Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Gustav Rose: Reise nach dem Ural, dem Altai und dem Kaspischen Meere. Band 1. Berlin, 1837.

Bild:
<< vorherige Seite
N001
II. Reise von Petersburg nach N002
Katharinenburg.

N001
Abreise von Petersburg.-- Reiseeinrichtungen.-- Russische Dörfer.-- N002
Waldaische Berge. -- Canalverbindung in Russland. -- Moskau. -- N003
Uebersicht der Stadt. -- Naturhistorische Sammlungen. -- Wla- N004
dimir. -- Ueberfahrt über die Oka bei Murom. -- Nischni - Now- N005
gorod. -- Wasserfahrt auf der Wolga. -- Kasan. -- Universi- N006
tät. -- Lage der Stadt. -- Excursion nach den Ruinen von N007
Bolgari. -- Der Saban der Tartaren. -- Hohes mit Wald bedecktes N008
Plateau zwischen der Wjatka und Kama. -- Wotjäken. -- Ku- N009
pferhaltige Sandsteinformation auf der Ostseite des Urals. -- N010
Perm. -- Gypshöhle von Kungur. -- Vorberge des Urals in N011
Bisserskaja. -- Eisenhütten Bilimbajewsk und Schaitansk. -- N012
Wassertheiler. -- Profilreise durch den Ural. -- Katharinenburg.

N001
Am 20sten Juni Morgens waren alle Anstalten zu N002
unsrer Reise vollendet; wir konnten Petersburg ver- N003
lassen. Unsere Reisegesellschaft hatte sich nun ver- N004
mehrt; wir hatten durch die Vorsorge des Hrn. Grafen N005
v. Cancrin zu unsrer Begleitung einen Russischen N006
Bergofficier erhalten, Hrn. Oberhütten-Verwalter Men- N007
schenin, der der französischen Sprache vollkommen und N008
etwas auch der deutschen mächtig, uns als Führer und N009
Dolmetscher dienen sollte; ferner hatte Hr. v.Humboldt N010
noch einen Courier engagirt, der die Pferde auf den N011
Stationen bestellen und bezahlen sollte, und einen Koch, N012
der bei einer grösseren Reisegesellschaft eine noth- N013
wendige Person ist, da schon jenseits Moskau die N014
Wirthshäuser aufhören und man auf den Stationen auf N015
dem Lande nur die Pferde und die Freiheit erhält, in N016
einem für die Reisenden reservirten Zimmer sich auf-

N001
II. Reise von Petersburg nach N002
Katharinenburg.

N001
Abreise von Petersburg.— Reiseeinrichtungen.— Russische Dörfer.— N002
Waldaische Berge. — Canalverbindung in Russland. — Moskau. — N003
Uebersicht der Stadt. — Naturhistorische Sammlungen. — Wla- N004
dimir. — Ueberfahrt über die Oka bei Murom. — Nischni - Now- N005
gorod. — Wasserfahrt auf der Wolga. — Kasan. — Universi- N006
tät. — Lage der Stadt. — Excursion nach den Ruinen von N007
Bolgari. — Der Saban der Tartaren. — Hohes mit Wald bedecktes N008
Plateau zwischen der Wjatka und Kama. — Wotjäken. — Ku- N009
pferhaltige Sandsteinformation auf der Ostseite des Urals. — N010
Perm. — Gypshöhle von Kungur. — Vorberge des Urals in N011
Bisserskaja. — Eisenhütten Bilimbajewsk und Schaitansk. — N012
Wassertheiler. — Profilreise durch den Ural. — Katharinenburg.

N001
Am 20sten Juni Morgens waren alle Anstalten zu N002
unsrer Reise vollendet; wir konnten Petersburg ver- N003
lassen. Unsere Reisegesellschaft hatte sich nun ver- N004
mehrt; wir hatten durch die Vorsorge des Hrn. Grafen N005
v. Cancrin zu unsrer Begleitung einen Russischen N006
Bergofficier erhalten, Hrn. Oberhütten-Verwalter Men- N007
schenin, der der französischen Sprache vollkommen und N008
etwas auch der deutschen mächtig, uns als Führer und N009
Dolmetscher dienen sollte; ferner hatte Hr. v.Humboldt N010
noch einen Courier engagirt, der die Pferde auf den N011
Stationen bestellen und bezahlen sollte, und einen Koch, N012
der bei einer grösseren Reisegesellschaft eine noth- N013
wendige Person ist, da schon jenseits Moskau die N014
Wirthshäuser aufhören und man auf den Stationen auf N015
dem Lande nur die Pferde und die Freiheit erhält, in N016
einem für die Reisenden reservirten Zimmer sich auf-

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div>
        <pb facs="#f0095" xml:id="img_0095" n="61"/>
      </div>
      <div>
        <head><lb n="N001"/>
II. Reise von Petersburg nach             <lb n="N002"/>
Katharinenburg.</head>
        <p><lb n="N001"/>
Abreise von Petersburg.&#x2014; Reiseeinrichtungen.&#x2014; Russische Dörfer.&#x2014;             <lb n="N002"/>
Waldaische Berge. &#x2014; Canalverbindung in Russland. &#x2014; Moskau. &#x2014;             <lb n="N003"/>
Uebersicht der Stadt. &#x2014; Naturhistorische Sammlungen. &#x2014; Wla-             <lb n="N004"/>
dimir. &#x2014; Ueberfahrt über die Oka bei Murom. &#x2014; Nischni - Now-             <lb n="N005"/>
gorod. &#x2014; Wasserfahrt auf der Wolga. &#x2014; Kasan. &#x2014; Universi-             <lb n="N006"/>
tät. &#x2014; Lage der Stadt. &#x2014; Excursion nach den Ruinen von             <lb n="N007"/>
Bolgari. &#x2014; Der Saban der Tartaren. &#x2014; Hohes mit Wald bedecktes             <lb n="N008"/>
Plateau zwischen der Wjatka und Kama. &#x2014; Wotjäken. &#x2014; Ku-             <lb n="N009"/>
pferhaltige Sandsteinformation auf der Ostseite des Urals. &#x2014;             <lb n="N010"/>
Perm. &#x2014; Gypshöhle von Kungur. &#x2014; Vorberge des Urals in             <lb n="N011"/>
Bisserskaja. &#x2014; Eisenhütten Bilimbajewsk und Schaitansk. &#x2014;             <lb n="N012"/>
Wassertheiler. &#x2014; Profilreise durch den Ural. &#x2014; Katharinenburg.</p>
        <p><lb n="N001"/>
Am 20sten Juni Morgens waren alle Anstalten zu             <lb n="N002"/>
unsrer Reise vollendet; wir konnten Petersburg ver-             <lb n="N003"/>
lassen. Unsere Reisegesellschaft hatte sich nun ver-             <lb n="N004"/>
mehrt; wir hatten durch die Vorsorge des Hrn. Grafen             <lb n="N005"/>
v. Cancrin zu unsrer Begleitung einen Russischen <lb n="N006"/>
Bergofficier erhalten, Hrn. Oberhütten-Verwalter  Men-             <lb n="N007"/>
schenin, der der französischen Sprache vollkommen und             <lb n="N008"/>
etwas auch der deutschen mächtig, uns als Führer und             <lb n="N009"/>
Dolmetscher dienen sollte; ferner hatte Hr. v.Humboldt             <lb n="N010"/>
noch einen Courier engagirt, der die Pferde auf den             <lb n="N011"/>
Stationen bestellen und bezahlen sollte, und einen Koch,             <lb n="N012"/>
der bei einer grösseren Reisegesellschaft eine noth-             <lb n="N013"/>
wendige Person ist, da schon jenseits Moskau die             <lb n="N014"/>
Wirthshäuser aufhören und man auf den Stationen auf             <lb n="N015"/>
dem Lande nur die Pferde und die Freiheit erhält, in             <lb n="N016"/>
einem für die Reisenden reservirten Zimmer sich auf-</p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[61/0095] N001 II. Reise von Petersburg nach N002 Katharinenburg. N001 Abreise von Petersburg.— Reiseeinrichtungen.— Russische Dörfer.— N002 Waldaische Berge. — Canalverbindung in Russland. — Moskau. — N003 Uebersicht der Stadt. — Naturhistorische Sammlungen. — Wla- N004 dimir. — Ueberfahrt über die Oka bei Murom. — Nischni - Now- N005 gorod. — Wasserfahrt auf der Wolga. — Kasan. — Universi- N006 tät. — Lage der Stadt. — Excursion nach den Ruinen von N007 Bolgari. — Der Saban der Tartaren. — Hohes mit Wald bedecktes N008 Plateau zwischen der Wjatka und Kama. — Wotjäken. — Ku- N009 pferhaltige Sandsteinformation auf der Ostseite des Urals. — N010 Perm. — Gypshöhle von Kungur. — Vorberge des Urals in N011 Bisserskaja. — Eisenhütten Bilimbajewsk und Schaitansk. — N012 Wassertheiler. — Profilreise durch den Ural. — Katharinenburg. N001 Am 20sten Juni Morgens waren alle Anstalten zu N002 unsrer Reise vollendet; wir konnten Petersburg ver- N003 lassen. Unsere Reisegesellschaft hatte sich nun ver- N004 mehrt; wir hatten durch die Vorsorge des Hrn. Grafen N005 v. Cancrin zu unsrer Begleitung einen Russischen N006 Bergofficier erhalten, Hrn. Oberhütten-Verwalter Men- N007 schenin, der der französischen Sprache vollkommen und N008 etwas auch der deutschen mächtig, uns als Führer und N009 Dolmetscher dienen sollte; ferner hatte Hr. v.Humboldt N010 noch einen Courier engagirt, der die Pferde auf den N011 Stationen bestellen und bezahlen sollte, und einen Koch, N012 der bei einer grösseren Reisegesellschaft eine noth- N013 wendige Person ist, da schon jenseits Moskau die N014 Wirthshäuser aufhören und man auf den Stationen auf N015 dem Lande nur die Pferde und die Freiheit erhält, in N016 einem für die Reisenden reservirten Zimmer sich auf-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

OCR-D: Bereitstellung der Texttranskription. (2019-10-24T14:49:29Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Matthias Boenig, Dennis Dietrich, Christian Thomas: Bearbeitung der digitalen Edition. (2019-10-24T14:49:29Z)

Weitere Informationen:

Verfahren der Texterfassung: OCR ohne Nachkorrektur.

Die Transkription erfolgte nach den unter http://www.ocr-d.de/gt_guidelines formulierten Richtlinien und wurde in Richtung des Zielformats DTABf angepasst.

Der Textinhalt einzelner Tabellen wurde von der OCR nur teilweise erfasst.

Weitere Textphänomene wurden wie folgt behandelt:

  • Bogensignaturen: gekennzeichnet;
  • Druckfehler: dokumentiert;
  • fremdsprachliches Material: nicht gekennzeichnet;
  • Hervorhebungen (Antiqua, Sperrschrift, Kursive etc.): gekennzeichnet;
  • langes s (ſ): als s transkribiert;
  • Normalisierungen: dokumentiert;
  • Seitenumbrüche markiert: ja;
  • Silbentrennung: wie Vorlage;
  • Vollständigkeit: vollständig erfasst;
  • Zeichensetzung: wie Vorlage;
  • Zeilenumbrüche markiert: ja;




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/rose_ural01_1837
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/rose_ural01_1837/95
Zitationshilfe: Gustav Rose: Reise nach dem Ural, dem Altai und dem Kaspischen Meere. Band 1. Berlin, 1837, S. 61. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/rose_ural01_1837/95>, abgerufen am 18.05.2021.