Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Rost, Johann Leonhard: Leben und Thaten Derer berühmtesten Englischen Coquetten und Maitressen. Nürnberg, 1721.

Bild:
<< vorherige Seite

und Carolus Reneuf, Ritter.
London, und da sie den Capitain Reneuf hie-
[s]elbst ausforschte, lebte sie zur grössesten Mortifica-
[t]ion
des Doctors in Unzucht mit ihm: Denn,
weil demselben die Zähne so trefflich nach Feder-
Püschen gewässert hatten, schmückte sie ihn nun
zum Uberfluß damit aus; Und als er die durch diesen
übel-getroffenen Handel seiner Ehre und Repu-
tation
zugezogene Schande und Beschimpffung
betrachtete, gieng es ihm dergestalt zu Hertzen, daß
er, ehe noch zween Monate vergiengen, Todes ver-
fuhr. Allein sie überlebte ihn auch nicht viel über
3. Jahre, so starb sie an den Kinder-Bocken, im
22sten Jahre ihres Alters Anno 1712.



XXVII.
Madame Davis,
und der
Lord Mohun.

MAdemoiselle Elisabeth Davis war
ihrem Ursprunge nach nur eines ohnweit
Chester lebenden Pachters Tochter;
Weil sie aber eine sehr schöne Jungfer war, verliebte
sich ihres Vaters Eigenthums-Herr, ein Vorspre-
cher oder Advocat von Grays-Inn, dessen
Frau Mutter noch lebte, in sie: Und ob sie schon nur
auf dem Lande gebohren war; so hatte doch ihr
Verstand und Person, ausser ihrer schlechten Klei-

dung,

und Carolus Reneuf, Ritter.
London, und da ſie den Capitain Reneuf hie-
[ſ]elbſt ausforſchte, lebte ſie zur groͤſſeſten Mortifica-
[t]ion
des Doctors in Unzucht mit ihm: Denn,
weil demſelben die Zaͤhne ſo trefflich nach Feder-
Puͤſchen gewaͤſſert hatten, ſchmuͤckte ſie ihn nun
zum Uberfluß damit aus; Und als er die durch dieſen
uͤbel-getroffenen Handel ſeiner Ehre und Repu-
tation
zugezogene Schande und Beſchimpffung
betrachtete, gieng es ihm dergeſtalt zu Hertzen, daß
er, ehe noch zween Monate vergiengen, Todes ver-
fuhr. Allein ſie uͤberlebte ihn auch nicht viel uͤber
3. Jahre, ſo ſtarb ſie an den Kinder-Bocken, im
22ſten Jahre ihres Alters Anno 1712.



XXVII.
Madame Davis,
und der
Lord Mohun.

MAdemoiſelle Eliſabeth Davis war
ihrem Urſprunge nach nur eines ohnweit
Cheſter lebenden Pachters Tochter;
Weil ſie aber eine ſehr ſchoͤne Jungfer war, verliebte
ſich ihres Vaters Eigenthums-Herr, ein Vorſpre-
cher oder Advocat von Grays-Inn, deſſen
Frau Mutter noch lebte, in ſie: Und ob ſie ſchon nur
auf dem Lande gebohren war; ſo hatte doch ihr
Verſtand und Perſon, auſſer ihrer ſchlechten Klei-

dung,
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0291" n="271"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">und <hi rendition="#aq">Carolus Reneuf,</hi> Ritter.</hi></fw><lb/><hi rendition="#aq">London,</hi> und da &#x017F;ie den <hi rendition="#aq">Capitain Reneuf</hi> hie-<lb/><supplied>&#x017F;</supplied>elb&#x017F;t ausfor&#x017F;chte, lebte &#x017F;ie zur gro&#x0364;&#x017F;&#x017F;e&#x017F;ten <hi rendition="#aq">Mortifica-<lb/><supplied>t</supplied>ion</hi> des <hi rendition="#aq">Doctors</hi> in Unzucht mit ihm: Denn,<lb/>
weil dem&#x017F;elben die Za&#x0364;hne &#x017F;o trefflich nach Feder-<lb/>
Pu&#x0364;&#x017F;chen gewa&#x0364;&#x017F;&#x017F;ert hatten, &#x017F;chmu&#x0364;ckte &#x017F;ie ihn nun<lb/>
zum Uberfluß damit aus; Und als er die durch die&#x017F;en<lb/>
u&#x0364;bel-getroffenen Handel &#x017F;einer Ehre und <hi rendition="#aq">Repu-<lb/>
tation</hi> zugezogene Schande und Be&#x017F;chimpffung<lb/>
betrachtete, gieng es ihm derge&#x017F;talt zu Hertzen, daß<lb/>
er, ehe noch zween Monate vergiengen, Todes ver-<lb/>
fuhr. Allein &#x017F;ie u&#x0364;berlebte ihn auch nicht viel u&#x0364;ber<lb/>
3. Jahre, &#x017F;o &#x017F;tarb &#x017F;ie an den Kinder-Bocken, im<lb/>
22&#x017F;ten Jahre ihres Alters <hi rendition="#aq">Anno</hi> 1712.</p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">XXVII.<lb/>
Madame Davis,</hi> und der<lb/><hi rendition="#aq">Lord Mohun.</hi></hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#aq"><hi rendition="#in">M</hi>Ademoi&#x017F;elle Eli&#x017F;abeth Davis</hi> war<lb/>
ihrem Ur&#x017F;prunge nach nur eines ohnweit<lb/><hi rendition="#aq">Che&#x017F;ter</hi> lebenden Pachters Tochter;<lb/>
Weil &#x017F;ie aber eine &#x017F;ehr &#x017F;cho&#x0364;ne Jungfer war, verliebte<lb/>
&#x017F;ich ihres Vaters Eigenthums-Herr, ein Vor&#x017F;pre-<lb/>
cher oder <hi rendition="#aq">Advocat</hi> von <hi rendition="#aq">Grays-Inn,</hi> de&#x017F;&#x017F;en<lb/>
Frau Mutter noch lebte, in &#x017F;ie: Und ob &#x017F;ie &#x017F;chon nur<lb/>
auf dem Lande gebohren war; &#x017F;o hatte doch ihr<lb/>
Ver&#x017F;tand und Per&#x017F;on, au&#x017F;&#x017F;er ihrer &#x017F;chlechten Klei-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">dung,</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[271/0291] und Carolus Reneuf, Ritter. London, und da ſie den Capitain Reneuf hie- ſelbſt ausforſchte, lebte ſie zur groͤſſeſten Mortifica- tion des Doctors in Unzucht mit ihm: Denn, weil demſelben die Zaͤhne ſo trefflich nach Feder- Puͤſchen gewaͤſſert hatten, ſchmuͤckte ſie ihn nun zum Uberfluß damit aus; Und als er die durch dieſen uͤbel-getroffenen Handel ſeiner Ehre und Repu- tation zugezogene Schande und Beſchimpffung betrachtete, gieng es ihm dergeſtalt zu Hertzen, daß er, ehe noch zween Monate vergiengen, Todes ver- fuhr. Allein ſie uͤberlebte ihn auch nicht viel uͤber 3. Jahre, ſo ſtarb ſie an den Kinder-Bocken, im 22ſten Jahre ihres Alters Anno 1712. XXVII. Madame Davis, und der Lord Mohun. MAdemoiſelle Eliſabeth Davis war ihrem Urſprunge nach nur eines ohnweit Cheſter lebenden Pachters Tochter; Weil ſie aber eine ſehr ſchoͤne Jungfer war, verliebte ſich ihres Vaters Eigenthums-Herr, ein Vorſpre- cher oder Advocat von Grays-Inn, deſſen Frau Mutter noch lebte, in ſie: Und ob ſie ſchon nur auf dem Lande gebohren war; ſo hatte doch ihr Verſtand und Perſon, auſſer ihrer ſchlechten Klei- dung,

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Die Angaben des Verlagsortes und des Verlegers si… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/rost_thaten_1721
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/rost_thaten_1721/291
Zitationshilfe: Rost, Johann Leonhard: Leben und Thaten Derer berühmtesten Englischen Coquetten und Maitressen. Nürnberg, 1721, S. 271. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/rost_thaten_1721/291>, abgerufen am 18.04.2021.