließ durch ſeinen Cammerpraͤſidenten, Abraham von Thums- hirn, l) zum Gebrauch fuͤr ſeine eignen Vorwerke eine l) Der Titel iſt: Oeconomica oder nothwendiger Unterricht und Anleitung, wie eine ganze Haus- haltung am nuͤtzlichſten und beſten kann angeſtellet werden ꝛc. Alles auf Anordnung Churfuͤrſten Au- guſtus Chriſtſel. Gedaͤchtniß durch einen Vorneh- men von Adel auf die Churfuͤrſtl. Vorwerke ge- ſtellet, B 3

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/roessig_oekonomie01_1781
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/roessig_oekonomie01_1781/47
Zitationshilfe: Rössig, Carl Gottlob: Versuch einer pragmatischen Geschichte der Ökonomie- Polizey- und Cameralwissenschaften. Deutschland. Bd. 1. Leipzig, 1781, S. 21. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/roessig_oekonomie01_1781/47>, abgerufen am 17.04.2021.