Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Rohr, Julius Bernhard von: Einleitung zur Ceremoniel-Wissenschafft der Privat-Personen. Berlin, 1728.

Bild:
<< vorherige Seite
Jm XII. Cap.

S. 519. l. 7. Gebeuden. S. 520. l. 12. von unten/ einen
von Adel. S. 536. l. 8. und 11. Kirch-Stübgen.

Jm XIII. Cap.

S. 551. l. 14. und sich daher. Eben daselbst l. 17. Kleider
zu kaufen. S. 556 l. 10. von unten/ prahlen sie damit. S.
559. l. 5. aus depens d'autruy.

Jm XIV. Cap.

S. 576. l. 13. von unten/ Grafe. S. 577. l. 12. erweh-
len. S. 589. l. 8. Pürsch Büchsen.

Jm XV. Cap.

S. 591. l. 2. die vorhergehenden. S. 594. l. 8. einen
tüchtigen.

Jm XX. Cap.

S. 674. l. 4. ist nach Eltern/ das Wörtgen die weg zu
streichen.

Ausser diesen ist auch der Herr von Tschirnaus und der Herr
Hof-Rath Nemeitz/ dessen Schrifften unterschiednemal alle-
girt worden/ Tschirnau und Nemritz gedruckt/ so sind
auch bey dem Frantzösischen einige Buchstaben
versetzt.



Jm XII. Cap.

S. 519. l. 7. Gebeuden. S. 520. l. 12. von unten/ einen
von Adel. S. 536. l. 8. und 11. Kirch-Stuͤbgen.

Jm XIII. Cap.

S. 551. l. 14. und ſich daher. Eben daſelbſt l. 17. Kleider
zu kaufen. S. 556 l. 10. von unten/ prahlen ſie damit. S.
559. l. 5. aus depens d’autruy.

Jm XIV. Cap.

S. 576. l. 13. von unten/ Grafe. S. 577. l. 12. erweh-
len. S. 589. l. 8. Puͤrſch Buͤchſen.

Jm XV. Cap.

S. 591. l. 2. die vorhergehenden. S. 594. l. 8. einen
tuͤchtigen.

Jm XX. Cap.

S. 674. l. 4. iſt nach Eltern/ das Woͤrtgen die weg zu
ſtreichen.

Auſſer dieſen iſt auch der Herr von Tſchirnaus und der Herr
Hof-Rath Nemeitz/ deſſen Schrifften unterſchiednemal alle-
girt worden/ Tſchirnau und Nemritz gedruckt/ ſo ſind
auch bey dem Frantzoͤſiſchen einige Buchſtaben
verſetzt.



<TEI>
  <text>
    <back>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0702"/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Jm <hi rendition="#aq">XII.</hi> Cap.</hi> </head><lb/>
          <p>S. 519. <hi rendition="#aq">l.</hi> 7. Gebeuden. S. 520. <hi rendition="#aq">l.</hi> 12. von unten/ einen<lb/>
von Adel. S. 536. <hi rendition="#aq">l.</hi> 8. und 11. Kirch-Stu&#x0364;bgen.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Jm <hi rendition="#aq">XIII.</hi> Cap.</hi> </head><lb/>
          <p>S. 551. <hi rendition="#aq">l.</hi> 14. und &#x017F;ich daher. Eben da&#x017F;elb&#x017F;t <hi rendition="#aq">l.</hi> 17. Kleider<lb/>
zu kaufen. S. 556 <hi rendition="#aq">l.</hi> 10. von unten/ prahlen &#x017F;ie damit. S.<lb/>
559. <hi rendition="#aq">l. 5. aus depens d&#x2019;autruy.</hi></p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Jm <hi rendition="#aq">XIV.</hi> Cap.</hi> </head><lb/>
          <p>S. 576. <hi rendition="#aq">l.</hi> 13. von unten/ Grafe. S. 577. <hi rendition="#aq">l.</hi> 12. erweh-<lb/>
len. S. 589. <hi rendition="#aq">l.</hi> 8. Pu&#x0364;r&#x017F;ch Bu&#x0364;ch&#x017F;en.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Jm <hi rendition="#aq">XV.</hi> Cap.</hi> </head><lb/>
          <p>S. 591. <hi rendition="#aq">l.</hi> 2. die vorhergehenden. S. 594. <hi rendition="#aq">l.</hi> 8. einen<lb/>
tu&#x0364;chtigen.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Jm <hi rendition="#aq">XX.</hi> Cap.</hi> </head><lb/>
          <p>S. 674. <hi rendition="#aq">l.</hi> 4. i&#x017F;t nach Eltern/ das Wo&#x0364;rtgen <hi rendition="#fr">die</hi> weg zu<lb/>
&#x017F;treichen.</p><lb/>
          <p>Au&#x017F;&#x017F;er die&#x017F;en i&#x017F;t auch der Herr von T&#x017F;chirnaus und der Herr<lb/>
Hof-Rath Nemeitz/ de&#x017F;&#x017F;en Schrifften unter&#x017F;chiednemal alle-<lb/><hi rendition="#c">girt worden/ T&#x017F;chirnau und Nemritz gedruckt/ &#x017F;o &#x017F;ind<lb/>
auch bey dem Frantzo&#x0364;&#x017F;i&#x017F;chen einige Buch&#x017F;taben<lb/>
ver&#x017F;etzt.</hi></p>
        </div>
      </div><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
    </back>
  </text>
</TEI>
[0702] Jm XII. Cap. S. 519. l. 7. Gebeuden. S. 520. l. 12. von unten/ einen von Adel. S. 536. l. 8. und 11. Kirch-Stuͤbgen. Jm XIII. Cap. S. 551. l. 14. und ſich daher. Eben daſelbſt l. 17. Kleider zu kaufen. S. 556 l. 10. von unten/ prahlen ſie damit. S. 559. l. 5. aus depens d’autruy. Jm XIV. Cap. S. 576. l. 13. von unten/ Grafe. S. 577. l. 12. erweh- len. S. 589. l. 8. Puͤrſch Buͤchſen. Jm XV. Cap. S. 591. l. 2. die vorhergehenden. S. 594. l. 8. einen tuͤchtigen. Jm XX. Cap. S. 674. l. 4. iſt nach Eltern/ das Woͤrtgen die weg zu ſtreichen. Auſſer dieſen iſt auch der Herr von Tſchirnaus und der Herr Hof-Rath Nemeitz/ deſſen Schrifften unterſchiednemal alle- girt worden/ Tſchirnau und Nemritz gedruckt/ ſo ſind auch bey dem Frantzoͤſiſchen einige Buchſtaben verſetzt.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/rohr_einleitung_1728
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/rohr_einleitung_1728/702
Zitationshilfe: Rohr, Julius Bernhard von: Einleitung zur Ceremoniel-Wissenschafft der Privat-Personen. Berlin, 1728, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/rohr_einleitung_1728/702>, abgerufen am 21.04.2021.